Suchen
Login
Anzeige:
Di, 6. Dezember 2022, 4:18 Uhr

Neuer Markt vor dem Aus?


22.07.02 08:56
The-Bulls

Wie die Börsenexperten von "The-Bulls" berichten ist das Image des Marktsegments "Neuer Markt" so schlecht wie noch nie.

Zahlreiche Unternehmen hätten sich bereits dazu entschlossen, die Notierung am einstigen Vorzeigemarkt für Wachstumsunternehmen zurückzuziehen. Insgesamt hätten bereits über 40 Unternehmen dem "Neuen Markt" den Rücken gekehrt und die Aktienplatzierung in anderen Marktsegmenten vorgenommen.

Der Fairness halber müsse man in diesem Zusammenhang jedoch betonen, dass es sich bei einem Großteil der oben erwähnten Unternehmen um insolvente Unternehmen handele. Viel kritischer sei in diesem Zusammenhang die Tatsache zu werten, dass vor allem ausländische Fondsmanager teilweise keine Werte des Marktsegments "Neuer Markt" mehr kaufen würden bzw. kaufen dürfen. So würden sich hier quasi zusätzlich "liquide Mittel" verabschieden, was die Anlagebereitschaft inländischer, und vor allem privater, Investoren nicht gerade fördere.

Entgegen der landläufigen Ansicht, dass sämtliche Unternehmen des Neuen Markts mit in den Sog gerissen würden, würden die Börsenexperten denken, dass es nicht in erster Linie darauf ankomme, in welchem Börsensegment ein Unternehmen gelistet sei, sondern vielmehr darauf, welche Produkte und welche Unternehmensstrategie (Geschäftsmodell) die einzelnen Gesellschaften besitzen würden.

Zwar werde es noch einige Zeit andauern, bis institutionelle wie private Anleger wieder vermehrt in die sog. "Wachstumsunternehmen" des Neuen Markts investieren würden, so dass mit keiner raschen Erholung auf breiter Basis gerechnet werden dürfe.

Allerdings wird sich Qualität langfristig durchsetzen, so dass nach abgeschlossener Konsolidierung am Neuen Markt einige Unternehmen aufgrund der Geschäfts- und Bewertungszahlen wieder attraktive Einstiegsmöglichkeiten bieten werden, so die Experten von "The-Bulls".