Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 7. Oktober 2022, 22:08 Uhr

Formycon

WKN: A1EWVY / ISIN: DE000A1EWVY8

Nanohale die Nase vorn mit Medikamenten-Nanocarriern


08.03.11 12:00
MIDAS Research

Mannheim (aktiencheck.de AG) - Thomas Schießle, Analyst von MIDAS Research, nimmt die Coverage für die Aktie von Nanohale (ISIN DE000A1EWVY8 / WKN A1EWVY) mit dem Anlageurteil "langfristig kaufen" auf.

Der junge Nanotech-Entwickler Nanohale AG aus Dortmund habe sich entschieden und gehe nicht den Weg vieler Hightech-Unternehmen, die sich nach der erstmaligen Validierung ihrer Technologie frühzeitig aufkaufen lassen würden. Vielmehr biete die von der Universität Marburg exklusiv zugekaufte Technologie nanoskalierter und bioabbaubarer polymerer Trägersysteme ein so breites Einsatzfeld in der Pharmakologie, dass mit dem Listing ab 20.12.2010 im Freiverkehr an der Frankfurter Wertpapierbörse nach Überzeugung der Analysten der Startschuss für eine ganz und gar nicht "nanoskalige" Unternehmenskarriere gelegt worden sei.

Entwicklungsvergütungen, Lizenzgebühren und schließlich auch Royalties aus dem Verkauf innovativer, das heiße in diesem Fall inhalierbarer Medikamente, könnten ab 2015 - so die nach Erachtung der Analysten valide Unternehmensplanung - zügig Jahreserlöse von deutlich über EUR 10 Mio. und mehr erreichen; schnell gefolgt von spürbaren Gewinnen, denn die EBIT-Marge sollte bei normalem Geschäftsbetrieb deutlich über 50% liegen.

Die gängigen, aktuell noch sehr hohen Bewertungsrelationen könnten binnen Jahressicht auf deutlich niedrigere Relationen gesenkt werden, wenn der schon bald einsetzende Nachrichtenfluss kurssensitive Informationen über den Grad der "Industrietauglichkeit" der Nanocarrier liefere und damit die bis heute gezeigten herausragenden Leistungscharakteristika bestätige, was dann auch genauere Rückschlüsse auf die Wachstumsgeschwindigkeit der Nanohale AG ermöglichen sollte.

Noch aber sei es nicht soweit. Kein Pharmawirkstoff sei mit einem polymeren Trägersystem aus Dortmund abschließend erprobt worden, weder in umfänglichen vorklinischen noch in klinischen Tests. Die abgeschlossenen universitären Studien hätten die Fachwelt aufhorchen lassen, soviel stehe fest. Die Leistungsdaten würden in wichtigen Aspekten diejenigen der noch verbliebenen Wettbewerbstechnologien übertreffen. Das habe wohl auch den Joint-Venture-Partner RT-Biotechprom AG aus Moskau überzeugt.

Die anstehenden Tests sollten zeigen, dass etablierte Wirkstoffe über wirkstoffbeladene, bioabbaubare Nanocarrier nasal anwendbar und damit schneller wirksam und besser verträglich seien. Die kommenden ca. neun Monate würden ganz wesentlich über die Wachstumsperspektiven des Hightech-Unternehmens entscheiden und das nach Erachten der Analysten momentan noch recht hohe Risikoprofil spürbar reduzieren, was von der Börse schon bald mit einer Neueinschätzung beantwortet werden dürfte.

