Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 8. Februar 2023, 21:32 Uhr

Advanced Inflight Alliance

WKN: 126218 / ISIN: DE0001262186

Advanced Inflight Alliance-Aktie: Übernahmeangebot von PAR Investment Partners


01.06.12 16:57
Warburg Research

Hamburg (www.aktiencheck.de) - Felix Ellmann, Analyst von Warburg Research, stuft die Aktie von Advanced Inflight Alliance unverändert mit dem Rating "kaufen" ein.

Am 01.06.12 habe die PAR Investment Partners ein Übernahmeangebot für die Advanced Inflight Alliance AG angekündigt. Das Angebot liege bei EUR 4,50 je Aktie und sei bislang nicht genauer spezifiziert worden ("Angebotsbedingungen").

Am 29.05.12 habe die Gesellschaft bekannt gegeben, dass PAR einen Anteil von 12,5% an der Row 44 Inc. bewertet zu USD 25 Mio. im Wege einer Sachkapitalerhöhung gegen 5,255 Mio. Advanced Inflight Alliance-Aktien einbringen werde. Die Maßnahme erfolge aus bereits genehmigtem Kapital. Die Transaktion impliziere je nach Wechselkurs eine Bewertung je Advanced Inflight Alliance-Aktie von EUR 3,86 vorbehaltlich der Angemessenheit des Einbringungswertes von USD 25 Mio. Dieser Schritt löse die Pflicht der Abgabe eines Übernahmeangebotes seitens der PAR aus, welcher die Gesellschaft am 01.06. nachgekommen sei, sofern dieses erste Angebot keine Annahmeschwelle beinhalte.

Darüber hinaus habe AIA am 29.05.12 bekannt gegeben, eine Bezugsrechtsbarkapitalerhöhung in Höhe von 1,85 Mio. Aktien zu je EUR 3 durchzuführen. Die hieraus generierten Mittel würden der weiteren Wachstumsfinanzierung dienen.

Row 44 Inc. sei ein Anbieter von Inflight-Connectivity-Lösungen für Flugzeuge und verfüge über eine sehr leistungsfähige satellitenbasierte Technologie. Dieser Ansatz ermögliche die Connectivity über Ozeanen. Mit diesen Lösungen würden Fluggästen während des Fluges der Internetzugang, die Nutzung des Mobiltelefons, das Betrachten von Live-Fernsehübertragungen und die Nutzung weiterer Anwendungsmöglichkeiten ermöglichen. In über 250 Flugzeugen sei diese Lösung bereits installiert, darunter Maschinen der Southwest Airlines, eine der größten US-amerikanischen Fluggesellschaften, sowie der Low-Cost-Carrier Norwegian Air Shuttle, die im Januar die größte Flugzeugbestellung der Luftfahrtgeschichte getätigt habe (mind. 222 Großflugzeuge).

Der Markt für Inflight-Connectivity-Lösungen sei derzeit noch jung, werde aber in den nächsten Jahren voraussichtlich deutliche Wachstumsraten aufweisen. Eine Verbindung zwischen den größtenteils komplementären Angeboten der AIA und der Row 44 erscheine sinnvoll, da davon auszugehen sei, dass für zukünftige Inflight-Entertainment-Lösungen (IFE) die Connectivity obligatorisch sei. Langfristig sei eine Partnerschaft im Bereich Connectivity für AIA strategisch unausweichlich. Jedoch hätte diese Partnerschaft möglicherweise auch ohne Beteiligung über Kooperationen mit einem oder mehreren Anbietern von Connectivity-Lösungen erfolgen können.

Ob eine Bewertung der nicht gelisteten Row 44 mit USD 200 Mio. gerechtfertigt sei, könne auf Basis der derzeitigen Informationslage nicht eingeschätzt werden. Es sei jedoch festzuhalten, dass der Einbringungswert von EUR 3,86 in etwa zu bisherigen Marktpreisen erfolge. Das Übernahmeangebot beinhalte darüber hinaus einen Bewertungsaufschlag.

Die Sachkapitalerhöhung/Einbringung könne vor dem Hintergrund strategischer Implikationen als sinnvoll erachtet werden. Da sie aus explizit hierfür genehmigtem Kapital erfolge, werde sie voraussichtlich wie geplant durchgeführt. Sowohl die beiden Kapitalerhöhungen (EUR 3, EUR 3,86), als auch das Übernahmeangebot lägen jedoch unterhalb des durch Warburg Research ermittelten Wertes der Gesellschaft (EUR 6,10 WRe). Vor diesem Hintergrund sollte das Bezugsrecht wahrgenommen und das Übernahmeangebot abgelehnt werden.

Unter Annahme des fairen Wertes von EUR 6,10 für das bestehende Unternehmen, der Barkapitalerhöhung (1,85 Mio. Aktien zu EUR 3) und der Sachkapitalerhöhung (5,255 Mio. Aktien zu EUR 3,86) errechne sich ein Wert je Aktie (SoP, dann 23,8 Mio. Anteile) von EUR 5,34. Unter Berücksichtigung des Bezugsrechtswertes von dann EUR 2,34 je neuer Aktie für je 9 Aktien, errechne sich somit insgesamt ein neues Kursziel von EUR 5,50 (alt: 6,10).

Die Einschätzung der Advanced Inflight Alliance-Aktie lautet weiter "kaufen", so die Analysten von Warburg Research. (Analyse vom 01.06.2012) (01.06.2012/ac/a/nw)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
35,43 minus
-2,10%
30.11.21 , Aktiennews
Snap-Investoren können es immer noch nicht glaube [...]
Snap weist am 29.11.2021, 22:00 Uhr einen Kurs von 48.89 USD an der Börse New York auf. Das Unternehmen wird unter ...
16.04.14 , aktiencheck.de
Advanced Inflight Alliance: Verschmelzung auf Glob [...]
München (www.aktiencheck.de) - Die Verschmelzung der Advanced Inflight Alliance AG (ISIN: DE0001262186, WKN: 126218, ...
31.07.13 , aktiencheck.de
Advanced Inflight Alliance-Aktie: Absicht einer Ver [...]
München (www.aktiencheck.de) - Advanced Inflight Alliance (ISIN DE0001262186/ WKN 126218) wurde durch Global Entertainment ...