Suchen
Login
Anzeige:
Do, 18. August 2022, 9:11 Uhr

BASF

WKN: BASF11 / ISIN: DE000BASF111

BASF: Stabilisierungsversuch nach Tagesumkehr - Chartanalyse


01.07.22 09:53
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - BASF: Stabilisierungsversuch nach Tagesumkehr - Chartanalyse

Die BASF-Aktie (ISIN: DE000BASF111, WKN: BASF11, Ticker-Symbol: BAS, NASDAQ OTC-Symbol: BFFAF) hat ein historisch schwaches erstes Halbjahr (-32,8%) erlebt, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Allein im Juni sei es für die Papiere mit dem schwächsten Monatsergebnis seit August 2011 insgesamt 19,0% nach unten gegangen. Dabei seien die Kurse bereits in der vergangenen Woche per Gap-Down unter das markante 2020er Oktober-Tief und gleichzeitig aus dem bis dato dominierenden Trendkanal gefallen. Im Tief seien die Notierungen gestern sogar auf 39,71 EUR abgerutscht, was den tiefsten Stand seit dem 23. März 2020 und ein zwischenzeitliches Minus von 4,5% bedeutet habe. Dank eines starken Endspurts am späten Nachmittag habe die Verluste zum Handelsende jedoch auf 0,1% eingedämmt werden können.

Ausblick: Durch die gestrige Intraday-Erholung sei im Kerzenchart ein langer unterer Schatten entstanden - eine sogenannte Tagesumkehr, die angesichts des intakten Abwärtstrends jedoch lediglich als Stabilisierungsversuch zu werten sei.

Das Long-Szenario: Um das angeschlagene Chartbild etwas aufzuhellen, müssten die Notierungen über das aktuelle Wochenhoch bei 43,72 EUR steigen und damit (idealerweise per Schlusskurs) in den Abwärtstrendkanal zurückkehren. Gelinge der Re-Break, könnte es zu einem Hochlauf an das Oktober-Tief aus dem Jahr 2020 bei 45,92 EUR kommen, wobei nur wenig höher bei 46,08 EUR auch die Kurslücke vom 22. Juni geschlossen wäre. Direkt darüber dürften dann das Mai- und März-Tief bei 46,47 EUR bzw. 47,23 EUR bremsend wirken, bevor die 50-Tage-Linie bei 48,59 EUR in den Fokus rücken würde.

Das Short-Szenario: Auf der Unterseite würden sich an der runden 40er Marke und am gestrigen Tagestief bei 39,71 EUR nun die ersten Haltestellen finden. Sollten die Kurse dort auf ein neues Jahrestief abrutschen, müsste mit einem Test des Corona-Tiefs vom 16. März 2020 bei 37,36 EUR gerechnet werden - die Chance auf ein mögliches Doppeltief im großen Bild inklusive. Unterhalb dieser vielbeachteten Haltestelle würden die Kurse allerdings auf den niedrigsten Stand seit Anfang November 2009 abrutschen, wodurch sich der Abwärtstrend weiter festigen könnte. Die nächste charttechnische Unterstützung wäre dann jedenfalls bei 34,95 EUR (Top vom April 2006) zu finden. Anschließend müsste mit einer Fortsetzung der Verkäufe bis zur runden 30er Marke gerechnet werden. (Analyse vom 01.07.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze BASF-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs BASF-Aktie:
41,48 EUR -0,05% (01.07.2022, 09:53)

XETRA-Aktienkurs BASF-Aktie:
41,565 EUR +0,10% (01.07.2022, 09:39)

ISIN BASF-Aktie:
DE000BASF111

WKN BASF-Aktie:
BASF11

Ticker-Symbol BASF-Aktie:
BAS

NASDAQ OTC-Symbol BASF-Aktie:
BFFAF

Kurzprofil BASF SE:

BASF (ISIN: DE000BASF111, WKN: BASF11, Ticker-Symbol: BAS, NASDAQ OTC-Symbol: BFFAF) steht für Chemie für eine nachhaltige Zukunft. Das Unternehmen verbindet wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Rund 111.000 Mitarbeitende in der BASF-Gruppe tragen zum Erfolg ihrer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt bei. Sein Portfolio hat BASF in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2021 weltweit einen Umsatz von 78,6 Milliarden Euro. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com. (01.07.2022/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
17.08.22 , Der Aktionär
BASF: Kursziele deutlich über dem aktuellen Bewer [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - BASF-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Franziska Schimke, Korrespondentin ...
17.08.22 , Aktionär TV
Most Actives - die meistgehandelten Aktien des T [...]
Franziska Schimke blickt auf die meistgehandelten Werte beim Onlinebroker Flatex. Welche Aktien werden aktuell am häufigsten ...
17.08.22 , dpa-AFX
ROUNDUP: Chemie- und Pharmabranche plant keine [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutsche Chemie- und Pharmabranche wird aufgrund der aktuellen Wirtschaftslage nicht mehr ...