Auf längere Sicht, nämlich in den kommenden fünf Jahren, sollten im Joint Venture bis zu fünf Entwicklungsprojekte gemeinsam zur erhofften Marktreife entwickelt werden. Für die Knowhow-Nutzung und die anstehenden Entwicklungsarbeiten dürfte der russische Partner zunächst bis zu USD 40 Mio. investieren. Das Ziel des Joint Ventures: Mit innovativen, patentgeschützten Therapeutika beladene Nanocarrier von Nanohale (zuerst) in Russland als Spray-Applikation zuzulassen und zu vermarkten. Dabei würden sofort Massenindikationen wie Diabetes, Osteoporose oder auch Schmerzbehandlungen ins Visier genommen, alle samt Anwendungen, die schnell einsetzende Wirksamkeit erfordern würden - ideal für nasal verabreichte Medikamente. Alle Beteiligten würden nun auf den offiziellen Startschuss des Joint Ventures warten, das auch in Russland höchste Priorität genieße.

Würden die Pläne aufgehen, wäre Nanohale in der Lage "vom Start weg (ab 2012e) profitabel zu wachsen" und die eigenen Entwicklungsarbeiten, die man im Erfolgsfall auf eigene Rechnung auslizenzieren wolle, durch die im unterzeichneten LOI verabredeten Partnerprogramme finanzieren zu lassen. Geradezu die Idealkombination im "enabler"-Geschäftsmodell, das wir z.B. von MorphoSys kennen und als Wachstumsstory schätzen gelernt haben, so die Analysten von MIDAS Research.

Noch seien die Möglichkeiten der sich selbstanordnenden und im Patientenkörper abbaubaren, polymerbasierten Transportsysteme für die Wirkstoffneu- und - weiterentwicklung nicht vielen bekannt. Aber schon würden Pharmafirmen bezüglich Zusammenarbeit oder Technologienutzung anfragen, wollten eigene Wirkstoffe effizienter gestalten, über alternative Darreichungsformen den Patientennutzen steigern und Nebenwirkungen reduzieren oder auch durch den Einsatz der Nanocarrier ihren Patentschutz spürbar verbessern.

In Dortmund dürfte die Arbeit so schnell nicht ausgehen. Ganz im Gegenteil, die Personalsuche beschleunige sich. Das junge Unternehmen müsse auch organisatorisch in neue Dimensionen wachsen, wolle es auch nur die aussichtsreichsten Geschäftsmöglichkeiten zum Nutzen aller Beteiligten umsetzen. Rund EUR 3,8 Mio. Cash stünden bereits heute hierfür zur Verfügung; eine breitere Kapital- und Aktionärsbasis könne in diesem Zusammenhang nach Erachten der Analysten nicht schaden.

Die Analysten von MIDAS Research nehmen mit der heutigen Publikation die Coverage für die Nanohale-Aktie, Dortmund, mit dem Anlageurteil langfristig kaufen und einem 12-Monats-Kursziel von EUR 11,52 auf. Dabei würden sie nur den Zahlungsstrom aus dem angestrebten Joint Venture mit Rostechnologii, Moskau, berücksichtigen. Der Newsflow aus eben dieser Kollaboration, insbesondere die Testdaten des Insulin-Projekts, würden nach Erachten der Analysten deshalb in den kommenden Monaten mehrfach und besonders hohen Einfluss auf die Kursentwicklung haben. (Analyse vom 08.03.2011) (08.03.2011/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
71,10 minus
-0,56%
19,88 minus
-1,90%
19:46 , Aktiennews
Formycon Aktie: Das sollte Ihnen zu denken geben [...]
Der Kurs der Aktie Formycon steht am 07.10.2022, 13:51 Uhr an der heimatlichen Börse Xetra bei 71.5 EUR. Der Titel ...
11:42 , Aktiennews
Formycon Aktie: Wieso ist diese Entwicklung SO [...]
Für die Aktie Formycon stehen per 06.10.2022, 02:56 Uhr 74.1 EUR an der Heimatbörse Xetra zu Buche. Formycon ...
03:41 , Aktiennews
Formycon Aktie: Wie lange Anleger noch warten m [...]
Für die Aktie Formycon stehen per 06.10.2022, 02:56 Uhr 74.1 EUR an der Heimatbörse Xetra zu Buche. Formycon ...