Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 2. Dezember 2022, 20:32 Uhr

SNP

WKN: 720370 / ISIN: DE0007203705

SNP-Aktie: Großlizenzgeschäft gestaltet sich schwieriger als erwartet


07.01.13 16:01
BankM-Repräsentanz der biw A

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Daniel Großjohann, Michael Vara und Benjamin Ludacka, Analysten der BankM-Repräsentanz der biw AG, stufen die SNP Schneider-Neureither & Partner-Aktie (ISIN DE0007203705 / WKN 720370) weiterhin mit "kaufen" ein.

Die jüngste Prognoseabsenkung der SNP AG auf einen Jahresumsatz von rund EUR 27 Mio. lasse auf ein mageres Jahresendgeschäft schließen. Die neue Prognose impliziere einen Q4-Umsatz von rund EUR 6,1 Mio., was etwa 19% unter dem Vergleichszeitraum des Vorjahres liegen würde. Die neue EBIT-Guidance (knapp zweistellige EBIT-Marge) impliziere zudem, dass das sonst saisonal so starke Schlussquartal ergebnisseitig das schwächste 2012er Quartal sei. Dies sei nur durch ein sehr schwaches Lizenzgeschäft (SNP T-Bone) bei gestiegener Fixkostenbasis zu erklären.

Die Kursreaktion am ersten Handelstag nach der Gewinnwarnung von zeitweise -20% sei heftig gewesen und sei in Augen der Analysten vor allem durch die Unsicherheit der Investoren zu erklären. Bei weiter gut gefüllter Pipeline dürften Verschiebungseffekte zwar für ein stärkeres erstes Halbjahr 2013 sorgen, aufgrund der noch geringen Softwarebasis werde sich jedoch zunächst noch eine hohe Volatilität zeigen.

Bedingt durch das schlechte Schlussquartal und die Verwässerung im Zuge der Ende 2012 durchgeführten Kapitalerhöhung dürfte das EPS für 2012 bei rund EUR 1,47 liegen (EPS 2011: EUR 2,64). Die bisherige Dividendenerwartung der Analysten (EUR 2,00) oder den Vorjahreswert (in Höhe von EUR 1,75 pro Aktie) dürfte das Unternehmen damit nicht halten wollen.

Vor dem Hintergrund der Kapitalerhöhung, die das organische und anorganische Wachstum beschleunigen solle, würden die Analysten eher davon ausgehen, dass das Unternehmen die Ausschüttungsquote (DPS/EPS) stabil halten werde als die Dividende in ihrer absoluten Höhe. Dementsprechend würden sie in ihrem Modell von einer Reduzierung der Dividende auf EUR 1,00 für das Geschäftsjahr 2012 ausgehen. 2013 werde - analog zur Erholung des EPS - auch die Dividende wieder steigen.

Die Analysten der BankM-Repräsentanz der biw AG ermitteln einen fairen Wert von EUR 55,25 und bewerten die SNP-Aktie weiterhin mit "kaufen". (Analyse vom 07.01.2013) (07.01.2013/ac/a/nw)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
28.11.22 , dpa-AFX
EQS-DD: SNP Schneider-Neureither & Partner SE ( [...]
EQS-DD: SNP Schneider-Neureither & Partner SE: Michael Hans Eberhardt, Verkauf ^ Meldung und öffentliche ...
16.11.22 , dpa-AFX
EQS-Stimmrechte: SNP Schneider-Neureither & Part [...]
SNP Schneider-Neureither & Partner SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem ...
16.11.22 , dpa-AFX
EQS-Stimmrechte: SNP Schneider-Neureither & Part [...]
SNP Schneider-Neureither & Partner SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem ...