Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 3. Februar 2023, 20:11 Uhr

Riviera Tool spekulativ kaufen


13.11.01 14:41
Taglich Brothers

Die Analysten von Taglichbrothers bleiben auch nach Bekanntgabe der Ergebnisse des am 31.8. abgeschlossenen Geschäftsjahres bei ihrer Empfehlung, Aktien des Herstellers von Stanzwerkzeugen für die KFZ-Industrie, Riviera Tool Company (WKN: RTC), spekulativ zu kaufen.

Im Berichtsjahr sei der Umsatz des Unternehmen um 52% auf 12,0 Mio. US-Dollar zurückgegangen. Dabei habe Riviera Tool einen Nettoverlust von -3,9 Mio. US-Dollar oder -1,16 US-Dollar/Aktie erlitten, verglichen mit einem Nettogewinn von 404.000 US-Dollar oder 0,12 US-Dollar/Aktie im Jahr 2000. Die Analysten hätten demgegenüber mit einem Umsatz von 13,3 Mio. US-Dollar und einen Nettoverlust von -2,7 Mio. US-Dollar oder -0,79 US-Dollar/Aktie gerechnet.

In einem Kommentar zum Ergebnis habe Riviera Tool festgestellt, dass das abgelaufene Geschäftsjahr eines der schlechtesten gewesen sei, welches die Branche in den letzten 25 Jahren erlebt habe. Der schwache Markt habe dazu geführt, dass die Autohersteller neue Modelle hinausgeschoben oder storniert hätten und dass manche Hersteller Angebote gemacht hätten, die unter ihren variablen Kosten gelegen seien. Um diesen Problemen zu begegnen, habe Riviera Tool versucht, nur selektiv mitzubieten, wenn mit dem Auftrag eine positive Marge verbunden gewesen sei. Gleichzeitig habe man die Kosten gekürzt. Riviera Tool sei bemüht, ein neues, funktionierendes Geschäftsmodell zu entwickeln, welches die Verwaltung eines kompletten Programms, eine innovative Technologie, eine weltweite Präsenz und niedrigere Kosten umfassen solle. Weitere Details zu diesem Modell sollten beim Aktionärsmeeting im nächsten Monat bekanntgegeben werden.

Bis dorthin bleiben die Analysten von Taglichbrothers bei ihrer spekulativen Kaufempfehlung für Aktien von Riviera Tool und bei einem 24-Monate-Kursziel von 4,90 US-Dollar (letzter Kurs: 1,35 US-Dollar).