Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 30. September 2022, 20:59 Uhr

US-Treasuries mit Kursgewinnen


23.05.03 13:29
Hamburgische LB

Nach der kurzen Verschnaufpause vom Vortag konnten die US-Treasuries in der gestrigen Handelssitzung wieder Kursgewinne über die gesamte Kurve verbuchen, so die Analysten der Hamburgischen Landesbank.

Die detailliertere Analyse der Anhörung von Alan Greenspan vor dem Senat habe die Marktteilnehmer nun doch zu der Erkenntnis geführt, dass weitere Zinssenkungen möglich seien und dass es trotz seiner vergleichsweise optimistischen Töne bis zu einem nachhaltigen Wirtschaftsaufschwung noch ein längerer Weg sei. Weil die Konjunkturdatenlage derzeit dünn sei, würden sich die Akteure auf die jobless claims stürzen. Sie hätten mit 428.000 erneut über den Schätzungen gelegen.

Das Verschieben der Auktion der 3- und 6-Monats-Bills sowie der Auktion von 2jährigen Notes wegen des Erreichens der Verschuldungsobergrenze - die Anhebung um 984 Mrd. USD sei noch nicht erfolgt - sei ebenso ohne Wirkung auf den Bondmarkt wie das Steuersenkungsprogramm mit einem Volumen von 350 Mrd. USD geblieben, das gestern verabschiedet worden sei. Gerade die geplanten Steuersenkungen sollten aber als Belastung auf den Bondmarkt wirken, denn die Gegenfinanzierung werde wohl kaum durch Kürzung von Staatsausgaben erfolgen, sondern durch zusätzliche Verschuldung und damit mehr Anleihen.

Heute werde es ein ruhiger Handelstag werden, denn zum einen gebe es keine Konjunkturdaten. Zum anderen werde der Handel wegen des langen Wochenendes (US-Memorial Day) früh beendet (14 Uhr Ortszeit). Kleinere Gewinnmitnahmen könnten jedoch für leichten Abgabedruck sorgen. Zusammengefasst erwarte man eine Seitwärtstendenz.