Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 6. Juli 2022, 9:36 Uhr

MSG Life

WKN: 513010 / ISIN: DE0005130108

COR&FJA Sondereffekt unterstützt


26.11.10 15:14
Warburg Research

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von Warburg Research, Felix Ellmann, stuft die Aktie von COR&FJA (ISIN DE0005130108 / WKN 513010) weiterhin mit dem Anlagevotum "kaufen" ein.

Am 19.11.2010 habe die COR&FJA AG den Bericht für die ersten neun Monate 2010 vorgelegt. Operativ hätten die Ergebnisse unter den Erwartungen gelegen. Dank eines Sondereffektes zeige sich dies in der Bottom-Line jedoch nicht.

Entscheidend für das gute Ergebnis sei die bilanzielle Neubewertung der akquirierten Anteile der B+S Banksysteme AG (ISIN DE0001262152 / WKN 126215) zum 30.09. gewesen. Dieses habe zu einem um EUR 3,2 Mio. verbesserten Beteiligungsergebnis geführt. Aufgrund dieses Sondereffektes sei in den ersten neun Monaten ein positiver Ergebnisausweis gelungen. Die Ursache für die schwache operative Entwicklung seien erhebliche fehlende Umsätze vor allem im Sachversicherungsbereich gewesen. Hier würden gleich mehrere Projekte gestreckt oder verspätet beauftragt. Infolge dessen werde die Umsatzerwartung für 2010 um EUR 5 Mio. reduziert mit entsprechend negativer Auswirkung auf die Ergebnisprognose.

Entscheidend für die künftige Entwicklung (2011ff) seien jedoch zwei Faktoren: Insbesondere im Sachversicherungsbereich seien, trotz späterer Umsatzrealisierung, gleich fünf Neukunden gewonnen worden (Münchener Verein, Grundeigentümer Versicherung, Merkur sowie zwei weitere). In 2011 sei folglich wieder mit einer Umsatzsteigerung zu rechnen. Die Zusammenführung wichtiger Organisationsteile und Produkte verlaufe nach Plan. Für 2011 könne mit Synergieeffekten und einer Reduktion von Entwicklungskosten gerechnet werden. Allein verringerte Produktentwicklungskosten und Einsparungen im Bereich Sales und Administration sollten sich in 2011 mit EUR 4,5 Mio. positiv auswirken. Das langfristige Wachstumspotenzial ergebe sich aus der Internationalisierung der Aktivitäten sowie der weiteren Erschließung des Bankenmarktes. Aber auch große Lebensversicherer stünden vor Ersatzinvestitionen, denn diese würden häufig noch mit propriäteren Systemen arbeiten. Besonderes Potenzial liege jedoch im Sachversicherungsbereich, da COR&FJA hier eine der ersten Standardlösungen entwickelt habe und auf dieser Basis bereits die ersten Projekte durchführe.

Da durch den sehr günstigen Erwerb der Anteile an B+S Banksysteme AG bei COR&FJA Unternehmenswert geschaffen worden sei und die langfristigen Prognosen aufgrund der genannten Neukunden und Kostensenkungspotenziale nur geringfügig modifiziert würden, bleibe das Kursziel bei EUR 3.

Die Analysten von Warburg Research bestätigen ihr "kaufen"-Rating für die COR&FJA-Aktie. (Analyse vom 26.11.2010) (26.11.2010/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Analyse, übermittelt von der aktiencheck.de AG.
Die aktiencheck.de AG veröffentlicht diese Analyse im Auftrag des gegenständlichen Unternehmens. Für die Erstellung und den Inhalt der Analyse ist nicht die aktiencheck.de AG, sondern die Quelle/ der Verfasser selbst verantwortlich. Weitere mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
2,90 plus
0,00%
2,34 minus
-0,85%
06.12.21 , news aktuell
msg life und msg nexinsure treten ab sofort unter [...]
Leinfelden-Echterdingen/Ismaning (ots) - Nachdem die msg life ag und die msg nexinsure ag seit vielen Jahren im Rahmen ...
23.02.16 , Vorstandswoche.de
msg life-Aktie: msg life überzeugt mit starken Zah [...]
Haar (www.aktiencheck.de) - msg life-Aktienanalyse von "Vorstandswoche.de": Die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" ...
29.05.14 , aktiencheck.de
Q1 Quartalszahlen COR&FJA: Cashflow aus betrieb [...]
Leinfelden-Echterdingen (www.aktiencheck.de) - Die COR&FJA AG (ISIN: DE0005130108, WKN: 513010, Ticker-Symbol: FJH) hat ...