Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 8. August 2022, 15:28 Uhr

SOFTLINE AG O.N. JGE

WKN: A1CSFP / ISIN: DE000A1CSFP1

Softline drückt aufs Wachstumspedal


04.10.10 12:12
sunday-market

Bodenheim (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "sunday-market" halten die Softline-Aktie für kaufenswert.

Knut Löschke sei zurück. Der ehemalige Gründer der PC-Ware habe sich bei der Softline AG eingekauft und sei zwischenzeitlich auch zum Vorstand berufen worden. Der Professor habe PC-Ware aufgebaut und erfolgreich an die österreichische Raiffeisen Informatik GmbH verkauft. PC-Ware habe übrigens zu den Favoriten von "sunday-market" gehört und sei zigfach empfohlen worden. Nunmehr wolle Löschke es noch einmal wissen.

Die Softline AG sei eine Beteiligungsholding mit Fokus auf den IT-Markt. Seit diesem Jahr würden die Softline Solutions GmbH und die Prometheus GmbH zur Gruppe zählen. Im Fokus der von Softline Solutions angebotenen Dienstleistungen stehe dabei das Konzept des "Cloud Computing". Ziel sei sich als führender Anbieter von IT-Infrastrukturen, die jeweils an die Erfordernisse von Geschäftsprozessen der Anwender angepasst würden, zu etablieren. Zu den weiteren Schwerpunkten würden die Bereiche Software Asset Management, Multivendor Premier Support, IT-Infrastruktur-Consulting, Managed Services und Software-Lizenzberatung zählen. Die Tochter Prometheus sei ein klassischer IT-Dienstleister für IT-Servicehäuser, Hard- und Softwarehersteller sowie Systemhäuser.

Löschke habe sich für die Softline in den nächsten Jahren üppiges Wachstum auf die Fahnen geschrieben. Über eine "buy and build" Strategie solle die Firma in neue Dimensionen wachsen. Das Vorhaben koste natürlich Geld. Um die Zukaufstrategie zu finanzieren, habe das Unternehmen jüngst 4,3 Mio. neue Aktien platziert und daraus brutto mehr als 12 Mio. Euro erlöst. Die neuen Aktien seien zu 2,85 Euro platziert worden. Mit dem frischen Kapital an Bord könne Löschke auf die Pirsch gehen und das Geschäft verstärken. Objekte der Begierde würden nach eigenen Angaben im In- und Ausland sitzen. Neben deutschen Gefilden stehe vor allem die Expansion in das europäische Ausland auf der Agenda. Aus diesem Grund werde künftig der neue Geschäftsbereich Softline Europe als drittes Segment hinzukommen.

Softline solle in ein paar Jahren ein internationaler IT-Dienstleister in Europa werden. In der Anfangsphase der Wachstumsstrategie seien mehrere Zukäufe in Europa geplant. Löschke könnte sich vier bis fünf IT-Unternehmen im europäischen Ausland kaufen. Vielversprechend seien Bereiche die IT-Bereiche wie Virtualisierung, Software as a Service, Software Asset Management, Software Support und Infrastruktur-Outsourcing. In der weiteren Phase des Wachstums solle die geografische Expansion in weitere Auslandsmärkte vorangetrieben werden. Fokus wäre dann die Übernahme von IT-Unternehmen im osteuropäischen Ausland. Da Softline in diesem Jahr bereits schon zwei Mal den Kapitalmarkt angezapft habe, stehe der Gesellschaft eine firepower von mehr als 20 Mio. Euro zur Verfügung. Mit diesem Geld lasse sich die Anfangsphase der Strategie locker finanzieren.

Nach ca. 10 Mio. Euro Umsatz in 2010 könnten im kommenden Jahr bereits gut 50 Mio. Euro umgesetzt werden. Ab 2011 würden die Experten zudem das Erreichen der Gewinnzone erwarten. Mittelfristig dürfte die Einnahmeschwelle von 100 Mio. Euro geknackt werden. Die nunmehr 8,6 Mio. Aktien würden einem Börsenwert von rund 25 Mio. Euro entsprechen. Teuer sei Softline nicht. Die Experten würden raten, auf das Know-how von Löschke zu setzen. Er habe in Leipzig Kristallographie studiert und später in Zusatzstudien in Moskau und Novosibirsk promoviert. 1990 habe er die PC-Ware gegründet. Die Firma habe ihren Umsatz später auf mehr als eine halbe Milliarde Euro katapultiert.

Die Aktie von Softline ist kaufenswert, so die Experten von "sunday-market". (Ausgabe 433 vom 03.10.2010) (04.10.2010/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
31.07.19 , GBC AG
Softline: GJ 2018 mit neuem Rekordumsatz und se [...]
Augsburg (www.aktiencheck.de) - Softline-Aktienanalyse von der GBC AG: Marcel Goldmann und Cosmin Filker, Aktienanalysten ...
24.09.18 , GBC AG
Softline: Starke Marktposition in Deutschland - Enor [...]
Augsburg (www.aktiencheck.de) - Softline-Aktienanalyse von der GBC AG: Marcel Goldmann und Cosmin Filker, Aktienanalysten ...
15.09.15 , Der Anlegerbrief
Softline-Aktie: Ein guter Zeitpunkt - Aktienanalyse
Krefeld (www.aktiencheck.de) - Softline-Aktienanalyse von "Der Anlegerbrief" Die Experten von "Der ...