Suchen
Login
Anzeige:
So, 29. Januar 2023, 13:07 Uhr

Genta neutral


15.09.03 10:11
sunday-biotech

Die Analysten von "sunday-biotech" stufen derzeit die Aktien von Genta (ISIN US37245M2070 / WKN 886444) auf "neutral" ab.

Genta habe letzte Woche bekannt gegeben, dass sein in Kooperation mit Aventis entwickeltes Anti-Krebs-Medikament Genasense möglicherweise bereits im Frühjahr 2004 die Zulassung für die Behandlung von Hautkrebs erlangen könnte. Zuvor sei bei einer vorläufigen Auswertung einer klinischen Studie der Phase III gezeigt worden, dass Patienten, die mit Genasense zusätzlich zu einer üblichen Chemotherapie behandelt worden seien, länger im Vergleich zu Patienten überlebt hätten, die nur die Chemotherapie erhalten hätten.

Doch schaue man sich die Daten dieser entscheidenden Studie näher an, so würden doch Zweifel aufkommen, ob die FDA einer Zulassung zustimmen werde. 771 Patienten seien in die Studie einbezogen worden. Im statistischen Mittel hätten die mit Genasense behandelten Teilnehmer bisher 9,1 Monate überlebt. Die Kontrollgruppe habe im Schnitt 7,9 Monate überlebt. Das entspreche einer etwa 15-prozentigen Verlängerung. Das Ziel sei jedoch eine mindestens 20-prozentige Verlängerung zu erreichen gewesen. Das Hauptziel der Studie sei also bisher nicht erreicht worden.

Bleibe abzuwarten, wie die Zahlen der endgültigen Auswertung aussehen würden. Bis dahin werde die Unsicherheit bestehen bleiben, auch wenn Gentas CEO Warrell Zuversicht ausstrahle und fest von einer Zulassung ausgehe. Vorsichtige Anleger sollten sich nach den schlechter als erhofft ausgefallenen Zwischenergebnissen der Melanom-Studie in den Kampf zwischen Short- und Longinvestoren besser nicht einmischen.

Das Rating der Analysten von "sunday-biotech" für die Aktien von Genta wird auf "neutral" reduziert.