Suchen
Login
Anzeige:
Di, 29. November 2022, 7:46 Uhr

Viridax Corp. Registered Shares o.N.

WKN: A1C5X0 / ISIN: CA92823Y1079

Viridax Kooperation mit US-Behörde


22.09.10 12:24
sunday-market

Bodenheim (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "sunday-market" sehen das Kursziel für die Viridax-Aktie von 1,70 bis 1,80 Euro.

Viridax habe soeben den Abschluss eines so genannten Co-operative Research and Development Agreement ("CRADA") mit dem US-amerikanischen Landwirtschaftsministerium bekannt gegeben. Das CRADA regle die Entwicklung von rekombinanten lytisch fusionierten Produkten auf Proteinbasis, also der nächsten Generation biopharmazeutischer Produkte, die Viridax vermarkten wolle. Die fraglichen Produkte sollten auf Enzymen basieren, die aus einem zur Behandlung von Atemwegs- sowie systemischen Infektionen gezüchteten Bakteriophagen gewonnen würden. Nach dem CRADA werde die US-Regierung die gewerblichen Schutzrechte an der Proteinfusionstechnologie halten und Viridax alle Rechte zur Vermarktung der Produkte für bestimmte medizinische Anwendungen.

Schätzungen zufolge würden sich über 10 Prozent alle Krankenhauspatienten in den USA eine Infektion zuziehen. Das entspreche einem zusätzlichen Kostenaufwand für das Gesundheitssystem von rund 5 Mrd. US-Dollar pro Jahr. Nach jüngsten Angaben der US-Gesundheitsbehörden (US Centers for Disease Control and Prevention) komme es jedes Jahr zu schätzungsweise 1,7 Mio. nosokomialen Infektionen und in der Folge zu rund 99.000 Todesfällen. Beatmungsassoziierte Pneumonien würden 15 Prozent der nosokomialen Infektionen ausmachen. Dies sei die häufigste nosokomiale Infektionsart, auf die 27 Prozent der Infektionen auf Intensivstationen bzw. 24 Prozent der Infektionen auf Herzstationen entfallen würden. Die Mortalitätsrate bei Beatmungspneumonien liege Berichten zufolge zwischen 20 und 50 Prozent und führe zu geschätzten Mehrkosten von 40.000 US-Dollar pro Erkrankung.

Dazu Dr. Richard Honour, Vice-President Research and Development bei Viridax: "Den Statistiken zufolge sind Atemwegs- sowie systemische Infektionen in amerikanischen Krankenhäusern und die damit verbundenen Kosten - sowohl in finanzieller als auch menschlicher Hinsicht - ein ernstes und zunehmendes Problem, das den Gesundheitssektor weltweit beschäftigt. Viridax bietet hier eine Lösung, die dem Patienten hilft, die Gesundheitskosten senkt und dabei gleichzeitig Shareholder Value schafft."

Abgesehen von der Tatsache, dass Viridax frisch am Markt und mit einigen Imagekampagnen zu rechnen sei, sei auch wirklich etwas an der Story dran. Eine Behörde, in diesem Fall das US-Landwirtschaftsministerium, prüfe lange und detailliert, bevor man eine Kooperation eingehe. Viridax habe eine Kooperation mit dem US-Landwirtschaftsministerium abgeschlossen. Für die Experten ein Zeichen von Qualität. Dies dürfte, so würden sie aus gut informierten Kreisen hören, nicht die letzte News gewesen sein.

Die Experten von "sunday-market" sehen das Kursziel für die Viridax-Aktie von 1,70 bis 1,80 Euro. Der Stopp-Kurs werde bei 0,90 Euro gesehen. (Analyse vom 22.09.2010) (22.09.2010/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.