Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 30. Januar 2023, 3:24 Uhr

Nikkei im Aufwärtstrend


18.06.03 15:28
BBBank

In Tokio setzten die Aktienkurse ihren Aufwärtstrend fort, so die Analysten der BBBank.

Der Nikkei-225-Index notiere seit Anfang der Woche über der psychologisch wichtigen Marke von 9.000 Punkten und habe sie mittlerweile nachhaltig überwunden. Der Index habe um 0,7% auf 9.092,97 Punkte zugelegt. Anleger hätten Aktien von Unternehmen gekauft, die viel exportieren würden. Auf Grund der gut ausgefallenen US-Konjunkturdaten hätten sie geschlossen, dass sich die weltweit größte Volkswirtschaft in einem Aufschwung befinde.

Nissan Motor, der drittgrößte Automobilhersteller Japans, sei um 4,5% auf 1.092 Yen geklettert. Seit dem Juli 1990 habe die Aktie nicht mehr so hoch notiert. Zuvor habe die Investmentbank Credit Suisse First Boston das Kursziel von 1.100 auf 1.300 Yen angehoben. Die Bank habe betont, dass ein neu eröffneter Betrieb in den USA die Produktionskapazität erhöhen werde.

Im ersten Segment der Börse in Tokio sei in den letzten 14 Tagen das durchschnittliche Handelsvolumen um 46% höher als der Dreimonatsschnitt ausgefallen. Investoren hätten daraus geschlossen, dass die Wertpapierhandelshäuser vermutlich steigende Provisionen hätten verbuchen können. Nomura Holdings, der größte Wertpapierhändler Japans, habe sich um 3,2% auf 1.465 Yen verbessert. Konkurrent Daiwa Securities, die Nummer zwei im Markt, habe sich um rund 3% auf 661 Yen verteuert. Schließlich habe Nikko Cordial, das drittgrößte Unternehmen, um 5,7% auf 483 Yen zugelegt.