Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 8. Februar 2023, 14:34 Uhr

US-Konjunktur besser als erwartet


20.06.03 15:26
BBBank

In den USA wurden Konjunkturzahlen veröffentlicht, die allesamt besser als erwartet ausfielen, berichten die Analysten der BBBank.

Der Index der Frühindikatoren sei im Mai um 1,0% angestiegen. Der Markt habe mit einem Zuwachs von 0,6% gerechnet. Des Weiteren seien der Konjunkturindex der Federal Reserve Bank von New York und die Anträge auf Arbeitslosenhilfe in der letzten Woche überraschend stark ausgefallen. Beobachter hätten allerdings argumentiert, dass die Aktienindizes mittlerweile sehr hoch gestiegen seien. Sie hätten betont, dass die Notierungen im Vergleich zu den Gewinnerwartungen der Unternehmen nicht gerechtfertigt seien. Der Dow-Jones-Index habe deswegen um 1,23% auf 9.179,53 Punkte nachgegeben.

Der Mischkonzern General Electric habe sich um 2,83% auf 29,86 US-Dollar verbilligt. Das Unternehmen habe berichtet, dass die Aufträge in der Kunststoffsparte zurückgegangen seien. Beobachter hätten deshalb vermutet, dass das Unternehmen demnächst seine Prognose für das laufende Quartal reduzieren könnte.

Die Investmentbank Morgan Stanley sei um 6,14% auf 44,01 US-Dollar gefallen. Das Finanzinstitut habe verkündet, dass der Jahresüberschuss im zweiten Quartal um rund 25% gesunken sei. Daraufhin hätten einige Analysten ihr Anlageurteil über die Aktie verringert.

Am Rentenmarkt seien die richtungsweisenden Staatsanleihen mit dreißig Jahren Laufzeit um weitere 9/32 auf 115 7/32 gefallen. Die Rendite sei damit auf 4,42% geklettert.