Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 25. Juni 2021, 1:59 Uhr

ABB

WKN: 919730 / ISIN: CH0012221716

ABB: Operatives Ergebnis besser als erwartet - Aktienanalyse


30.04.21 11:09
Independent Research

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - ABB-Aktienanalyse von Analyst Markus Armer von Independent Research:

Markus Armer, Aktienanalyst von Independent Research, bestätigt in einer aktuellen Aktienanalyse sein Anlagevotum für die Aktie des Elektrotechnikkonzerns ABB Ltd. (ISIN: CH0012221716, WKN: 919730, Ticker-Symbol: ABJ, SIX Swiss Ex: ABBN, Nasdaq OTC-Symbol: ABLZF).

Die Zahlen für das erste Quartal 2021 hätten umsatzseitig den vorläufigen Eckdaten entsprochen. Die operative EBITA-Marge sei dagegen höher ausgefallen. Insgesamt habe das operative EBITA sowohl über den Analysten-Erwartungen als auch denen des Marktes gelegen. Die im Vorfeld der Bekanntgabe der Q1-Zahlen angehobene Umsatzguidance für 2021 sei bestätigt worden. Darüber hinaus wolle ABB bis 2023 nach wie vor eine operative EBITA-Marge in der oberen Hälfte der Spanne von 13% bis 16% (Q1 2021: 13,8%; Guidance Q2 2021: rund 14%) erzielen.

Mit Blick auf den Portfolioumbau bereite der Konzern für das E-Mobilitätsgeschäft die Ausgliederung vor und stelle einen späteren Börsengang in Aussicht. Neben den besser als erwarteten Zahlen für das erste Quartal dürfte das neue Aktienrückkaufprogramm von bis zu 4,3 Mrd. USD (Laufzeit bis 23.03.2022) zusätzlich für Unterstützung der ABB-Aktie sorgen. Der Analyst habe seine Ergebnisprognosen für die Geschäftsjahre 2021 (u.a. berichtetes EPS: 1,13 (alt: 1,10) USD) und 2022 (u.a. berichtetes EPS: 1,37 (alt: 1,34) USD) leicht angehoben. Auf Basis des Discounted-Cashflow-Modells habe er ein unverändertes Kursziel von 31,00 CHF für die ABB-Aktie ermittelt.

In Erwartung eines positiven Gesamtertrags von unter 10% (zwölf Monate) bewertet Markus Armer, Aktienanalyst von Independent Research, die ABB-Aktie weiterhin mit dem Votum "halten". (Analyse vom 30.04.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze ABB-Aktie:

L&S-Aktienkurs ABB-Aktie:
27,23 EUR -0,80% (30.04.2021, 09:39)

SIX Swiss Exchange-Aktienkurs ABB-Aktie:
29,91 CHF -0,63% (19.04.2021, 10:53)

ISIN ABB-Aktie:
CH0012221716

WKN ABB-Aktie:
919730

Ticker-Symbol ABB-Aktie:
ABJ

SIX Swiss Exchange Ticker-Symbol ABB-Aktie:
ABBN

Nasdaq OTC Ticker-Symbol ABB-Aktie:
ABLZF

Kurzprofil ABB Ltd.:

ABB (ISIN: CH0012221716, WKN: 919730, Ticker-Symbol: ABJ, SIX Swiss Ex: ABBN, Nasdaq OTC-Symbol: ABLZF) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, industrielle Automation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 130-jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung mit zwei klaren Leistungsversprechen: Strom von jedem Kraftwerk zu jedem Verbrauchspunkt zu bringen sowie Industrien vom Rohstoff bis zum Endprodukt zu automatisieren. Um zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen, verschiebt ABB als namensgebender Partner der FIA Formel E Rennsportserie die Grenzen der Elektromobilität. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 147.000 Mitarbeitende. www.abb.com. (30.04.2021/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
24.06.21 , GOLDMAN SACHS
Goldman belässt ABB auf 'Buy' - Ziel 39 Franken
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für ABB auf "Buy" ...
24.06.21 , dpa-AFX
Presse: ABB prüft Abspaltung der Sparte Prozess [...]
ZÜRICH (dpa-AFX) - Bei ABB könnte ein nächster großer Bereich abgestoßen werden. Wie ...
27.05.21 , Motley Fool
Starker Eigentümer: Kann Midea die Kuka-Aktie wi [...]
Stühlerücken bei Kuka (WKN: 620440): Der Finanzvorstand Andreas Pabst wechselt nach China zum Großaktionär ...