Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 30. Januar 2023, 20:18 Uhr

MOTO GOLDMINES LTD

WKN: A0ET6S / ISIN: CA61981U1084

Moto Goldmines kaufen


11.02.09 12:15
Hanseatischer Börsendienst

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Der Aktienexperte Marcel R. Ewald von "Hanseatischer Börsendienst" stuft die Aktien des afrikanisch-kanadischen Goldminen-Entwicklungsunternehmens Moto Goldmines Ltd. (ISIN CA61981U1084 / WKN A0ET6S) weiterhin mit "kaufen" ein.

Nach jahrelangem Vertragspoker hätten die Behörden im Kongo nun die endgültigen Ergebnisse der Vertragsüberprüfung bekannt gegeben. Überaus erfreulich sei das Ergebnis für Moto Goldmines ausgefallen, deren ursprüngliche Lizenzen und Verträge bestätigt worden seien. Der planmäßigen Entwicklung des Goldminenprojekts stehe nun nichts mehr im Wege. Die Finanzierung sei dank der zuletzt durchgeführten Kapitalmaßnahmen für 2009 gesichert. Die aktuellen, bestätigten Goldreserven seien 22,5 Mio. Unzen groß, was das Goldminenprojekt zu einem der international bedeutendsten und rentabelsten mache. Die Nutzung eines eigenen Kraftwerks würden erhebliche Entlastungen auf der Kostenseite bringen. Damit dürfte das Joint Venture auch bei Goldpreisen von weniger als 300 US-Dollar je Feinunze profitabel arbeiten.

Die zuletzt veröffentlichten Daten würden Begehrlichkeiten wecken, was die Wahrscheinlichkeit einer Übernahme weiter erhöhe. Die Aktie sei auch nach der erfreulichen Entwicklung der vergangenen Wochen sehr aussichtsreich.

Die schuldenfreie Moto Goldmines weise eine Börsenkapitalisierung von 204 Mio. CAD (128 Mio. Euro) auf. Die Barreserven stünden bei 45 Mio. CAD (28 Mio. Euro). Der Anteil von Moto Goldmines an dem Projekt entspreche 15,8 Mio. Unzen Gold. Bei einem Goldpreis von mehr als 850 USD (665 Euro) seien mindestens 90% abbaubar. Somit könne man von 14 Mio. Unzen ausgehen. Dies entspräche 14,40 USD (11,28 Euro) pro Unze Gold im Boden. Ein fairer Wert unter Einbezug des Kongoabschlags würde bei 70 USD (55 Euro) / Unze liegen. Kursziele von 10 CAD (6,30 Euro) bis 11 CAD (6,93 Euro) seien für Moto Goldmines realistisch.

Die Haywood-Studie vom 8. Januar 2009 - basierend noch auf 21,5 Mio. Unzen gebe ein 12-Monatskursziel von 6,60 CAD (4,16 Euro) an. Diese konservative Berechnung basiere aber auf durchschnittlich extrem tiefen Goldpreisannahmen: 2009 = 900 USD (705 Euro) / Unze, 2010 = 850 USD (665 Euro) / Unze und in 2011 sogar nur 750 USD (587 Euro) pro Feinunze. Für Minengesellschaften in politisch riskanten Gebieten gebe Nesbitt Burns (führendes kanadisches Research Haus) einen Net-Asset-Value-Faktor von 0,44 an. Für Moto Goldmines sei im Dezember 2008 ein NAV-Faktor von 0,12 ermittelt worden. Dies bevor die Ressourcensteigerung bekannt gewesen sei - eine weitere Bestätigung der aktuellen Unterbewertung von Moto Goldmines.

Marcel R. Ewald von "Hanseatischer Börsendienst" stuft Moto Goldmines mit "kaufen" ein. (Analyse vom 11.02.2009) (11.02.2009/ac/a/a)





 
16.07.09 , aktiencheck.de
Moto Goldmines: Randgold Resources unterbreitet Ü [...]
Vancouver (aktiencheck.de AG) - Die kanadische Moto Goldmines Ltd. (ISIN CA61981U1084/ WKN A0ET6S) hat ein neues Übernahmeangebot ...
Moto Goldmines kaufen
Hamburg (aktiencheck.de AG) - Der Aktienexperte Marcel R. Ewald von "Hanseatischer Börsendienst" stuft ...
Moto Goldmines "market perform"
Toronto (aktiencheck.de AG) - Die Analysten von BMO Capital Markets stufen die Aktien des kanadisch-australisch-afrikanischen ...