Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 23. August 2019, 20:20 Uhr

Mologen

WKN: A2LQ90 / ISIN: DE000A2LQ900

DGAP-News: MOLOGEN AG: Veröffentlichung weiterer wichtiger Ergebnisse der TEACH-Studie mit Lefitolimod in HIV Patienten (deutsch)


22.07.19 09:25
dpa-AFX

MOLOGEN AG: Veröffentlichung weiterer wichtiger Ergebnisse der TEACH-Studie mit Lefitolimod in HIV Patienten



^


DGAP-News: MOLOGEN AG / Schlagwort(e): Studie/Studienergebnisse


MOLOGEN AG: Veröffentlichung weiterer wichtiger Ergebnisse der TEACH-Studie


mit Lefitolimod in HIV Patienten



22.07.2019 / 09:25


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



---------------------------------------------------------------------------



Pressemitteilung N 12 / 2019 vom 22.07.2019




MOLOGEN AG: Veröffentlichung wichtiger Ergebnisse der TEACH-Studie mit


Lefitolimod in HIV Patienten



Berlin, 22. Juli 2019 - Das biopharmazeutische Unternehmen MOLOGEN AG (ISIN


DE000A2LQ900/ WKN A2L Q90) gab heute bekannt, dass ein umfassender Artikel


im angesehenen wissenschaftlichen Journal EBioMedicine (Journal der Lancet


Gruppe) zur explorativen Phase Ib/IIa Studie TEACH mit dem


Hauptproduktkandidaten Lefitolimod in der Indikation HIV publiziert wurde.


Die Studie in Kooperation mit der Aarhus Universitätsklinik in Dänemark


wurde 2018 abgeschlossen und zeigte wichtige positive Effekte von


Lefitolimod auf die Reaktivierung des Immunsystems bei HIV-Patienten unter


antiretroviraler Therapie. Die aktuelle Publikation präsentiert nun weitere


wichtige Erkenntnisse über die Fähigkeit von Lefitolimod, die Immunantwort


im Lymphknoten von HIV-Patienten zu modulieren: So wird u.a. die


Differenzierung von B Zellen stimuliert und eine robuste Interferon-Antwort


induziert. Diese modulierenden Effekte von Lefitolimod auf die anti-virale


Immunität im Lymphknoten erscheinen deswegen besonders wichtig, da HIV dort


persistiert und sich dadurch einer anti-retroviralen Therapie entzieht.


Diese Daten, zusammen mit dem auch hier bestätigten guten Sicherheitsprofil


von Lefitolimod, sind ein weiterer wichtiger Baustein für die


Entwicklungsstrategie von Lefitolimod bei HIV.



Lefitolimod ist ein immuntherapeutischer Produktkandidat bestehend aus rein


natürlicher DNA und befindet sich in fortgeschrittenen Stadien der


klinischen Entwicklung, unter anderem mit der Phase III-Zulassungsstudie


IMPALA in der Indikation metastasierter Darmkrebs, deren Top-line-Ergebnisse


im August 2019 erwartet werden, sowie einer Kombinationsstudie mit dem


Checkpoint Inhibitor Yervoy(R) (Ipilimumab) an Patienten mit verschiedenen,


ausbehandelten soliden Tumoren. Die durch das biopharmazeutische Unternehmen


GILEAD Sciences Inc., Foster City, USA, finanzierte Phase IIa-Studie TITAN


in HIV-Patienten soll noch im Sommer 2019 starten. Darüber hinaus befindet


sich eine weitere Kombinationsstudie mit einem renommierten US-Zentrum in


fortgeschrittener Planung.


Die Produktpipeline von MOLOGEN umfasst außerdem Lefitolimod's


Next-Generation-Plattform EnanDIM(R). Die präklinische Entwicklung eines


ersten Kandidaten aus dieser Familie von TLR9-Agonisten verlief planmäßig


und der Eintritt in die klinische Phase ist für Ende 2019 vorgesehen.



Der vollständige Artikel der Veröffentlichung in EBioMedicine ist verfügbar


unter: https://doi.org/10.1016/j.ebiom.2019.07.005



MOLOGEN AG


MOLOGEN AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das mit einzigartigen


Technologien und Wirkstoffen zu den Wegbereitern auf dem Gebiet der


Immuntherapien gehört. Neben dem Schwerpunkt Immuno-Onkologie entwickelt


MOLOGEN zudem Immuntherapien zur Behandlung von Infektionskrankheiten.



Der Schwerpunkt der Entwicklungsarbeiten liegt auf der Produktfamilie


DNA-basierter TLR9-Agonisten. Dazu zählen das Immuntherapeutikum Lefitolimod


und die Nachfolgemoleküle EnanDIM(R).



