Suchen
Login
Anzeige:
Do, 18. August 2022, 10:35 Uhr

Spectral Capital

WKN: A1C4WJ / ISIN: US84757R1095

Spectral Capital auf Rendite getrimmt


07.10.10 11:17
sunday-market

Bodenheim (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "sunday-market" nehmen die Spectral Capital-Aktie unter die Lupe.

Jedem Aktionär sei klar, dass ein Unternehmen das Ziel habe, eine möglichst hohe Rendite zu erwirtschaften. Doch selten finde man eine Firma, die dieses Ziel derart fanatisch betreibe wie Spectral.

Als die Experten die Aktie erstmals gesehen hätten, hätten sie sich gefragt: "Was macht Spectral eigentlich?". Die Antwort sei so erstaunlich wie einfach: völlig egal! Spectral giere regelrecht danach, die profitabelsten Projekte zu bekommen oder zu gestalten. Dabei habe man das Internet genauso im Fokus wie Rohstoffe. Daher komme auch der Name Spectral nicht zufällig zustanden, denn man wolle ein breites Spektrum mit Renditeperlen abdecken.

Interne sowie vor allem externe Expertenteams würden bestimmte Zielgebiete ausloten. So sei z.B. momentan der Bereich der Mineralien und Rohstoffe sehr gefragt. Speziell der Bereich der so genannten Seltenen Erden.

Am Beispiel China könne man gut sehen, dass ein regelrechter Wirtschaftskrieg ausgebrochen sei. Es gebe zahlreiche Rohstoffe, die China nicht mehr exportiere, sondern nur noch importiere. Der Goldpreis klettere auf immer neue Höhen. Rohstoffpreise ebenso. Hier packe Spectral dann kurzerhand die Brechstange aus und drücke sich in den Markt hinein.

Spectral Capital habe jüngst eine 47-prozentige Beteiligung an Mineralminen in der russischen Chita-Region verkündet. Diese solle hauptsächlich zur Gewinnung von Gold und anderen Wertmetallen bis hin zu Seltenen Erden genutzt werden.

"Spectral war auf der Suche nach einer neuen Möglichkeit, die bestehenden Anlagewerte aufzustocken und das Betriebseinkommen zu vergrößern. Wir glauben, dass es für uns von größter Bedeutung ist, außerhalb des Technologiesektors zu diversifizieren. Auf einem Gebiet mit finanziellen Wachstumsaussichten, die der aktuellen wirtschaftlichen Situation angepasst sind. In Anbetracht des unvergleichlichen Anstiegs des Goldpreises, bei weiterhin unsicherer Wirtschaftslage, ist Spectral davon überzeugt, mit dem Erwerb der Chita Minen dabei einen bedeutenden Meilenstein erreicht zu haben", habe CEO Jenifer Osterwalder die Beteiligung kommentiert.

Durch die Beteiligung an den zwei Chita-Minen durch Spectral verpflichte sich das Unternehmen, die erforderlichen Forschungs- und Entwicklungsprojekte zu finanzieren. Partner Gamma Investment Holding, von denen die Beteiligung gekauft worden sei, stehe unter diesem Abkommen der Mineralminen in der Chita-Region der russischen Föderation ein Netto-Förderzins von 1 bis 2% zu, nebst Optionen für den Erwerb von 5.000.000 Spectral-Aktien zu einem Basispreis von 1 US-Dollar pro Aktie.

"Über die nächsten Monate planen wir, uns das nötige finanzielle, technische, operationelle sowie Management-Fachwissen für diese Tätigkeit anzueignen. Ich bin zu 100% davon überzeugt, dass Spectral in der Entwicklung der Anlage ein wertvoller Partner sein wird und eine führende Rolle in der Anwendung von umweltfreundlichen Methoden zur Gewinnung der Bodenschätze einnehmen kann - nebst der Erzielung eines bedeutenden Gewinns. Wir befinden uns noch im Anfangsstadium dieses Prozesses, gehen aber davon aus, dass wir schnell aufholen werden", so Osterwalder.

Wie das Unternehmen im August 2010 angekündigt habe, wolle die Gesellschaft zukünftig in Bereiche expandieren, die "kurz- und langfristige Finanzierungs- und Einkommensmöglichkeiten bieten". Durch die Beteiligung an den Mineralminen schreite dieser Prozess nunmehr voran.

Die größten deutschen Tageszeitungen hätten bereits über den Kampf um Seltene Erden geschrieben. Alleine die Beteiligung in Russland sei ein Mega-Deal gewesen, den Spectral gemäß der unternehmerischen Ausrichtung bestens eingefädelt habe. Die Experten würden damit rechnen, dass die Medienlandschaft die Spectral-Aktie schon bald aufgreifen und ordentlich berichten werde. Aus dem explosiven Bereich der Seltenen Erden dürfte dies, wie man höre, nicht unbedingt die letzte Meldung gewesen sein.

Die schier fanatische Unternehmensausrichtung klingt für die Spectral Capital-Aktie nach Meinung der Experten von "sunday-market" ungewöhnlich, aber auch rein aus Sicht eines Aktionärs traumhaft. Das Kursziel sehe man bei 1,70 bis 1,80 Euro. (Analyse vom 07.10.2010) (07.10.2010/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
30.09.21 , Aktiennews
Spectral Capital: Sowas erlebt man auch nur ein M [...]
Spectral Capital weist am 30.09.2021, 06:36 Uhr einen Kurs von 0.014 USD an der Börse auf. Das Unternehmen wird ...
12.09.21 , Aktiennews
Spectral Capital: Was ist hier nur passiert?
Für die Aktie Spectral Capital aus dem Segment "IT-Beratung und andere Dienstleistungen" wird am 12.09.2021, ...
30.08.21 , Aktiennews
Spectral Capital: Anleger sollten dies wissen!
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Spectral Capital, die im Segment "IT-Beratung und andere ...