Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 3. Februar 2023, 20:37 Uhr

US-Treasuries deutliche Kursgewinne


07.05.03 10:30
Hamburgische LB

So einfach sind die kleinen Freuden: der nette ältere Herr mit der fetzigen Hornbrille verlautbart einige Äußerungen und die US-Treasuries schließen in die gestrige Handelssitzung mit deutlichen Kursgewinnen, so die Analysten der Hamburgischen Landesbank.

Die Notenbanksitzung in den USA sei im Ergebnis - keine Zinssenkung - von den meisten Marktteilnehmern so erwartet worden. Dass der Zentralbankrat einen derart schwachen Ausblick zeichnen würde, wie es sich in der Einschätzung "weakness" zur weiteren Konjunkturentwicklung ausdrücke, habe dann doch überrascht. Stehe dies doch in den Augen der FED-Auguren im Widerspruch zum eher optimistischen Bericht, den FED-Chef Greenspan noch in der Vorwoche auf dem Kapitol gegeben habe.

Für die Marktteilnehmer Grund genug, das Szenario "Niedrigzinsen auf mittlere Sicht" zu entstauben und sich entsprechend durch Treasury-Käufe aufzustellen. Hoffnungen auf eine weitere Leitzinssenkung seien damit zwar erneut angefacht. In diesem Umfeld würden dann auch die Auktionen - gestern 22 Mrd. USD 3jähriger, heute 18 Mrd. USD 5jähriger Papiere - nicht wirklich schaden, sie würden die Marktakteure eher zwischen Leitzinsphantasie und Angebotsüberhang hin und her reißen.

Doch nach der gestrigen Korrektur sehe man nicht den Beginn einer neuen Treasury-Rallye, sondern eine trotz Schatzamts-Aktivität eingeleitete Stabilisierung des Treasury Segments. Lediglich Großhandelslager und Verbraucherkredite von der Datenseite, so dass die 10j US-Treasuries im Band 3,75% - 3,80% bleiben sollten.