Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 1. Oktober 2022, 19:23 Uhr

MDAX (Performance)

WKN: 846741 / ISIN: DE0008467416

MDAX: der nächste Rally-Schub kommt, wenn...


19.07.12 11:01
DAX-Ausblick

Rosenheim (www.aktiencheck.de) - Deutschlands Midcap-Index ist zwar nicht so sehr im Fokus wie der große Bruder DAX, aber die charttechnische Lage im MDAX ist nicht weniger spannend, so der Experte vom "DAX-Ausblick", Sebastian Hoffmann.

Bisher habe sich unter hohen Schwankungen im Chartbild des Index im Zeitraum zwischen Februar und Mai ein Aufwärtstrendkanal herausgebildet. Nach dem Rutsch unter die März-Aufwärtstrendgerade sei das Nebenwerte-Barometer Anfang Juni bis auf 9.630 Punkte weggebrochen, bevor sich die Kurse auf diesem Niveau hätten fangen können und eine Erholung gestartet hätten. Nach Kursgewinnen von über 1.100 Punkten bzw. 11% und der Rückeroberung des GD20 sowie des GD100 sei der Aufschwung nun aber ins Stocken gekommen.

Der MDAX bewege sich im Augenblick exakt auf dem Niveau, welches bereits Anfang Februar erreicht worden sei. Strenggenommen erlebe man daher bereits eine fünf Monate anhaltende Seitwärtsbewegung, in der Kraft für einen weiteren Anstieg gesammelt werde. Was könnte uns dementsprechend im zweiten Halbjahr erwarten?

Man mache dazu einen Backtest: Das Ergebnis sei sehr eindeutig, welches man aus den Daten seit dem Jahr 1996 bekomme. Im ersten Halbjahr erziele der Index einen durchschnittlichen Gewinn von 9,94%, bei einer Gewinnwahrscheinlichkeit von 88,24%. Und nun die nüchternen Daten für den Zeitraum Juli bis Dezember: durchschnittlicher Gewinn im zweiten Halbjahr: 0,80%, die Gewinnwahrscheinlichkeit im zweiten Halbjahr: 56,25%.

Das Fazit laute also: Der MDAX performe historisch betrachtet eher in der ersten Jahreshälfte. Das sollte man aber als DAX-Trader nicht davon abhalten, Engagements auf den MDAX einzugehen. Schließlich könne man in alle Richtungen traden.

Derzeit laufe einem noch nichts davon, weshalb für neue Long-Engagements konsequent auf die richtigen Kaufsignale gewartet werden sollte. Diese würden sich ergeben, sobald der MDAX oberhalb von 10.700 Punkten aus dem Handel gehe. Gelinge dort der Break, bestünden gute Chancen, dass im Spätsommer auch das Jahreshoch aus dem Weg geräumt werde und ein neuer kräftiger Rally-Schub starte. Allen Daten der Vergangenheit zum Trotz.. (19.07.2012/ac/a/m)





 
Werte im Artikel
22.107 plus
+1,25%
11.965 minus
-0,25%
30.09.22 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax dämmt W [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kursstabilisierung an den US-Börsen hat dem Dax am Freitag einen versöhnlichen ...
30.09.22 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt Schluss: Dax dämmt Wochenverlu [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kursstabilisierung an den US-Börsen hat dem Dax am Freitag einen versöhnlichen ...
30.09.22 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt: Dax pendelt vor langem Wochene [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Hoffnung auf einen versöhnlichen Abschluss der bislang schwachen Woche hat am Freitagnachmittag ...