Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 2. Dezember 2022, 20:44 Uhr

Jap. Aktien entwickeln sich seitwärts


30.06.03 16:52
BBBank

Laut den Analysten der BBBank entwickelten sich die japanischen Aktienkurse nahezu seitwärts.

Der Nikkei-225-Index sei leicht um 0,2% auf 9.083,11 Punkte gesunken. Anleger hätten einerseits Aktien von Halbleiterunternehmen gekauft. Sie hätten erwartet, dass die Unternehmen ihre Computerinvestitionen gegen Ende des Jahres wieder erhöhen könnten. Andererseits hätten sich Fondsmanager von Werten getrennt, die in den letzten Monaten nur mäßig angestiegen seien. Sie hätten damit die zum Quartalsende ausgewiesene Wertentwicklung ihrer Fonds verbessert.

Das Technologieunternehmen NEC habe um 7,5% auf 600 Yen hinzugewonnen. Das Unernehmen habe bekannt gegeben, dass es eine Brennstoffzellenbatterie entwickelt habe, die zehn Mal leistungsfähiger als herkömmliche Batterien sei. Außerdem habe der Verband der Halbleiterindustrie berichtet, dass die Nachfrage nach Halbleitern in Japan im Mai stürmisch gewachsen sei. Weltweit habe der Umsatz um 9,9% zugenommen. Hingegen sei der japanische Markt um 26% gewachsen. NEC sei der weltweit sechstgrößte Produzent von Halbleitern.

Der Reifenhersteller Bridgestone sei um 0,7% auf 1.630 Yen geklettert. Der asiatische Marktführer habe seine Prognose für den Jahresgewinn um 10% auf 77 Mrd. Yen angehoben. Die steigende Nachfrage außerhalb Japans und ein schwacher US-Dollar würden die Gewinne erhöhen.