Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 30. Januar 2023, 1:50 Uhr

Brigus Gold

WKN: A1C05K / ISIN: CA1094901024

Apollo Gold nur für Risikobereite


17.05.05 09:40
GOLDINVEST.de daily

Die Experten von "GOLDINVEST.de daily" halten die Aktie von Apollo Gold (ISIN CA03761E1025 / WKN 691373) weiterhin nur für den risikobewussten Anleger für interessant.

Noch im April hätten die Experten die Apollo Gold-Aktie als Chance für risikobereite Spielernaturen besprochen. Die Wette scheine nicht aufzugehen. Das erste Quartal sei für den Goldminenkonzern aus Denver noch schlechter als befürchtet verlaufen. Es stelle sich nun die Frage, ob Apollo Gold die Wende noch schaffe oder ob es doch in den nächsten Monaten zur Insolvenz komme. Ein hoher Goldpreis wäre dabei nicht nur hilfreich, sondern von Nöten.

Apollo Gold habe im ersten Quartal 2005 einen Verlust von 3,7 Millionen USD erlitten, was 0,04 USD pro Aktie entspreche. Der Konzern habe mit 22.491 Unzen Gold zwar mehr als erwartet verkauft, doch seien die reinen Förderkosten auf 438 USD pro Unze explodiert. Aus Verkäufen von überflüssigem Equipment seien zirka 1,8 Millionen USD Gewinn angefallen. Der Gesamt-Verlust habe sich damit auf 5,6 Millionen USD belaufen. Dies entspreche sogar 0,06 Dollar pro Aktie. Erwartet worden sei ein Verlust von 2,7 Millionen USD, eine Förderung von 21.750 Unzen Gold und reine Förderkosten von 340 USD pro Unze.

Die Produktion habe sich folgendermaßen aufgeteilt:

9.846 Unzen Gold aus der Florida Canyon Mine bei reinen Produktionskosten von 394 USD pro Unze. Dort habe die Produktion im März geendet. 12.645 Unzen Gold aus der Montana Tunnels Mine bei reinen Förderkosten von 472 USD pro Unze.

Hier erkenne man bereits das Problem. Die Ergebnisse bei Montana Tunnels seien deutlich schlechter als erwartet gewesen. Es hätten durchaus 15.000 Unzen bei Kosten unter 350 USD je Unze werden können. Aber Wassermangel und Kosten bei Abraumhalden hätten das Ergebnis verhagelt.

Ein Lichtblick sei die Standard-Mine, die wie Florida Canyon in Nevada liege. Dort habe Apollo Gold das erste Gold produziert. Die geförderten 3.600 Unzen seien direkt gegen die Projektkosten gebucht worden und kämen so nicht bei der Gesamtförderung vor.

Die Produktion dürfte dort im gesamten Jahr 2005 knapp 30.000 Unzen erreichen. Die reinen Abbaukosten von leicht über 300 USD je Unze sollten die durchschnittlichen Kosten im Konzern deutlich nach unten bringen. Insgesamt dürfte Apollo Gold 2005 rund 110.000 Unzen fördern und die reinen Abbaukosten zirka 380 USD je Unze und die Gesamtkosten rund 460 USD erreichen. Damit bleibe die Gewinn- und Verlustrechnung weiterhin tief rot. Erst 2006 sei bei einer Förderung von 155.000 Unzen und Gesamtkosten von 410 USD je Unze mit schwarzen Zahlen zu rechnen. Langfristig könnte dann noch die Explorationsgebiete in Ontario und Mexiko in Produktion kommen und den Aktienwert deutlich steigern.

Doch alles Wenn und Aber sowie die Langfristprognosen würden nichts nützen, sollte Apollo Gold noch vorher das Geld ausgehen. Und diese Bedrohung scheine immer höher. Die Gesellschaft verfüge noch über 2,5 Millionen USD in der Kasse. Aber im ersten Quartal alleine hätten sich die Ausgaben für den Minenbetrieb und Exploration auf 3,6 Millionen Dollar belaufen. Im zweiten Quartal dürfte noch nicht genügend Cash-Flow reinkommen, um diese Lücke zu schließen. Also müsse der Konzern die Kosten deutlich herunterfahren oder sich am Kapitalmarkt bedienen. Ersteres würde die Zukunftschancen verschlechtern und Letzteres dürfte wiederum nicht leicht sein, da das Vertrauen in den Konzern geschwunden sein dürfte. Aber nur, wenn Apollo Gold einen Kredit aufnehmen könne oder für ein Aktienpaket einen Käufer finden würde, würde genügend Geld in die Kasse kommen.

Man hoffe noch auf einen strategischen Partner für die Zukunftsprojekte. Dies würde zwar die Zukunftschancen verwässern, aber dennoch den Wert der Aktie unterstützen.

Weiterhin sollten daher nur Risikobereite - die zudem an einen steigenden Goldpreis glauben - mit wenig Kapitaleinsatz Apollo Gold treu bleiben, so die Experten von "GOLDINVEST.de daily".





 
Werte im Artikel
1.928 minus
-0,04%
0,021 minus
-6,64%
Brigus Gold-Aktie: "buy"
Vancouver (www.aktiencheck.de) - Steven Butler, John Kratochwil und Adam Melnik, Analysten von Canaccord Genuity, bestätigen ...
Brigus Gold-Aktie: "buy"
Vancouver (www.aktiencheck.de) - Steven Butler, John Kratochwil und Adam Melnik, Analysten von Canaccord Genuity, bewerten ...
12.10.12 , Haywood Securities
Brigus Gold-Aktie: "sector outperform"
Vancouver (www.aktiencheck.de) - Kerry Smith, Ardem Keshishian und Maria Kalbarczyk, Analysten von Haywood Securities, ...