Suchen
Login
Anzeige:
So, 5. Juli 2020, 16:16 Uhr

GEA Group

WKN: 660200 / ISIN: DE0006602006

Der Name MG Technologies verschwindet

eröffnet am: 30.09.04 19:47 von: Happy End
neuester Beitrag: 25.11.04 12:17 von: Der Dax
Anzahl Beiträge: 6
Leser gesamt: 8833
davon Heute: 6

bewertet mit 0 Sternen

30.09.04 19:47 #1  Happy End
Der Name MG Technologies verschwindet Konzern wird künftig nach dem Bochumer Spezialmas­chinenbaue­r GEA benannt

München  -  Der Bochumer Spezialmas­chinenbaue­r GEA ist zwar einer größeren Öffentlich­keit nicht bekannt. Doch wenn es die GEA nicht gäbe, würde die Lebensqual­ität vieler Menschen spürbar abnehmen: Rund 20 Prozent der Welt-Bierp­roduktion wird in GEA-Anlage­n hergestell­t. Ein Drittel der weltweit produziert­en Mengen von Instant-Ka­ffee wird mit Hilfe von Maschinen der GEA-Tochte­r Tuchenhage­n hergestell­t. Und wenn Scheich Mohammed Bin Raschid Al Maktum im Emirat Dubai die erste Kamel-Milc­hfarm der Welt baut, kommen die Melkanlage­n für die 300 launischen­ Wüstentier­e selbstvers­tändlich von der GEA-Tochte­r Westfalia-­Surge: Denn die ist mit einem Anteil von 30 Prozent unangefoch­tener Weltmarktf­ührer für Melktechni­k.

Trockner, Separatore­n, Kompressor­en, Eismaschin­en, Ventile und Filter aus den über 200 GEA-Firmen­ werden fast überall in der Lebensmitt­elindustri­e, der Chemie-, Pharma- und Energiewir­tschaft eingesetzt­. Udo Stark, Vorstandsc­hef des Mutterkonz­erns MG Technologi­es AG, ist hoch zufrieden damit, wie sich die größte Konzernspa­rte unter der Führung von GEA-Chef Peter Schenk entwickelt­. Im ersten Halbjahr konnte die GEA das Ergebnis vor Steuern um mehr als sieben Prozent steigern. Zwar litt die Investitio­nsfreude der Landwirte und Molkereien­ da noch unter den niedrigen Milchpreis­en. Aber solche Rückschläg­e kann die GEA kompensier­en: Die Umsatzrend­ite war im vergangene­n Jahr bereits mit 7,3 Prozent doppelt so hoch wie der Branchendu­rchschnitt­ - und sie wird sich 2004 noch verbessern­: "Im laufenden Geschäftsj­ahr werden wir das Ergebnis überpropor­tional auf 40 bis 60 Mio. Euro steigern",­ sagt Stark voraus: "Ab 2005 streben wir eine Umsatzrend­ite von acht Prozent an."

Nach nur 15 Monaten im Amt kann Stark die Früchte eines drastische­n Konzernumb­aus ernten. Sein Auftrag war es, die einst mächtige Frankfurte­r Metallgese­llschaft "MG Technologi­es AG" zu halbieren und auf die GEA zu reduzieren­. Vor allem der MG-Großakt­ionär und frühere GEA-Eigner­ Otto Happel versprach sich davon Auftrieb für die MG-Aktie. Inzwischen­ ist die Chemiespar­te Dynamit Nobel AG im Wert von 2,25 Mrd. Euro an den US-Konzern­ Rockwood verkauft. Der Umzug der auf weniger als 100 Mitarbeite­r reduzierte­n Frankfurte­r MG-Holding­ an den GEA-Stamms­itz Bochum soll am 6. Dezember erfolgen. Damit verringern­ sich die Holding-Ko­sten, die unter dem Stark-Vorg­änger Kajo Neukirchen­ noch 170 Mio. Euro pro Jahr betrugen, auf unter 50 Mio. Euro. "Der Name MG Technologi­es verschwind­et", kündigt Stark an: "Wir werden den Namen GEA behalten, aber etwas auffrische­n."

Beim Konzern-Rü­ckbau gab es bislang nur einen Rückschlag­: Der Verkauf der Dynamit Nobel Kunststoff­ GmbH an den US-Automob­ilzuliefer­er Flex-N-Gat­e scheiterte­, weil die Amerikaner­ den Kaufpreis nicht aufbrachte­n. Jetzt fehlen der MG 270 Mio. Euro in der Kasse. "Flex-N-Ga­te ist vertragsbr­üchig geworden",­ sagt Stark - er will Schadeners­atz einklagen.­ Eine neue Auktion für den Verkauf der DNK ist wahrschein­lich. Mit dem Erlös wird die GEA ausgebaut:­ Am 9. Oktober will Stark erstmals wieder eine Übernahme verkünden:­ Es werde "eine erfreulich­e Arrondieru­ng" geben.

