Suchen
Login
Anzeige:
Di, 6. Dezember 2022, 5:50 Uhr

US-Börsen abgeschwächt


26.06.03 12:47
BBBank

In den USA gingen die Notierungen in den Keller. Investoren reagierten enttäuscht, da die US-Notenbank die Zielrate für Tagesgeld um nur 25 Basispunkte auf jetzt 1,0% senkte, so die Analysten der BBBank.

In den letzten Tagen hätten einige Kommentatoren gehofft, dass der Offenmarktausschuss der Zentralbank die Zinsen stärker erniedrigen werde. Der Dow-Jones-Index sei um 1,08% auf 9.011,53 Stellen gefallen. Allerdings hätten die Währungshüter darauf hingewiesen, dass sie zu einem weiteren Zinsschritt bereit seien, falls die Inflation noch weiter zurückgehen werde. Die Bemerkung habe den Kursverfall begrenzt.

Der Hypothekenfinanzierer Freddi Mac habe sich um 1,6% auf 50,83 US-Dollar verteuert. In den letzten Wochen sei das Unternehmen heftig kritisiert worden, da es auf Verlangen der Wertpapieraufsichtsbehörde SEC die Bilanzen der letzten Jahre nochmals geprüft habe. Freddi Mac habe festgestellt, dass es in den vergangenen drei Jahren einen Gewinn erwirtschaftet habe, der zwischen 1,5 und 4,5 Mrd. US-Dollar höher als bisher ausgewiesen ausgefallen sei.

Die Technologieunternehmen Cisco Systems und Nextel Communications hätten um 0,72% auf 16,87 US-Dollar beziehungsweise um 2,48% auf 16,67 US-Dollar zugelegt. Zuvor habe die Investmentbank Lehman Brothers die beiden Aktien in ihre Liste mit den zehn außergewöhnlichsten Werten aufgenommen. Die in der Aufstellung vertretenen Aktien hätten sich im letzten Jahr um 72% besser als der S&P-500-Index entwickelt.