Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 1. Februar 2023, 23:41 Uhr

Aktienmärkte uneinheitlich


17.04.03 09:24
Hamburgische LB

Wie die Analysten der Hamburgischen Landesbank berichten gab der DAX nach positivem Handelsauftakt im Tagesverlauf die Gewinne wieder ab und schloss mit einem Minus von 0,3% bei 2.824 Punkten auf Tiefstand.

Nach dem guten Wochenauftakt sei es gestern zu ersten Gewinnmitnahmen gekommen. Zudem habe die schwache Eröffnung der Wall Street die deutschen Werte belastet. Zum Handelsschluss hätten vor allem Finanz- und Technologiewerte im Plus notiert. Größter Gewinner sei die Aktie des Finanzdienstleisters MLP (+4,7%) vor der Allianz (+4,2%) gewesen.

Die Technologiewerte seien durch die guten Quartalsergebnisse von Intel und Microsoft stimuliert worden. So sei die Infineon Aktie mit einem Plus von 3,4% aus dem Handel gegangen. SAP habe im Vorfeld des heute anstehenden Quartalsergebnisses um 1,6% zugelegt.

In New York hätten die Börsen gestern uneinheitlich geschlossen. Die Standardwerte im Dow Jones hätten 1,8% auf 8.255 Punkte verloren und die Technologiewerte im Nasdaq Composite gingen mit einem Plus von 0,2% bei 1.394 Zähler aus dem Handel. Unter den Erwartungen ausgefallene Unternehmensergebnisse und nach wie vor fehlende Impulse von konjunktureller Seite hätten den Aktienmarkt belastet.

Bei den Unternehmen seien es die Ergebnisse des Mischkonzerns 3M (-3,5%) sowie Coca Cola (-6,2%) gewesen, die enttäuscht hätten. Nach Handelsschluss seien von den Technologiewerten Sun Microsystems, Apple und Advanced Micro Devices weitere Ergebnisse gekommen, die nicht im Rahmen der Erwartungen gelegen hätten.

In Tokio habe der Nikkei 225 im Tagesverlauf 0,6% auf 7.830 Punkte verloren. Der Euro koste aktuell 1,0940 US-Dollar.





 
Werte im Artikel
15.181 plus
+0,35%