Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 19. August 2022, 1:08 Uhr

US-Dollar tritt auf der Stelle


15.11.06 13:21
Helaba Trust

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Seit Mai tritt der US-Dollar mehr oder weniger auf der Stelle und bewegt sich gegenüber dem Euro in einer Handelsspanne zwischen 1,25 und 1,28 USD, berichten die Analysten von Helaba Trust.

Veränderungen innerhalb dieses Seitwärtsbandes würden überwiegend durch US-Konjunkturnachrichten ausgelöst. Würden die Meldungen negativ überraschen, dann würden die Konjunkturpessimisten die Führung übernehmen und der Greenback gerate unter Druck. Umgekehrt profitiere der US-Dollar, wenn die Optimisten sich bestätigt fühlen würden. Der Zweikampf zwischen beiden Lagern werde wohl bis Ende des Jahres andauern und die US-Währung weiter in ihrer Handelsspanne halten.

Spätestens zum Jahreswechsel dürfte der entscheidende Richtungsimpuls von den Optimisten kommen. Die FED werde dem Widererstarken der Nachfragekräfte zusammen mit einer Festigung der Inflation außerhalb ihres Toleranzbereiches Rechnung tragen. Dabei dürfte die Zinsdifferenz am Geld- und Kapitalmarkt im nächsten Jahr den Greenback begünstigen. (15.11.2006/ac/a/m)


 
Werte im Artikel
7,50 minus
-1,32%