Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 8. Februar 2023, 21:51 Uhr

1&1

WKN: 554550 / ISIN: DE0005545503

Drillisch Kursrücksetzer nutzen


08.02.06 08:48
Nebenwerte Insider

Die Analysten von GSC Research empfehlen im "Nebenwerte Insider" die Rücksetzer der Drillisch-Aktie (ISIN DE0005545503 / WKN 554550) zu nutzen.

Mit über 65 Millionen Mobiltelefonen auf dem deutschen Markt besitze inzwischen fast jeder Deutsche ein Handy, so dass die in den letzten Jahren vorhandene Wachstumsdynamik an ihre Grenzen zu stoßen scheine. Künftiges Zuwachspotenzial bestehe nach Einschätzung von Branchenexperten aus neuen Applikationen wie beispielsweise Fotohandys, einer Erhöhung des übertragenen Datenvolumens sowie Mehrwert- und UMTS-Diensten. Drillisch setze klar auf diese Trends und biete eigene Mehrwertdienste, Multimedia-Anwendungen sowie M-Commerce-Lösungen an.

In den ersten neun Monaten 2005 habe sich die Gewinndynamik der Vorquartale weiter fortgesetzt. Das operative Ergebnis (EBITDA) sei im Vorjahresvergleich um 31,2 Prozent auf nunmehr 21,5 Mio. Euro vorwärts gekommen, wodurch die Umsatzrendite von 6,3 auf 8,9 Prozent zugelegt habe. Noch stärker sei der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) gewachsen, der sich um 76,2 Prozent auf 19,6 Mio. Euro verbessert habe. Daraus habe sich ein Neun-Monats-Überschuss von 11,6 Mio. Euro ergeben. Das Ergebnis je Aktie habe sich von 0,16 auf 0,36 Euro mehr als verdoppelt.

Für das Gesamtjahr würden die Analysten mit einer Fortsetzung des positiven Geschäftsverlaufs rechnen und würden ein Umsatzvolumen im Bereich von rund 330 Mio. Euro in Aussicht stellen. Beim Ergebnis sollte selbst bei einer fortgesetzten Abschwächung der Gewinndynamik ein Wert von 16 Mio. Euro oder 0,50 Euro je Aktie erreichbar sein. Auf dem aktuellen Kursniveau sei der Drillisch-Titel daher mit einem 2005er-KGV von gerade einmal 8,2 bewertet. Zusätzliche Fantasie bringe die in Aussicht stehende Aufnahme der Dividendenzahlung mit einer geplanten Ausschüttung von 0,20 Euro. Dies entspreche einer satten Dividendenrendite von 4,9 Prozent. Mittelfristig sei auf Basis dieser Eckdaten sogar der TecDAX in Sichtweite.

Anleger sollten den Rücksetzer in den Bereich von 4,20 Euro nutzen, um sich an dem hochprofitablen Mobilfunk-Service-Betreiber mit einem 2005er-KGV von 8,2 und fast 5% Prozent Dividendenrendite zu beteiligen. Mit etwas Glück bringe eine charttechnische Gegenreaktion schon kurzfristig einen deutlichen Kursschub.

Die Analysten von GSC Research sind im "Nebenwerte Insider" der Ansicht, dass bei der Drillisch-Aktie auf Jahressicht Kurse im Bereich der 2005er-Hochs bei 5,30 Euro erreichbar sind.





 
07.02.23 , dpa-AFX
IPO/ROUNDUP/United Internet: Ionos-Börsengang am [...]
MONTABAUR (dpa-AFX) - Der Internetkonzern United Internet kann beim Börsengang seiner Webhosting-Tochter Ionos ...
23.01.23 , dpa-AFX
Aiwanger: 'Mobilfunk-Netzbetreiber erfüllen Auflagen [...]
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) hat den Mobilfunk-Netzbetreibern ...
22.01.23 , dpa-AFX
Defizite im Handynetz: Behörde droht Firmen mit B [...]
BONN (dpa-AFX) - Wegen Defiziten beim Handynetz-Ausbau erwägt eine Aufsichtsbehörde, erstmals Deutschlands ...