Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 4. Juli 2022, 5:12 Uhr

Allianz

WKN: 840400 / ISIN: DE0008404005

Allianz: Was wird aus AGI? Aktienanalyse


23.05.22 00:45
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Allianz-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Thomas Bergmann vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Allianz SE (ISIN: DE0008404005, WKN: 840400, Ticker-Symbol: ALV, NASDAQ OTC-Symbol: ALIZF) unter die Lupe.

Die Einigung des Münchner Versicherers mit den US-Behörden wegen der Structured-Alpha-Affäre bedeute für die Fondstochter in den USA das Aus. Die große Frage sei nun, was mit Allianz Global Investors (AGI) passieren werde. Manche Marktteilnehmer würden insgeheim mit einer Übernahme durch einen Konkurrenten rechnen.

Der Ruf der Allianz-Tochter sei seit dem Structured-Alpha-Debakel v.a. in den USA stark angeschlagen, berichte das "Handelsblatt". Der Umstrukturierungsprozess bei der AGI könnte daher sogar in der Übernahme durch einen Konkurrenten münden. Im Handel heiße es dazu, AGI könnte für die DWS ein attraktives Ziel sein. Spekulationen darüber seien allerdings schon seit mehreren Jahren gelaufen. Für die DWS wäre es sehr positiv, weil sie damit zu Branchenriesen wie BlackRock aufholen könne.

DWS-Chef Asoka Wöhrmann habe zuletzt allerdings mehrfach bekräftigt, nach passenden Übernahmekandidaten Ausschau zu halten, heiße es beim "Handelsblatt". AGI weise ein starkes Geschäft mit institutionellen Kunden vor, die DWS sei der größte Anbieter am deutschen Markt im Geschäft mit privaten Kunden.

Eine Fusion innerhalb des Konzerns mit PIMCO scheine ausgeschlossen. Die Firmenphilosophie beider Konzernteile vertrage sich nicht. Das Schicksal der Beschäftigten in den USA sei bereits besiegelt. Voya Investment Management werde das dortige Fondsmanagerteam übernehmen und die bisherigen in den USA gemanagten AGI-Fonds steuern. AGI verliere dadurch zwar die Einnahmen aus Managementgebühren, der Fondsmanager werde aber weiterhin die in Luxemburg aufgelegten Fonds sowie die Mandate für Großkunden aus Asien und Europa betreuen, diese Produkte vertreiben und dafür Vertriebsgebühren einsammeln.

Die Structured-Alpha-Affäre habe einen großen Schaden bei der Allianz-Tochter hinterlassen, aber auch den hervorragenden Ruf von Konzernchef Oliver Bäte etwas beschädigt. Allerdings dürfte in den nächsten Monaten Gras über die Sache wachsen. Langfristig dürfte es der Allianz-Aktie nicht schaden, so Maximilian Völkl vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 23.05.2022)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Allianz.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Allianz-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Allianz-Aktie:
195,70 EUR +0,05% (20.05.2022, 16:13)

XETRA-Aktienkurs Allianz-Aktie:
201,35 EUR -0,44% (20.05.2022, 15:58)

ISIN Allianz-Aktie:
DE0008404005

WKN Allianz-Aktie:
840400

Ticker-Symbol Allianz-Aktie:
ALV

NASDAQ OTC-Symbol Allianz-Aktie:
ALIZF

Kurzprofil Allianz SE:

Die Allianz Gruppe (ISIN: DE0008404005, WKN: 840400, Ticker-Symbol: ALV, NASDAQ OTC-Symbol: ALIZF) zählt zu den weltweit führenden Versicherern und Asset Managern und betreut 126 Millionen Privat- und Unternehmenskunden in mehr als 70 Ländern. Versicherungskunden der Allianz nutzen ein breites Angebot von der Sach-, Lebens- und Krankenversicherung über Assistance-Dienstleistungen und Kreditversicherung bis hin zur Industrieversicherung.

Die Allianz ist einer der weltweit größten Investoren und betreut im Auftrag ihrer Versicherungskunden ein Investmentportfolio von etwa 809 Milliarden Euro. Zudem verwalten die Asset Manager PIMCO und Allianz Global Investors 2,0 Billionen Euro für Dritte. Mit ihrer systematischen Integration von ökologischen und sozialen Kriterien in ihre Geschäftsprozesse und Investitionsentscheidungen ist die Allianz der führende Versicherer im Dow Jones Sustainability Index, veröffentlicht am 12.11.2021. 2021 erwirtschafteten über 155.000 Mitarbeiter für die Gruppe einen Umsatz von 148,5 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 13,4 Milliarden Euro. (23.05.2022/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
01:46 , Aktiennews
Allianz Aktie: Müssen Sie sich jetzt Sorgen mache [...]
Am 01.07.2022, 09:30 Uhr notiert die Aktie Allianz an ihrem Heimatmarkt Xetra mit dem Kurs von 182.12 EUR. Das Unternehmen ...
03.07.22 , Aktiennews
Doch kein Comeback bei Allianz!
Am 01.07.2022, 09:30 Uhr notiert die Aktie Allianz an ihrem Heimatmarkt Xetra mit dem Kurs von 182.12 EUR. Das Unternehmen ...
03.07.22 , Finanztrends
Allianz-Aktie: Günstig mit hohem Value?
Die Allianz kündigte eine mehrjährige Partnerschaft mit Coalition an, um das Cyber-Versicherungsangebot zu ...