Suchen
Login
Anzeige:
So, 29. Januar 2023, 0:10 Uhr

m4e

WKN: A0MSEQ / ISIN: DE000A0MSEQ3

m4e in 2011 deutlicher Umsatzanstieg erwartet


06.12.10 14:35
GBC AG

Augsburg (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der GBC AG, Philipp Leipold und Manuel Hölzle, nehmen die m4e-Aktie mit dem Rating "kaufen" wieder auf.

Im ersten Halbjahr 2010 habe der Fokus klar auf der Entwicklung eigener Rechte gelegen, weshalb die Umsatzerlöse mit rund 4,5 Mio. EUR noch unter dem vergleichbaren Vorjahresniveau gelegen hätten. Im Agenturgeschäft hätten wichtige Umsatzbeiträge aus den Kooperationen mit dem DFB sowie mit dem TV-Sender RTL II resultiert. Zudem habe sich hier die Vermarktung der Vorschulmarke KiKANiNCHEN positiv ausgewirkt. Bei einem erwarteten Umsatzvolumen von 10,20 Mio. EUR in 2010 sollte die Gesellschaft ein positives EBITDA erzielen, bei aber noch einem leicht negativen Nachsteuerergebnis. Das Jahr 2010 werde somit noch ein Übergangsjahr werden.

Die hohen Investitionen in die eigenen Rechte sollten sich nach Einschätzung der Analysten dann aber bereits im kommenden Geschäftsjahr 2011 auszahlen und deutlich höhere Umsätze zur Folge haben. Als wesentlichen Wachstumstreiber würden sie hier die Animationsserie "Mia & me" sehen, deren Fertigstellung für die zweite Jahreshälfte 2011 vorgesehen sei. Die Resonanz auf die TV-Animationsserie "Mia & me" auf der diesjährigen Messe MipJunior in Cannes sei bereits vielversprechend gewesen und die Gesellschaft befinde sich bezüglich der weiteren Auswertung der Serie derzeit in aussichtsreichen Gesprächen.

Für das kommende Geschäftsjahr 2011 würden die Analysten einen deutlichen Umsatzanstieg auf dann 15,00 Mio. EUR erwarten. Bei der Tochtergesellschaft Tex-Ass würden sie für 2011 bedingt durch eine erfolgreiche Neukundengewinnung einen deutlichen Umsatzzuwachs auf 6,50 Mio. EUR erwarten. Den Umsatzbeitrag resultierend aus der Animationsserie "Mia & Me" würden sie für 2011 auf rund 2 Mio. EUR schätzen. Gleichzeitig würden sie mit deutlich positiven Ergebniskennzahlen auf Ebene des EBITDA und des Jahresüberschusses rechnen.

Die finanzielle Lage der m4e AG sei weiterhin als solide zu bezeichnen. Bei einem Eigenkapital von knapp 12 Mio. EUR gegen Ende Juni 2010 habe sich die Eigenkapitalquote auf gesunde 63,8% nach 60,1% zum Jahresende 2009 belaufen.

Im Rahmen ihres DCF-Modells hätten die Analysten für die Aktie der m4e AG ein Kursziel in Höhe von 4,58 EUR (alt: 5,78 EUR) ermittelt. Dies entspreche einem Kurspotenzial von mehr als 20%. Vor diesem Hintergrund seien die Analysten zuversichtlich, dass sich die Aktie von m4e in den kommenden Monaten positiv entwickeln werde.

Die Analysten der GBC AG vergeben daher für die Aktie von m4e das Rating "kaufen". (Analyse vom 06.12.2010) (06.12.2010/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
03.04.19 , Aktiennews
M4E: Nicht vergessen!
In unserer neuen Analyse nehmen wir M4E unter die Lupe, ein Unternehmen aus dem Markt "Telekommunikationsdienste". ...
21.03.19 , Aktiennews
M4E: Kommt jetzt der Schock?
Per 15.03.2019 wird für die Aktie M4E der Kurs von 3,083 EUR angezeigt. Das Papier zählt zur Branche "Telekommunikationsdienste".In ...
27.02.19 , Aktiennews
M4E: Wie wird der Markt DARAUF reagieren?
Per 22.02.2019 wird für die Aktie M4E am Heimatmarkt Hamburg der Kurs von 3,083 EUR angezeigt. Das Papier zählt ...