Suchen
Login
Anzeige:
Di, 29. November 2022, 8:37 Uhr

United Internet

WKN: 508903 / ISIN: DE0005089031

United Internet kommt allmählich in Schwung


20.09.10 09:28
sunday-market

Bodenheim (aktiencheck.de AG) - Nach Ansicht der Experten von "sunday-market" ist die Aktie von United Internet unverändert kaufenswert.

"sunday-market"-Dauerfavorit United Internet komme allmählich in Schwung. Seit Anfang Juli habe sich das Papier um ein Viertel verteuert. Die Rally werde weitergehen, da offensichtlich immer mehr Investoren an die Wachstumsstory und Investitionsoffensive von CEO Ralph Dommermuth glauben sowie damit United Internet wieder entdecken würden.

Die Zahlen für das 1. Halbjahr seien angesichts erhöhter Investitionen für die Zukunft in diesem Jahr sehr erfreulich ausgefallen. Der Umsatz habe um knapp 15% auf 930,8 Millionen Euro expandiert. Das EBITDA sei um 4,8% auf 182 Millionen Euro gestiegen. United Internet investiere in diesem Jahr stark in die DSL-Qualitätsoffensive und in neue Geschäftsfelder wie mobiles Internet sowie Cloud Computing. Ohne diese erhöhten Aufwendungen wären die Zahlen noch deutlich besser gewesen. Insgesamt seien in den ersten sechs Monaten des 1. Semesters ca. 25 Millionen Euro für neue Wachstumsfelder ausgegeben worden. Vor Steuern und Zinsen sei das Ergebnis leicht unter dem vergleichbaren Niveau des Vorjahreszeitraums gewesen. Das EBIT habe sich von 147,6 auf 142,2 Millionen Euro reduziert. Die Marge von über 15% könne sich dennoch sehen lassen.

Grund für den planmäßigen Rückgang seien höhere Abschreibungen infolge des erworbenen freenet-DSL-Kundenbestands gewesen. Das Ergebnis je Aktie sei von 36 auf 34 Cent nur leicht gesunken. Kräftig klotzen könne United Internet bei den Cashflows. Der Cashflow aus der betrieblichen Tätigkeit sei von 126,2 auf 143,7 Millionen Euro angestiegen. Das zeige wieder einmal: United Internet sei und bleibe eine Gelddruckmaschine.

Vor dem Hintergrund der erfolgreichen Entwicklung im 1. Halbjahr 2010 bekräftige Ferrari-Fahrer Dommermuth die Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr. Der CEO rechne mit einem Umsatzwachstum von ca. 15% auf 1,9 Milliarden Euro. Das EBITDA werde weiterhin auf dem Rekordniveau von 2009 erwartet, trotz der beschriebenen hohen Aufwendung für das Wachstum in der Zukunft. Im vergangenen Jahr habe das Unternehmen ein EBITDA ohne positive Einmaleffekte von 356,1 Millionen Euro erzielt.

Gründer und Großaktionär Dommermuth wolle es wissen. Er gebe Vollgas und investiere in 2010 viel Geld für zukünftiges Wachstumspotenzial. Mit Cloud Computing und mobilem Internet setze der Firmenchef auf vielversprechende Themen. Mit einer eigenen Mobilfunkmarke solle das Wachstum zusätzlich beschleunigt werden. Fokus seien hierbei nicht Sprachdienste, sondern mobile Dienste und Applikationen auf Smartphones. Die Mobilfunkkunden, die alleine im Juli gewonnen worden seien, würden einen guten Start in das Geschäft und ins 3. Quartal zeigen. Insgesamt würden die Aufwendungen dafür bei ca. 50 Millionen Euro im Gesamtjahr liegen. Das sei der Grund, weshalb das EBITDA in diesem Turnus nur stagniere.

Im kommenden Jahr werde das Unternehmen beim Gewinn wieder deutlich zulegen. Die Investitionen würden sich um ca. 20 Millionen Euro reduzieren. Das entspreche bereits einem EBITDA von fast 380 Millionen für 2011. Basierend auf zusätzlichem Wachstum aus dem Kerngeschäft und neuen Bereichen würden die Experten sogar mit einem EBITDA von deutlich mehr als 400 Millionen Euro rechnen. 2011 werde für United Internet sodann wieder ein Rekordjahr. Netto dürften mehr als 210 Millionen Euro in der Kasse klingeln oder mehr als 90 Cent je Aktie.

Mit innovativen Produkten, einer hohen Vertriebskraft und Geschäftsbeziehungen zu Millionen kleinerer Firmen und Privatanwendern, habe das Unternehmen beste Chancen von boomenden Märkten wie Cloud Computing sowie mobiles Internet massiv zu profitieren. Das Geld liege förmlich auf der Straße. Dommermuth und seine über 4.000 Mitarbeiter müssten das Geld nur aufheben.

Der rund 2,5 Milliarden Euro schwere TecDAX-Konzern, an dem Dommermuth fast 40% hält, ist weiter kaufenswert, so die Experten von "sunday-market" zur United Internet-Aktie. Das KGV für 2011 von 11 sei super günstig. Zudem würden die Experten in den kommenden Wochen positive News nicht ausschließen, die den Kurs weiter beflügeln könnten. (Ausgabe 431 vom 19.09.2010) (20.09.2010/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
21,70 plus
+1,02%
3.083 plus
+0,54%
19,16 plus
+0,45%
03:35 , Aktiennews
United Internet Aktie: Das ist ein absoluter Befrei [...]
Für die Aktie United Internet stehen per 28.11.2022, 14:36 Uhr 19.2 EUR an der Heimatbörse Xetra zu Buche. ...
28.11.22 , Aktiennews
United Internet Aktie: Bestätigung für den Knaller!
Für die Aktie United Internet stehen per 28.11.2022, 14:36 Uhr 19.2 EUR an der Heimatbörse Xetra zu Buche. ...
28.11.22 , dpa-AFX
ROUNDUP/'Weiße Flecken': Netzbetreibern droht Sa [...]
BONN (dpa-AFX) - Der Druck auf Deutschlands Netzbetreiber steigt, 4G-Funklöcher schnellstmöglich zu schließen. ...