Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 10. August 2022, 10:58 Uhr

Spectral Capital

WKN: A1C4WJ / ISIN: US84757R1095

Spectral Capital im Rohstoffmarkt gelandet


13.10.10 11:10
sunday-market

Bodenheim (aktiencheck.de AG) - Für die Experten von "sunday-market" ist die Spectral Capital-Aktie ein spekulativer Tradingkauf.

Neben dem Goldpreis würden auch die Preise für Metalle und generell Rohstoffe in die Höhe donnern. Ganz extrem gehe es seit Monaten im Bereich der Seltenen Erden beziehungsweise den so genannten Hightech-Metallen zu. Doch wie sei es zu einer so plötzlichen Preisexplosion gekommen? Warum eine solche Knappheit? Was seien das für Metalle? Und warum kämen diese Metalle zu 99% in China vor?

Zwischen China und Japan krisele es - und China lasse die Muskeln spielen. Da habe es einen Zwischenfall mit einem Fischerboot gegeben und Japan glaube sich erlauben zu können, den chinesischen Kapitän gefangen zu halten. China habe nun mit einem Lieferstopp bestimmter Seltener Erden nach Japan geantwortet. Der Kapitän solle nun freigelassen werden. Um was gehe es da?

China gewinne 93 Prozent der Mineralien, die auf Seltenen Erden basieren würden und sei verantwortlich für über 99 Prozent der speziellen Seltenen Erden, die höchste Preise erzielen würden (meistens seien es die Oxide), typischerweise mit Preisen im Bereich von mehreren Hundert US-Dollar pro Kilo.

Es gebe 92 Elemente, aus denen alles bestehe im Weltall (die künstlich erzeugten lasse man hier außen vor). 20 davon seien in unserem Leben und unserer Umwelt allgegenwärtig, weitere 20 kämen öfters vor. Der Rest von 52 sei gebunden an sehr spezielle Anwendungen, wenn überhaupt. Die am wenigsten häufigen dieser 52 würden sich Seltene Erden nennen und seien, wie der Name schon sage, selten.

Es handle sich um Elemente mit den Namen Yttrium, Lanthan, Samarium, Actinium, Thorium, Ytterbium oder Neodym. Diese Elemente seien nicht extrem selten, aber sie kämen praktisch immer vergesellschaftet mit anderen ihrer Art vor, was die Trennung und reine Gewinnung extrem aufwendig mache. Dazukomme, sie kämen typischerweise zusammen mit radioaktiven Elementen wie Uran und Thorium (die selbst zu den Seltenen Erden gehören würden) vor - und das koste noch zusätzlich bei der Aufbereitung.

China habe begonnen in den letzten Jahren praktisch den ganzen Markt dieser Seltenen Erden zu kontrollieren. Die von den chinesische Firmen offerierten Preise seien so niedrig gewesen, dass fast alle Minen außerhalb Chinas geschlossen worden seien, speziell jene in den USA, die vorher bei Weitem die meisten von ihnen angeboten hätten.

Seltene Erden-Metalle seien notwendig für das Glas der Solarzellen, für Bestandteile von Wind-Turbinen, Sonare und für Lenkflugkörper. Sie würden gebraucht für die kleinen hydraulischen Lenk-Kontrollen in unseren heutigen Pkws und man brauche sie, um Hybrid-Autos zum Funktionieren zu bringen wie z. B. den Toyota Prius. Sie seien nötig, um die Superleitfähigkeit zu erzeugen, sie seien Bestandteile der Seltene-Erden-Magnete, sie seien in modernen Batterien zu finden, sie würden zu optisch-elektronischen Anwendungen gehören, wie bestimmte Laser, man brauche sie für Kathodenstrahl-Röhren wie im Fernseher und für bestimmte Mikrowellen-Anwendungen und ebenfalls, um Wolfram schmelzen zu können, das wiederum für bestimmte Legierungen gebraucht werde. Kurz: Das ganze moderne Leben sei ohne sie nicht mehr vorstellbar.

Doch der moderne Kapitalismus, also der von der staatsmonopolistischen Art, kenne kein Kriterium Verfügbarkeit, er kenne nur Profitabilität, Profitabilität und noch einmal Profitabilität. Darum hätten fast überall auf der Welt die Bergwerke, in denen (auch) Seltene Erden gewonnen worden seien, zugemacht, nachdem China seine Vorkommen an Seltenen Erden entdeckt und sie mit Arbeit unter subhumanen Bedingungen auszubeuten begonnen habe. Niemand habe mehr mit den chinesischen Preisen mithalten können und so seien heute fast alle einschlägigen Bergwerke außerhalb Chinas geschlossen. Noch vor drei Jahrzehnten sei die Mountin Pass Mine in Kalifornien, USA, fast der einziger Lieferant von Seltenen Erden gewesen. So könne nun China die anderen Länder um den Finger wickeln.

Ein verhältnismäßig nichtiger Anlass sei verwendet worden, um den Rest der Welt in die Schranken zu weisen. In Gewässern, die sowohl Japan als auch China für sich beanspruchen würden, sei ein chinesisches Fischerboot von japanischer Marine aufgebracht worden. Der Kapitän sei ins Gefängnis gesteckt worden. China habe es nicht bei Protesten belassen, sondern die Lieferung bestimmter Seltenen Erden nach Japan eingestellt. Der Toyota Prius könne nicht mehr hergestellt werden. Bekanntlich hätten moderne Automobilindustrien keine Lager mehr.

Es werde in den USA bereits diskutiert, einige Bergwerke für Seltene Erden wieder zu eröffnen. Nur: Da müsste die Regierung jedes Kilogramm an Produkten mit Staatsgeldern versehen - und Staatsgelder seien in den USA im Moment wohl seltener als die Seltenen Erden an sich.

Mit einem ersten Projekt in Russland sei Spectral Capital nun in den Rohstoffmarkt eingestiegen. Besonders die Seltenen Erden (auch Hightech-Metalle genannt) stünden dabei im Fokus. Dieser Bereich werde aktuell, gerade aufgrund des Konflikts zwischen Japan und China, verstärkt in den Medien gebracht.

Wie man aus gut informierten Quellen höre, könnte sich bei Spectral bezüglich Seltener Erden bald etwas "tun". Das dies zu extrem hohen Kursausschlägen führen könne, dürfte jedem klar sein. Vorhandene Medienpräsenz und gegebenenfalls eine passende Meldung ... und die 1,50 Euro seien greifbar.

Für die Experten von "sunday-market" ist die Spectral Capital-Aktie ein spekulativer Tradingkauf. Das Kursziel sehe man zwischen 1,70 und 1,80 Euro. (Analyse vom 13.10.2010) (13.10.2010/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
30.09.21 , Aktiennews
Spectral Capital: Sowas erlebt man auch nur ein M [...]
Spectral Capital weist am 30.09.2021, 06:36 Uhr einen Kurs von 0.014 USD an der Börse auf. Das Unternehmen wird ...
12.09.21 , Aktiennews
Spectral Capital: Was ist hier nur passiert?
Für die Aktie Spectral Capital aus dem Segment "IT-Beratung und andere Dienstleistungen" wird am 12.09.2021, ...
30.08.21 , Aktiennews
Spectral Capital: Anleger sollten dies wissen!
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Spectral Capital, die im Segment "IT-Beratung und andere ...