Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 4. Juli 2022, 13:21 Uhr

DAX profitiert von positiven US-Daten


06.12.06 11:30
Helaba Trust

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Die US-Konjunkturdaten hatten in Deutschland einen positiven Einfluss auf den Aktienhandel, so die Analysten der Helaba Trust.

Der DAX sei um 1,2% auf 6.372,80 Punkte gestiegen und sei so in den Feierabend gegangen. Damit habe er sich weiter von den zuletzt mehrfach aufgetretenen, negativen Einflüssen, erholt. Mit dem besser ausgefallenen ISM-Service-Index seien am Dienstag die Hoffnungen wieder gestiegen, dass es in den USA ein so genanntes "soft landing" geben werde.

Mit einem Plus von 3,66% auf 30,30 Euro habe die Aktie von ThyssenKrupp die Gewinnerliste angeführt. Für Auftrieb habe ein positives Branchenumfeld, hervorgerufen durch zuversichtliche Aussagen von Mittal, gesorgt. Das technische Bild der Aktie habe sich mit dem Anstieg deutlich verbessert. Es sei davon auszugehen, dass ein erneuter Anlauf gestartet werde, das letzte Hoch bei 32 Euro zu erreichen.

Eine positive Entwicklung würde derzeit auch die Aktie der Deutschen Post zeigen. Diese sei um 3,55% auf 23,35 Euro gestiegen. Der Konzern sei offensichtlich dabei, die Probleme im US-Geschäft zu lösen. Auch hier könne mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgegangen werden, dass der Anstieg in den kommenden Tagen weiter voranschreiten werde, da die Aktie der Deutschen Post eine leicht zunehmende Bewegungsdynamik aufweise.

Linde (+3,35%) sowie die Deutsche Börse (+2,21%) seien weitere Gewinner gewesen. Einzigster Verlierer im DAX mit -0,58% sei Fresenius Medical Care gewesen.

Der deutsche Leitindex befinde sich immer noch in einer Konsolidierungsformation, welche nach oben bei 6.400 Punkten begrenzt werde. Entsprechend sollte diese Marke beachtet werden. (06.12.2006/ac/a/m)