Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 10. August 2022, 10:33 Uhr

Rentenmärkte Kursverluste erwartet


29.07.08 13:52
PEH Wertpapier

München (aktiencheck.de AG) - Seit mehr als 20 Jahren sind die Zinsen kontinuierlich gefallen, so die Experten von PEH Wertpapier.

Das sei definitiv vorbei. Rentenanleger stelle das vor neue Herausforderungen, da eher mit Kursverlusten als mit Kursgewinnen zu rechnen sei. Fehler bei der Laufzeitenwahl würden nicht mehr durch den Markt geheilt, sondern würden sich ins Gegenteil umkehren. Hinzu komme, dass die Wahl des Schuldners eine neue, höhere Bedeutung bekommen habe. Ratings dürfe man nicht mehr so einfach vertrauen, "kaufen und halten" sei kein guter Rat mehr.

Auslöser sei die steigende Inflation gewesen. Doch nun würden sich die Anzeichen mehren, dass wir erst am Beginn eines tiefgreifenden Umbruchs stünden.

Die Rentenmärkte hätten seit Mitte März nachgegeben. Sämtliche Laufzeiten seien betroffen worden, am stärksten jedoch die Laufzeiten bis zu drei Jahren.

Wer diese Veränderungen genau verfolge und sein Portfolio aktiv manage, könne bei steigenden und fallenden Zinsen verdienen. Wenn man festverzinsliche Papiere besitze, dann sei jetzt der richtige Zeitpunkt, sie zu prüfen und gegebenenfalls durch Investments mit aktivem Laufzeitenmanagement zu ersetzen.

Für ihre Anlagen hätten die Experten von PEH Wertpapier das bereits getan - und würden es kontinuierlich weiter tun. Dabei gelte: "Safety first". Die Experten hätten sich von Anleihen getrennt, deren Bonität sich verschlechtert habe, und stattdessen erstklassige Papiere erworben. Und natürlich hätten sie die Laufzeiten verkürzt - denn sie wollten die Freiheit haben, zum richtigen Zeitpunkt auf Marktveränderungen zu reagieren. (Ausgabe vom 21.07.2008) (29.07.2008/ac/a/m)