Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 30. Januar 2023, 1:54 Uhr

Japanischer Markt mit Kurseinbruch


24.06.03 12:03
BBBank

In Tokio kam es zu einem deutlichen Kurseinbruch, berichten die Analysten der BBBank.

Der Abschlag sei so hoch wie seit drei Monaten nicht mehr ausgefallen. Händler hätten befürchtet, dass sich die derzeitige Schwäche der amerikanischen Aktien auf den japanischen Markt übertragen könne. Die erwartete Leitzinssenkung der amerikanischen Notenbank weise darauf hin, dass die US-Wirtschaft ihre Schwächeperiode noch nicht überwunden habe. Ein niedriges amerikanisches Wirtschaftswachstum bedeute gleichzeitig Exporteinbußen der japanischen Unternehmen. Der Nikkei 225-Index habe um 2,4% auf 8.919,26 Zähler nachgegeben.

Fujitsu sei um 2,6% auf 442 Yen geklettert. Der größte japanische Hersteller von Computern habe einen bedeutenden Auftrag des Netzwerkspezialisten Verizon Communications gemeldet. Fujitsu solle Material für ein neues Glasfaserkabelnetzwerk liefern. Der Strumpf- und Miederwarenhersteller Fukusuke sei um sage und schreibe 97% nach unten gerast und habe bei 2 Yen geschlossen. Das Unternehmen habe am Samstag Konkurs angemeldet. Fukusuke sei mit 42,6 Mrd. Yen verschuldet. Es sei damit der in diesem Jahr bisher größte Konkursfall in Japan.