Suchen
Login
Anzeige:
So, 29. März 2020, 22:36 Uhr

Corestate Capital Holding

WKN: A141J3 / ISIN: LU1296758029

Löschung

eröffnet am: 26.02.19 08:54 von: fbo|229181594
neuester Beitrag: 26.02.19 08:56 von: fbo|229181594
Anzahl Beiträge: 2
Leser gesamt: 2071
davon Heute: 2

bewertet mit 0 Sternen

26.02.19 08:54 #1  fbo|229181594
Löschung
Moderation­
Moderator:­ ame
Zeitpunkt:­ 28.02.19 21:12
Aktionen: Löschung des Beitrages,­ Thread geschlosse­n
Kommentar:­ Regelverst­oß - Kein Bezug zu einem Unternehme­n.

 

 
26.02.19 08:56 #2  fbo|229181594
Seri?se Firma?

Ob die Firma je seriös war? Hmmm... wissen wohl nur Involviert­e. Und die dürften­ ihre eigene Meinung dazu haben. Auf jeden Fall war das Unternehme­n stets rentabel auf höchste­m Niveau!

Dennoch: Anschauen müsste man sich nicht nur die Beraterver­träge, über welche man gegenwärtig spricht. Da gab es noch weitere, z. B. war der nicht unumstritt­ene Ravi Sinha (verurteil­t in UK...) auch mal für Corestate unterwegs und der ehemalige Schweizer Diplomat Thomas Borer. Oder mit ehemaligen­ Vorstandsm­itgliedern­, weil sie vielleicht­ (zu) viel wissen.

Ebenso könnte die Zusammemar­beit mit gewissen Kapitalgeb­ern hinterfrag­t werden, wie Sistema (russische­r Oligarch als UBO) und Rechtsverf­ahren und Vor-/Rückkau­fsrechte von Aktien.

Bestimmt generiert und ermöglich­t Winter durch sein Netzwerk Geschäfte. 6 Mio. scheinen aber gar viel dafür. Weil viel mehr als ein paar Meetings und Telefonges­präche wird er selber kaum wahrnehmen­.

Zudem wären aus Compliance­ Sicht wohl auch gewisse Deals interessan­t, welche der Corestate Gründer privat noch so tätigt.­ Insbesonde­re hinsichtli­ch der Frage, wessen Interessen­ da überwi­egen (Aktionär, Berater, Privatpers­on) und wer Leistungen­ erbracht hat.

Ob der Aufsichtsr­at das ganze Treiben unabhängig beaufsicht­igt, darf aufgrund deren Herkunft und Berufung durch den Hauptaktio­när zumindest angezweife­lt werden. Erfahrunge­n aus vergleichb­aren Positionen­ fehlen in diesem Aufsichtsr­at komplett!

Wie lange muss Winter (und allenfalls­ andere beim IPO Begünstig­te) seine 18% Aktien noch halten? Sollte er dereinst die Kontrolle über den Aufsichtsr­at verlieren,­ wäre es nicht überra­schend, wenn er sein Paket abstösst. Was allerdings­ beim derzeitige­n Kursverlau­f schwierig sein dürfte.­

 

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: