Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 2. Dezember 2022, 4:28 Uhr

Beko Holding

WKN: A1T7NL / ISIN: AT0000A0ZHT2

BEKO Holding kaufen


05.10.07 10:24
Falkenbrief

Augsburg (aktiencheck.de AG) - Philipp Leipold, Analyst von GBC-Research, empfiehlt im aktuellen "Falkenbrief" die Aktie der BEKO Holding (ISIN AT0000908603 / WKN 920503) zu kaufen.

Im ersten Halbjahr 2007 habe die BEKO Holding die Umsatzerlöse gegenüber der Vorjahresperiode deutlich ausweiten können. In den ersten sechs Monaten 2007 seien die Umsatzerlöse um 16,6% von 59,2 Mio. EUR auf 69,04 Mio. EUR gesteigert worden. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) habe im ersten Halbjahr 2007 bei 0,50 Mio. EUR (Vorjahr 0,75 Mio. EUR) gelegen. Das Finanzergebnis sei erneut deutlich positiv ausgefallen und habe 1,29 Mio. EUR (Vorjahr 0,58 Mio. EUR) betragen. Hier habe sich auf der einen Seite die positive Aktienkursentwicklung der Rücker AG bemerkbar gemacht, die zu einem Ertrag aus Zuschreibung von 0,64 Mio. EUR geführt habe.

Auf der anderen Seite sei der Saldo aus Zinserträgen und Zinsaufwendungen im ersten Halbjahr positiv ausgefallen. Unter Berücksichtigung der Steuerquote von 35,28% und der Minderheitenanteile habe sich das Periodenergebnis auf 0,73 Mio. EUR (Vorjahr -0,07 Mio. EUR) belaufen, was einem Ergebnis pro Aktie (EPS) in Höhe von 0,04 EUR (Vorjahr 0,00 EUR) entspreche.

Weiterhin überaus erfreulich laufe das operative Geschäft bei der Triplan AG. Laut des Halbjahresberichtes 2007 habe die BEKO Holding die Beteiligung an der Triplan AG auf über 42% aufgestockt. Die Analysten würden davon ausgehen, dass hier eine Beteiligung jenseits der 50% angestrebt werde und mit weiteren Zukäufen über die Börse zu rechnen sei. Triplan habe im ersten Halbjahr 2007 einen Umsatzzuwachs von 27,11% auf 24,07 Mio. EUR erzielt.

Gleichzeitig habe sich das EBIT von 0,55 Mio. EUR in 2006 auf 1,20 Mio. EUR in 2007 erhöht. Die vom Vorstand in Aussicht gestellte Prognose eines Umsatzes von 42 Mio. EUR und eines EBITs von 2,0 Mio. EUR würden die Analysten vor dem Hintergrund der Halbjahreszahlen für konservativ halten, und sie sollte sicher erreicht werden. Durch eine Vollkonsolidierung würde die BEKO Holding sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis einen wesentlichen Schritt nach vorn machen.

Im April habe es eine wesentliche Änderung in der Aktionärsstruktur gegeben. Bislang sei die Schweizer Beteiligungsgesellschaft Qino mit rund 10% an der BEKO Holding beteiligt gewesen. Dieser Anteil sei im April 2007 im Rahmen einer Transaktion außerbörslich an die Cross Industries AG umplatziert worden. Durch weitere Zukäufe über die Börse halte die Cross Industries in der Zwischenzeit mehr als 26% der Anteile an der BEKO Holding. Allerdings würden die Analysten nicht erwarten, dass Cross eine Beteiligung von mehr als 30% anstrebe, da in diesem Falle ein öffentliches Übernahmeangebot an die freien Aktionäre abgegeben werden müsste.

Die Analysten würden erwarten, dass sich der positive Trend bei der Entwicklung des operativen Geschäfts auch in der zweiten Jahreshälfte weiter fortsetze, auch wenn sich die Zuwachsraten beim Umsatz in den kommenden beiden Quartalen leicht abschwächen sollten. Für das Gesamtjahr würden die Analysten von einem Umsatzwachstum von 10,22% auf 137,8 Mio. EUR ausgehen. Die Halbjahreszahlen 2007 würden sie in der Annahme bestätigen, dass die avisierten Ziele für das laufende Geschäftsjahr 2007 erreicht würden. Die Analysten würden daher ihre Schätzungen für das Gesamtjahr 2007 unverändert lassen. Den fairen Wert der Aktie der BEKO Holding würden sie weiterhin bei 3,98 EUR sehen.

Die Analysten von GBC-Research empfehlen die Aktie der BEKO Holding im aktuellen "Falkenbrief" zum Kauf. (Analyse vom 05.10.2007) (05.10.2007/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
BEKO Holding-Aktie: Operativ stabil, börsennotierte [...]
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Daniel Großjohann, Martin Pahn und Michael Vara, Analysten der BankM-biw AG, votieren ...
BEKO Holding-Aktie: Konzern mit starkem Margena [...]
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Daniel Großjohann, Martin Pahn und Michael Vara, Analysten der BankM-biw AG, votieren ...
BEKO Holding-Aktie: Dividende sollte zumindest kon [...]
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die Analysten der BankM-biw AG, Daniel Großjohann, Martin Pahn und Michael Vara, stufen ...