Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 23. Februar 2024, 13:34 Uhr

RWE

WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129

RWE-Aktie: Position für Langfrist-Anleger


06.03.12 13:07
Die Börsenblogger

Ludwigsburg (www.aktiencheck.de) - Laut Christoph Scherbaum von "Die Börsenblogger" ist die Aktie von RWE für Langfrist-Anleger eine Position wert.

Wie erwartet, habe sich der deutsche Atomausstieg für den Energieversorger RWE stark negativ ausgewirkt. Doch insgesamt habe das Unternehmen bei den wichtigen Kennzahlen für 2011 die eigenen Prognosen leicht übertreffen können - was auch einiges an Hoffnung liefere, das schwierige Jahr 2011 endgültig hinter sich zu lassen.

Insgesamt habe man im vergangenen Jahr im Vergleich zum Vorjahr einen Umsatzrückgang von 3 Prozent auf 51,7 Mrd. Euro verbuchen müssen. Das EBITDA sei um 18% auf 8,5 Mrd. Euro zurückgegangen, das betriebliche Ergebnis sei um 24% auf 5,8 Mrd. Euro gesunken und das für die Dividendenberechnung entscheidende nachhaltige Nettoergebnis habe mit 34% im Minus bei 2,5 Mrd. Euro gelegen. Nach Unternehmensangaben seien diese Rückgänge hauptsächlich der deutschen Energiewende geschuldet gewesen, welche einen negativen Ergebniseffekt von deutlich mehr als 1 Mrd. Euro laut RWE gehabt haben solle.

Aufgrund der deutschen Energiewende habe man bereits erwartet, dass die RWE-Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr schwächer ausfallen würden, doch viel interessanter sei es zu erfahren gewesen, wie das Unternehmen plane, in Zukunft auf die veränderte Marktsituation zu reagieren.

Nach Aussagen des Noch-Konzernchefs Jürgen Großmann befinde man sich zwar immer noch in einer Talsohle, welche allerdings aufgrund der eingeleiteten nötigen Maßnahmen zügig durchschritten werden solle. In den Jahren 2013 und 2014 solle ein neues Maßnahmenpaket zur Effizienzsteigerung die Kosten um etwa 1 Mrd. Euro senken.

Die Prognose für das laufende Geschäftsjahr und das Jahr 2013 würden allerdings insgesamt eher bescheiden aussehen und noch einmal zum Ausdruck bringen, dass man sich noch eine Weile in der Talsohle aufhalten werde. So sei man von Unternehmensseite zuversichtlich, dass sich die Ertragslage im Jahr 2012 stabilisieren dürfte und man das Vorjahresniveau halten könne, genauso wie im Jahr 2013.

Am Aktienmarkt seien diese Bemühungen aber zunächst honoriert worden und die RWE-Aktie habe nach Bekanntgabe der Zahlen um fast 5 Prozent zulegen können. Insgesamt scheine das Vertrauen der Anleger in das Papier seit Jahresbeginn zurückgekehrt zu sein, wobei die Aktie innerhalb von zwei Monaten um über 30 Prozent an Wert habe zulegen können. Nach dem schwierigen Jahr 2011 traue man RWE wohl zu mit der Energiewende in Deutschland auf lange Sicht fertig zu werden.

Mit einem 2012er KGV von nicht einmal 7, einer Dividendenrendite von über 7,5% und der Tatsache, dass charttechnische Indikatoren, wie der GD-20, GD-100, GD-200, und Bollinger-Bände grünes Licht geben, ist die RWE-Aktie sicherlich wieder für Langfrist-Anleger eine Position wert, so Christoph Scherbaum von "Die Börsenblogger". (Analyse vom 06.03.2012) (06.03.2012/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
RWE verlangt Zielbild für Energiewende
ESSEN (dts Nachrichtenagentur) - Der Chef des Energiekonzerns RWE, Markus Krebber, fordert von der Politik ein konkretes ...
22.02.24 , Aktiennews
Rwe Aktie: Das dürfte Probleme geben!
Eine Analyse der Internet-Kommunikation zeigt, dass sich starke positive oder negative Ausschläge frühzeitig ...
22.02.24 , Gurupress
RWE Aktie: Anleger sollten aufmerksam sein!
Die Aktie von Rwe wird derzeit von Analysten als unterbewertet angesehen, und sie sehen ein Potenzial von +75,41% vom ...