Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 12. Mai 2021, 3:34 Uhr

Haemato

WKN: A289VV / ISIN: DE000A289VV1

PVA TePla: Ergebnisdynamik weit über Erwartungen


18.02.21 10:07
Aktien Global

Die Analysten von SMC-Research bezeichnen die vorläufigen Zahlen der PVA TePla AG für das abgelaufene Jahr als weit oberhalb der Erwartungen. Vor diesem Hintergrund und angesichts der als sehr vielversprechend bezeichneten weiteren Perspektiven hat der SMC-Analyst Adam Jakubowski seine Schätzungen und das Kursziel deutlich angehoben, sieht für die Aktie aber aufgrund des jüngsten Kursanstiegs dennoch nur noch begrenztes Kurspotenzial.


Mit den vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 habe PVA TePla für eine handfeste positive Überraschung gesorgt. Nach einem sehr starken vierten Quartal, in dem nach Unternehmensangaben sehr vieles optimal verlaufen sei, habe der Jahresumsatz, den das Management zuletzt auf 130 Mio. Euro prognostiziert hatte, auf 136 Mio. Euro gesteigert werden können. Noch besser habe sich das Ergebnis entwickelt. Während das EBITDA um mehr als ein Drittel auf 22 Mio. Euro zugelegt habe, sei das EBIT um 46 Prozent auf 18 Mio. Euro gestiegen. Die Prognose für das EBITDA habe laut SMC-Research bei 17 Mio. Euro gelegen.


Eine hohe Dynamik habe PVA TePla auch beim Auftragseingang verzeichnet, der sich im vierten Quartal auf 28,4 Mio. Euro belaufen habe – fast 40 Prozent mehr als vor einem Jahr und der beste Quartalswert seit Anfang 2019. Diese Entwicklung spiegele laut SMC-Research nicht zuletzt die hohe Dynamik in der Halbleiterbranche wider, deren kurz- und mittelfristigen Wachstumserwartungen von Marktbeobachtern zuletzt deutlich positiver bewertet würden. Ursächlich dafür sei die anhaltend hohe Nachfrage aus vielen Wirtschaftsbereichen, die im Fall der Chipknappheit in der Automobilindustrie bereits zu ersten Engpässen führe, so die Analysten.


SMC-Research habe die deutlich über den Erwartungen ausgefallenen Zahlen und insbesondere das erreichte Profitabilitätsniveau einerseits und die vielversprechenden Branchenaussichten andererseits zum Anlass genommen, die Schätzungen sowohl im Hinblick auf die Umsatzentwicklung als auch bezüglich der Margen etwas offensiver zu modellieren. In Verbindung mit dem reduzierten Diskontierungssatz infolge der marktbedingt abgesenkten Marktrisikoprämie sowie mit dem Roll-over-Effekt habe sich das Kursziel dadurch sehr deutlich auf 26,30 Euro erhöht.


Da sich aber die Aktie seit dem letzten Update noch stärker entwickelt habe, sehen die Analysten aktuell nur ein moderates Kurspotenzial, weswegen sie das Urteil auf „Hold“ geändert haben.   


(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 18.02.21, 11:10 Uhr)


Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/


Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958


Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 18.02.21, um 10:40 Uhr fertiggestellt und am 18.02.21 um 10:50 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.


Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2021/02/2021-02-18-SMC-Update-PVA-TePla_frei.pdf


Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.



 
Werte im Artikel
28,10 minus
-1,40%
23,35 minus
-4,11%
10.05.21 , Aktiennews
Haemato: DAS sind mal Neuigkeiten!
Per 10.05.2021, 13:41 Uhr wird für die Aktie Haemato der Kurs von 28.4 EUR angezeigt. Das Papier zählt zur ...
04.05.21 , dpa-AFX
DGAP-Adhoc: HAEMATO AG schlägt Dividendenza [...]
HAEMATO AG schlägt Dividendenzahlung vor ^ DGAP-Ad-hoc: HAEMATO AG / Schlagwort(e): Dividende/Ausschüttungen ...
03.05.21 , GBC AG
HAEMATO: Starke Umsatz- und Ertragspotenziale [...]
Augsburg (www.aktiencheck.de) - HAEMATO-Aktienanalyse von der GBC AG: Cosmin Filker, Analyst der GBC AG, rät ...