Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 26. Juni 2019, 14:19 Uhr

Apple

WKN: 865985 / ISIN: US0378331005

Apple, Nokia und der US-Arbeitsmarkt - Wochenrückblick III plus Vorschau


30.06.13 17:01
Feingold-Research

Das erste Halbjahr ist vorbei und der DAX ist schon eine kleine Enttäuschung. Mit einem mageren Plus von 2,3 Prozent liegt er deutlich hinter den US-Indizes oder Japan. Sie schafften rund 13 Prozent, während der Nikkei trotz kräftigem Absturz Ende Mai immer noch auf ein Plus von 28 Prozent im ersten Halbjahr schauen kann. Auch im innerdeutschen Vergleich mit anderen DAX-Indizes liegt der DAX, der morgen 25 Jahre alt wird, deutlich zurück. Am besten war die Halbjahresperformance beim MDAX, der rund 15 Prozent zulegen konnte. Wenn man auf die Sieger des ersten Halbjahres schaut, ist auffällig, dass mit Adidas, Merck, Henkel, Bayer und die Deutsche Post eher defensive Werte an der Spitze stehen. Die Zuwächse belaufen sich hier auf etwa 13 bis 20 Prozent. Wie geht es nun weiter? wir geben zunächst einen Ausblick auf die kommende Woche, aber nicht ohne die restlichen Highlights aus der Vorwoche noch einmal Revue passieren zu lassen.


Volatilität dürfte im zweiten Halbjahr zunehmen


Ein Trend, der uns über die nächste Woche hinaus begleiten dürfte, ist die gestiegene Volatilität. Im ersten Halbjahr war es vergleichsweise ruhig und die Schwankungsbreite verharrte bis auf wenige Ausnahmen meist auf einem sehr tiefen Niveau. Doch die Vergangenheit hat gezeigt, dass gerade das Jahr nach einer US-Wahl häufig sehr schwankungsintensiv ist. Der Grund für die aktuell zunehmende Nervosität und damit  Volatilität liegt auf der anderen Seite des Atlantiks. In den USA konnte die Unsicherheit über die US-Geldpolitik nicht ausgeräumt werden und die bald beginnende Berichtssaison in den USA muss zeigen, dass die hohe Bewertung am Aktienmarkt gerechtfertigt ist. Hier besteht Enttäuschungspotenzial. Am Montag, den 8. Juli startet sie und wie üblich wird Alcoa die Ergebnisveröffentlichungen von börsennotierten US-Gesellschaften für das abgelaufene Quartal einläuten.


Wochenausblick


Am Montag der kommenden Woche stehen aber erst einmal die endgültigen Zahlen von zahlreichen Einkaufsmanagerindizes aus dem verarbeitenden Gewerbe in verschiedenen Ländern und Regionen an. In Japan wird der vielbeachtete Tankan-Report veröffentlicht, der aufgrund der zuletzt stärkeren Wirtschaftsdaten aus Nippon überraschen könnte. Dienstag werden an wichtigen Zahlen nur die Erzeugerpreise aus der Euro-Zone bekannt gegeben. Mittwochs folgen dann die Dienstleistungs-Einkaufsmanagerindizes in der endgültigen Fassung sowie der ADP-Arbeitsmarktbericht aus den USA, der einen Vorgeschmack auf den am Freitag anstehenden monatlichen Arbeitsmarktbericht geben wird. Für die USA werden derzeit ein Stellenzuwachs von 160.000 und eine Arbeitslosenquote von 7,5 Prozent erwartet. Zuvor wird am Donnerstag aber noch der Zinsentscheid der EZB von Bedeutung sein. Die meisten Volkswirte erwarten zwar keine Zinssenkung, aber die Pressekonferenz von Mario Draghi nach der Notenbankentscheidung könnte wie schon zuvor marktbeeinflussend sein.


 Feedback


Rückblick


Im Rückblick der vergangenen Woche haben wir unsere Analysen zu Apple, Daimler und Nokia noch nicht erwähnt. Letzterer ist ein heißer Übernahmekandidat, der auch in den nächsten Wochen für Schlagzeilen sorgen dürfte. Außerdem fehlt noch der kanadische Dollar im Rückblick, der als Rohstoffwährung dem Austral-Dollar jetzt stärker folgt und deutlich unter die Räder gekommen ist.


Artikel: Warten auf Godot - Apple: Kursziele fallen schneller als das KGV

Wer bietet mehr? - Übernahmekandidaten Nokia, SAP und viel Cash


Bester deutscher Autowert in 2013 - 25-Jahre DAX und ein Hoffnungsträger mit großen Chancen


Angeschlagene Rohstoffwährungen - Kanadischer Dollar folgt seinem Bruder



powered by stock-world.de

DAX – spannende Seitwärts-Spekulation möglich
Börse könnte so einfach sein: Man kauft Aktien, nimmt die berühmte Schlaftablette nach Kostolany ...
Thyssen - Spekulation erhärtet sich
Bei Thyssen war die Rechnung einiger Börsianer in den letzten Monaten recht einfach. Die Aktie war um 7 Milliarden ...
Barrick Gold wirft Rendite ab
Manchmal treffen Umstände und Entwicklungen aufeinander, die den richtigen Nährboden bilden. So ist es derzeit ...
Bitcoin – Schneeballeffekt kommt ins Rollen
Nachdem die befürchteten Gewinnmitnahmen beim Bitcoin an der 10.000er-Marke bisher ausgeblieben sind, ...
25.06.19 , Feingold-Research
Deutsche Wohnen und der Mietpreiswahnsinn
Die Aktie der Deutschen Wohnen ist weiter mächtig unter Druck. Wir hatten den Einstieg vor einigen ...

 
Werte im Artikel
174,46 plus
+1,37%
4,40 plus
+0,41%
Weltweite Investment-App Abra: Apple ist die belie [...]
Cupertino (www.aktiencheck.de) - Für deutsche Anleger ist Apple (ISIN: US0378331005, WKN: 865985, Ticker-Symbol: ...
12:21 , Der Aktionär
Apple: "Project Titan" könnte sich als neuer Kurstr [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Apple-Aktienanalyse vom Online-Anlegermagazin "Der Aktionär": Nicola ...
11:54 , dpa-AFX
ROUNDUP: Apple Pay bei Sparkassen zunächst oh [...]
FRANKFURT/BERLIN (dpa-AFX) - Der Bezahldienst Apple Pay wird noch in diesem Jahr bei den Sparkassen und Genossenschaftsbanken ...