Das Immuntherapeutikum Lefitolimod ist das Hauptentwicklungsprodukt des


Unternehmens und wird derzeit in einer Phase III Studie getestet. Es wird


als "Best-in-Class" TLR9-Agonist angesehen. Die Behandlung mit Lefitolimod


führt zu einer breiten und starken Aktivierung des Immunsystems. Aufgrund


dieses Wirkmechanismus besitzt Lefitolimod das Potenzial, in verschiedenen


Indikationen eingesetzt zu werden. Lefitolimod wird zurzeit im Rahmen einer


pivotalen Studie für die Erstlinien-Erhaltungstherapie bei Darmkrebs


entwickelt. Wesentliche Daten der Phase II Studie IMPULSE in


fortgeschrittenem kleinzelligen Lungenkrebs (ES-SCLC) und der


Erweiterungsphase der TEACH-Studie in HIV wurden bekannt gegeben. Zudem wird


Lefitolimod derzeit in einer Phase I Kombinationsstudie mit dem Checkpoint


Inhibitor Ipilimumab (Yervoy(R)) in verschiedenen Krebserkrankungen


untersucht. Neben verschiedenen Checkpoint Inhibitoren ist Lefitolimod, das


sich in einer klinischen Studie Phase III befindet, einer der wenigen


marktnahen Produktkandidaten im Bereich der Immuno-Onkologie.



Die Pipeline von MOLOGEN steht für neue innovative Immuntherapien,


insbesondere zum Einsatz gegen Krankheiten, für die ein hoher medizinischer


Bedarf besteht.



Die MOLOGEN AG hat ihren Sitz in Berlin und ist börsennotiert. Die Aktie


(ISIN DE000A2LQ900/WKN: A2L Q90) notiert im Prime Standard der Deutschen


Börse.



www.mologen.com



Kontakt


Claudia Nickolaus


Leiterin Investor Relations & Corporate Communications


Tel: +49 - 30 - 84 17 88 - 37


Fax: +49 - 30 - 84 17 88 - 50


investor@mologen.com



Risikohinweis zu den Zukunftsaussagen


Bestimmte Angaben in dieser Meldung beinhalten zukunftsgerichtete Ausdrücke


oder die entsprechenden Ausdrücke mit Verneinung oder hiervon abweichende


Versionen oder vergleichbare Terminologien, diese werden als


zukunftsgerichtete Aussagen (forward-looking statements) bezeichnet.


Zusätzlich beinhalten sämtliche hier gegebenen Informationen, die sich auf


geplante oder zukünftige Ergebnisse von Geschäftsbereichen,


Finanzkennzahlen, Entwicklungen der finanziellen Situation oder andere


Finanzzahlen oder statistische Angaben beziehen, solche in die Zukunft


gerichtete Aussagen. Das Unternehmen weist vorausschauende Investoren darauf


hin, sich nicht auf diese Zukunftsaussagen als Vorhersagen über die


tatsächlichen zukünftigen Ereignisse zu verlassen. Das Unternehmen


verpflichtet sich nicht, und lehnt jegliche Haftung dafür ab, in die Zukunft


gerichtete Aussagen zu aktualisieren, die nur den Stand am Tage der


Veröffentlichung wiedergeben.




---------------------------------------------------------------------------



22.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,


übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,


Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.


Medienarchiv unter http://www.dgap.de



---------------------------------------------------------------------------



Sprache: Deutsch


Unternehmen: MOLOGEN AG


Fabeckstraße 30


14195 Berlin


Deutschland


Telefon: 030 / 841788-0


Fax: 030 / 841788-50


E-Mail: presse@mologen.com


Internet: www.mologen.com


ISIN: DE000A2LQ900


WKN: A2LQ90


Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);


Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,


Stuttgart, Tradegate Exchange


EQS News ID: 844455





Ende der Mitteilung DGAP News-Service


---------------------------------------------------------------------------



844455 22.07.2019



°







 
16:09 , dpa-AFX
DGAP-Adhoc: MOLOGEN AG gibt Umsetzung eine [...]
MOLOGEN AG gibt Umsetzung eines neuen Strategieprogramms einschließlich Restrukturierungsmaßnahmen bekannt ...
01:41 , Aktiennews
Mologen: Ist das wirklich normal?
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Mologen, die im Segment "Biotechnologie" geführt ...
15.08.19 , Finanztrends
Mologen Aktie: Halbjahreszahlen sind da!
Ein ziemliches Trauerspiel ist der Chart der Mologen-Aktie. Auf Jahres-Sicht hat die Aktie auch über zwei Drittel ...