Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 18. Januar 2021, 1:01 Uhr

Hennes & Mauritz

WKN: 872318 / ISIN: SE0000106270

Minister Müller: Lieferkettengesetz muss schnell kommen


30.11.20 05:22
dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Die Bundesregierung sollte nach Ansicht von Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) wie vereinbart zügig strengere gesetzliche Regeln beschließen, um Kinderarbeit und Hungerlöhne bei ausländischen Zulieferfirmen einzudämmen.

"Die Menschen wollen, dass Konzerne mehr Verantwortung für Arbeitsbedingungen und Umweltschutz in ihren Lieferketten übernehmen. Sie wollen nicht länger Produkte kaufen, in denen Kinder- und Zwangsarbeit steckt", sagte er den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Montag).



Müller äußerte sich auch anlässlich einer Volksabstimmung in der Schweiz über eine strengere Überwachung von Lieferketten, die am Sonntag allerdings gescheitert war.



Zu dem entsprechenden Gesetz in Deutschland sagte Müller: "Wir müssen vor Weihnachten zu einer Entscheidung kommen." Dies sei im Koalitionsvertrag eindeutig festgelegt. "Die Eckpunkte von Arbeitsminister Heil und mir liegen nunmehr seit vier Monaten vor. Die Blockade einiger Wirtschaftsverbände darf nicht dazu führen, dass ein Gesetz in dieser Legislaturperiode verhindert wird."



Um Missstände wie Kinderarbeit und Hungerlöhne zu bekämpfen, sollen deutsche Unternehmen verpflichtet werden, bei ausländischen Lieferanten die Einhaltung sozialer und ökologischer Mindeststandards zu garantieren. Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) befürchtet jedoch eine zu große Belastung./toz/DP/zb







 
16.01.21 , Aktiennews
Hennes & Mauritz: Jetzt wird’s richtig interessant
Für die Aktie Hennes & Mauritz aus dem Segment "Bekleidung Einzelhandel" wird am 16.01.2021, 01:00 Uhr, ...
07.01.21 , dpa-AFX
Greenpeace warnt vor Vernichtung von unverkaufte [...]
BERLIN (dpa-AFX) - Greenpeace warnt vor einer drohenden Vernichtung von Kleidung, die sich im Handel wegen des Lockdowns ...
04.01.21 , Aktiennews
Hennes & Mauritz: Endlich?
Der Hennes & Mauritz-Kurs wird am 04.01.2021, 23:40 Uhr mit 172 SEK festgestellt. Das Papier gehört zum Segment ...