Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 8. März 2021, 19:27 Uhr

Aktienmarkt Sentiment: "Bullisch" + Niedergeschlagenheit trotz hohem Aktienmarktniveau


23.02.21 11:47
Stephan Heibel

Aktienmarkt
        Sentiment Bullisch + Niedergeschlagenheit trotz hohem
        Aktienmarktniveau




Das Sentiment hat eine sensationell pessimistische Entwicklung erfahren. Hatte ich in meiner Ausgabe 21/6 noch gewarnt, dass uns das Sicherheitsnetz fehle, so konnte der DAX durch eine Woche "Konsolidierung" auf hohem Niveau nun wieder eine gesunde Verfassung zurück erlangen. Mit einem Wochenminus von 0,4% lief der DAX schlechter als seine internationalen Kollegen. An der Wirtschaft kann's nicht gelegen haben: Die ZEW Konjunkturerwartung fiel deutlich positiver aus als im Vorfeld erwartet. Auch der Einkaufsmanagerindex konnte positiv überraschen.

Irgendwie schafft es der DAX nicht, nach oben auszubrechen. Dabei gibt es genügend positive Erwartungen: TUI (+13%) erwartet, dass die Menschen schon diesen Sommer wieder kräftig reisen, wenngleich sie wohl nur sehr kurzfristig buchen werden. Akasol (+18%) springt aufgrund von Übernahmegerüchten kräftig an. Aurubis (+8%) profitiert vom positiven Konjunkturausblick.

Anleger haben die Wochenentwicklung jedoch negativ wahrgenommen. Das Anlegersentiment ist von +2,1 auf -0,6 gefallen. Niedergeschlagenheit macht sich breit, gepaart mit Verunsicherung, wie unsere zweite Frage ergibt: Die Selbstzufriedenheit ist von +1,0 auf -1,6 gesunken.

Ich führe den deutlichen Stimmungsunterschied zwischen deutschen und US-Anlegern auf die Impfsituation zurück. Auch in den USA gibt es Probleme bei der Impfstoffverteilung, doch es ist die Logistik, die drüben teilweise überfordert ist. Das kann behoben werden und täglich treffen Meldungen ein, was zur Beschleunigung der Impfungen weiter unternommen wird. Bei uns hingegen scheint sich nichts zu bewegen, wenn wir die Tagespresse aufschlagen: Zwei Impfstoffe sind für uns nicht verfügbar und der dritte wird kritisiert. Kein Wunder, dass die Verunsicherung groß ist.

Aber es ist eine Situation, die positive Überraschungen zulässt. Und Aktienmarktentwicklungen werden von Überraschungen bestimmt. Alles, was bekannt ist, ist eingepreist - so die Theorie. Größere Kursbewegungen erfolgen immer dann, wenn ein überraschendes Ereignis eintritt. Und wenn die Stimmung ohnehin bereits am Boden ist, kann es kaum mehr eine negative Überraschung geben. Alle negativen Meldungen werden irgendwann mit einem müden Gähnen aufgenommen.


In dieser Situation könnte eine positive Meldung für einen Kurssprung sorgen. Sollte beispielsweise der Astra Zeneca Impfstoff bei gezielter Anwendung ähnlich gut wirken wie die mRNA-Impfstoffe, dann könnten wir in Deutschland große Fortschritte in Richtung Herdenimmunität machen.

Oder die Lieferverzögerungen bei den beiden mRNA-Impfstoffen könnten sich irgendwann lösen. Oder, oder, ...

Vor einer Woche habe ich noch davor gewarnt, dass wir ohne Netz und doppelten Boden turnen. Doch das Sicherheitsnetz ist diese Woche wieder eingezogen worden. Der Aktienmarkt hat auf hohem Niveau "konsolidiert", ist also seitwärts bis leicht abwärts gelaufen. Schon diese Konsolidierung hat ausgereicht, um die Partylaune restlos zu beenden. Die Niedergeschlagenheit ist so stark, dass sich kaum jemand traut, Aktien einzukaufen. Doch ich wüsste nicht, aus welcher Richtung in dieser Stimmungslage ein heftiger Ausverkauf losgetreten werden könnte.

Somit haben wir derzeit eine Situation, in der es Mut erfordert, auf dem aktuellen Kursniveau einzusteigen. Doch dieser Mut könnte belohnt werden, wenn sich die Impfsituation in den kommenden Tagen und Wochen verbessert. Der Umstand, dass wir eine so große Niedergeschlagenheit messen, obwohl der DAX nur 1% unter seinem Allzeithoch notiert, ist schon irre. In meinen Augen das Ergebnis der Liquiditätsflutung und Konjunkturhilfen wegen Corona.

Die regelmäßige Sentiment Auswertung sowie Interpretation und passende Portfolio Empfehlungen erhalten Sie jeden Freitag mit etwas Vorlauf in Ihr E-Mail-Postfach. Weitere Informationen dazu finden Sie unter heibel-ticker.de




powered by stock-world.de


Börsen Sentiment Auswertung 21/9: Seitwärtsbewe [...]
Letzte Woche wurde zwar ein neues Allzeithoch im DAX erreicht, aber anschließend folgte ...
03.03.21 , Stephan Heibel
So tickt die Börse: Zinsanstieg belastet nur vorübe [...]
Der Zinsanstieg hat Angst, Panik und Schrecken verbreitet, Aktien wurden ausverkauft und der ...
02.03.21 , Stephan Heibel
Börsen Investoren Sentiment: Erster Anflug von Pa [...]
Die Anlegerstimmung ist eingebrochen, ein Anflug von Panik ist zu erkennen. Aber da geht noch ...
01.03.21 , Stephan Heibel
Story behind the Gamestop-Story - Wais Samadza [...]
Gemeinsam mit Wais Samadzada, CIO (Chief Investment Officer) von Covesto Asset Management, werde ich Jürgen ...
25.02.21 , Stephan Heibel
Thomas Vittner's Börsen Talk mit Stephan Heibel
Der Wiener Trader Thomas Vittner hat sich eine halbe Stunde mit mir über die Börse und ...

 
Weitere Analysen & News
DAX mit dem Ausbruch
DAX mit dem Ausbruch Der Trendkanal hat seine Wirkung nicht verfehlt und das Beste, diesmal konnte jeder dabei ...
Dow Jones – Die Bullen lassen nicht locker
der Index drehte am vergangenen Freitag nach einer schwächeren ersten Handelshälfte wieder gen ...
Die beste Aktie des Dow Jones Industrial
Liebe Leserinnen und Leser, wer hätte das gedacht, die Aktie von Goldman Sachs ist zurzeit das ...