Suchen
Login
Anzeige:
Do, 1. Dezember 2022, 11:49 Uhr

Kontron AG

WKN: A0X9EJ / ISIN: AT0000A0E9W5

Quanmax Ex-Chef von Kontron wieder da


30.08.10 15:24
sunday-market

Bodenheim (aktiencheck.de AG) - Für die Experten von "sunday-market" ist die Aktie von Quanmax (ISIN AT0000A0E9W5 / WKN A0X9EJ) kaufenswert.

Eine äußerst spannende Aktie sei die Quanmax AG. Das Unternehmen sei aus der ehemaligen Gericom AG hervorgegangen. Größter Aktionär und Vorsitzender des Aufsichtsrates sei Hannes Niederhauser. Er sei Gründer und ehemaliger CEO der im TecDAX notierten Kontron AG (ISIN DE0006053952 / WKN 605395) gewesen, die er sehr erfolgreich geführt habe. Nunmehr wolle Niederhauser es nochmals wissen und er baue eine viel versprechende Firma mit mehr als 100 Millionen Euro Umsatz auf. Ziel sei der Wandel von der einstigen Handelsfirma zum Technologieunternehmen.

Operativ verdiene die in Linz ansässige Gesellschaft bislang als Computer- und Notebookhersteller ihr Geld. Das Geschäft sei natürlich nicht besonders margenstark. Dennoch sei die Sparte profitabel. Bessere Renditen würden in der Einheit Professionell IT Market erzielt, indem Geschäftskunden angesprochen würden. Ziel sei dabei Lösungen anzubieten, die den Kunden einen Mehrwert bieten würden.

Treiber des Wachstums und veredelt mit sehr guten Margen sei der Bereich Appliances. Hier setze Niederhauser auf Security-Lösungen für Cloud Computing. Das sei ein riesiger Wachstumsmarkt in der IT-Industrie für die nächsten Jahre. Als Partner habe Quanmax dafür den US-Gigant Microsoft gewonnen. Die Amerikaner würden sich für Endkunden oder für Großkonzerne interessieren. Kleinere und mittlere Betriebe seien für Microsoft nicht attraktiv. Um diese Kunden wolle sich Quanmax kümmern. Die Krümel, die Microsoft liegen lasse, würden die Österreicher sozusagen einsammeln.

Das Unternehmen schreibe deutlich schwarze Zahlen und wachse sehr stark. Im Endkundengeschäft erziele die Firma Rohmargen von 12% und im Bereich Professionell IT Market ca. 22%. Der Consumer Markt für Notebooks habe ein Volumen von rund 100 Milliarden Dollar und Professionell IT von circa 10 Milliarden Dollar pro Jahr. Die Einheit Appliances habe ein Marktvolumen von 1 Milliarde Dollar. Hier erziele Quanmax Rohmargen von satten 50%. Niederhauser habe sich zum Ziel gesetzt im letzteren Bereich die Umsätze in den nächsten Jahren deutlich zu steigern. Dann würden die Margen insgesamt deutlich ansteigen.

In diesem Jahr erwarte Niederhauser einen Umsatz von mehr als 70 Millionen Euro bei einer Rohmarge von 15%. Netto dürften mehr als 4 Millionen Euro verdient werden. In 2009 habe das Unternehmen einen Umsatz von 60 Millionen Euro sowie einen Überschuss von 3,3 Millionen Euro erzielt. Nach Ablauf der ersten sechs Monate sei das Unternehmen auf Kurs die Jahresziele zu erreichen. Der Umsatz sei um 17% auf knapp 33 Millionen Euro expandiert. Treiber des Umsatzes sei der Bereich Appliances mit maßgeschneiderter Software für spezialisierte Anwendungen konfigurierter Server insbesondere für Internet- und Cloud-Security-Anwendungen gewesen. Die Rohmarge habe bereits 25,4% erreicht. Netto hätten 1,7 Millionen Euro in der Kasse geklingelt.

Spätestens im Jahr 2012 solle der Umsatz von 100 Millionen Euro geknackt werden. Dann erwarte Niederhauser Rohmargen von mehr als 25%. Die EBIT-Marge erwarte man im unteren zweistelligen Bereich. Quanmax wolle zudem über Akquisitionen wachsen. Aktuell würden knapp 20 Millionen Euro Cash in der Kasse schlummern. Das Geschäftsfeld Appliances/Cloud Computing solle durch Zukäufe gestärkt werden.

Wie zu hören sei, würden derzeit intensive Verhandlungen mit interessanten Firmen stattfinden. Erst jüngst sei der IT-Security-Anbieter XTRO gekauft worden. Bezahlt worden sei in 2 Millionen Aktien und ab 2011 solle die Firma bereits einen Gewinnbeitrag von 0,5 Millionen Euro beisteuern. Der Börsenwert von über 60 Millionen Euro sei noch lange nicht zu hoch. Trotz der jüngsten Kurssteigerung habe die Aktie weiteres Potenzial. Das KGV für 2012 liege bei ca. 11. Niederhauser werde demnächst übrigens erstmals auf eine breite Roadshow gehen und Investoren das Unternehmen präsentieren. Die Story dürfte sehr gut ankommen und die Aktie weiter steigen lassen.

Nach Meinung der Experten von "sunday-market" ist die Aktie von Quanmax kaufenswert. (Ausgabe 428 vom 29.08.2010) (30.08.2010/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
243,20 plus
+3,87%
15,71 plus
+2,01%
-    plus
0,00%
08:55 , Aktiennews
Haben die S&T-Chefs darauf gepokert?
An der Heimatbörse Xetra notiert Kontron per 01.12.2022, 05:33 Uhr bei 15.4 EUR. Kontron zählt zum Segment ...
00:46 , Aktiennews
S&T Aktie: Tolle Nachrichten für alle Bullen!
Für die Aktie Kontron aus dem Segment "Software und Dienstleistungen" wird an der heimatlichen Börse ...
30.11.22 , Aktiennews
S&T Aktie: Das wir das noch mal erleben dürfen!
Für die Aktie Kontron aus dem Segment "Software und Dienstleistungen" wird an der heimatlichen Börse ...