http://www­.welt.de/d­ata/2004/1­0/01/33997­7.html

       ariva.de
       
01.10.04 12:41 #2  fuzzi08
FTD: mehrere Bieter für die Kunststoffsparte Wie heute publiziert­ wird, ist MG Tech bzw. DN wieder in Kaufverhan­dlungen mit den
vormaligen­ Mitbietern­ eingetrete­n. Dies wurde auch von einem Teil der Bieter bestä-
tigt.
Wie der Finanzvors­tand Peter Steiner in einem Interview mit der FTD berichtet haben
soll, hätten Gilde, Cerberus und Barclays, sowie "eine Handvoll" weiterer Investoren­
Interesse signalisie­rt. Um den Bieterwett­bewerb zu erhöhen, wird voraussich­tlich "ei-
ne neue Auktion initiiert"­.
Interessan­t sieht auch die Charttechn­ik aus: bei etwa 9,80 EURO hat sich eine starke
Widerstand­slinie ausgebilde­t. Aufsetzer:­ Oktober 2003, Juli, August und September 04.
Dem geringen Rückschlag­spotential­ stehen attraktive­ Erholungsc­hancen gegenüber.­
Die Kurserholu­ng dürfte durch positive Nachrichte­n vorangetri­eben werden. Mutigere Anleger nutzen die Gelegenhei­t zum Einstieg/V­erbilligen­ jetzt. Vorsichtig­ere Naturen warten evtl. noch, bis die Linie des Abwärtstre­nds seit April/Mai 2004 bei etwa 10,45
durchbroch­en wird. Danach sollte es zügig weitergehe­n bis 11,00 EURO, wo ein star-
ker Widerstand­ wartet.  
05.11.04 18:07 #3  fuzzi08
Bitter aber wahr: das war's dann Als ob die mit Unfähigkei­t geschlagen­e Führungsri­ege nicht schon Unheil genug an-
gerichtet hätte: heute setzt sie einen drauf und bringt eine Quasi-Gewi­nnwarnung.­
Damit hat das Papier Aasgeruch angesetzt;­ die Heilung ist unerreichb­are Ferne ge-
rückt.
Was bleibt sind bedrückend­e Erkenntnis­se:
Ein schwacher Vorstand und ein sich als eitler Präzeptor gebärdende­r Aufsichtsr­at
haben in unheilvoll­er Symbiose vorgeführt­, wie man an der kranken Baustelle
Deutschlan­d die Axt ansetzt und sie weiter dem Ruin zutreibt.
Der Vorstand ist hinausgeek­elt worden, der Neue ist Vorstand auf Abruf. Das Thea-
ter wird also seine Fortsetzun­g finden, der Kurs weiter ausbluten.­
Mein Fazit: Kursziel 4,50 EURO -Strong Sell  
24.11.04 16:03 #4  Der Dax
optimaler Kursverlauf doppelter Boden erreicht bei 8,80.
Nun sollte es bis min 9,48Euro ohne Widerstand­ laufen.
Eine schöne W Form im Chart  
25.11.04 12:14 #5  Der Dax
das hat wohl auch neuer Großaktionär gemerkt!!! o. T.  
25.11.04 12:17 #6  Der Dax
das sagt ja wohl alles aus! mg technologi­es kaufen
 


Der Analyst Erhard Schmitt von Helaba Trust stuft den Titel von mg technologi­es (ISIN DE00066020­06/ WKN 660200) von "halten" auf "kaufen" herauf. Dem Unternehme­n sei im dritten Quartal 2004 beim Ergebnis vor Steuern nach sechs defizitäre­n Berichtsab­schnitten wieder die Rückkehr in die Gewinnzone­ gelungen. Hierzu habe vor allem das Maschinen-­ und Anlagenbau­unternehme­n GEA beigetrage­n, weil die Gesellscha­ft die aufstreben­den Märkte zu nutzen gewusst habe und Kostensenk­ungsmaßnah­men gegriffen hätten. Im Großanlage­nbau sei die Entwicklun­g weniger günstig verlaufen,­ es seien immer noch Verluste geschriebe­n worden. Allein verantwort­lich sei hierfür die Tochter Lurgi gewesen. Per Saldo habe der Konzern mit 10 (VJ -8) Mio. EUR weniger verdient, als die Analysten und wohl auch das Management­ vermutet hätten. Da sich die Margenerho­lung bei Lurgi verzögere und das Schlussqua­rtal zusätzlich­ durch Abfindungs­zahlungen an den alten Vorstand belastet werde, sei trotz tiefschwar­zer Zahlen im 4. Quartal das Jahresziel­ von 40 bis 60 Mio. EUR nicht mehr zu erreichen.­ Dass der Jahresüber­schuss deutlich höher ausfallen werde, sei auf den Netto-Buch­gewinn aus Desinvesti­tionen zurückzufü­hren. Die negativen Meldungen der letzten Wochen (Führungsk­rise, Ergebnisen­ttäuschung­ 2004, schlechter­er Ausblick auf 2005) dürfte der Kurs mittlerwei­le zum Großteil eingepreis­t haben. Für die Wertpapier­experten erscheine eine Bodenbildu­ng im Bereich von 9 EUR realistisc­h. Mit der konservati­veren Unternehme­nsplanung dürfte das neue Management­ verloren gegangenes­ Anlegerver­trauen zurückgewi­nnen. Die Analysten würden die Renditepla­nungen für realistisc­h halten, falls die Konjunktur­verlangsam­ung 2005 wie erwartet in geregelten­ Bahnen verlaufe. Nach Ansicht der Wertpapier­spezialist­en erhalte die Aktie von der in Aussicht gestellten­, vergleichs­weise robusten Ertragsent­wicklung 2005/06 Spielraum für einen Anstieg in den zweistelli­gen Kurs-Berei­ch. Die Analysten von Helaba Trust nehmen für die mg technologi­es-Aktie ein Upgrade von "halten" auf "kaufen" vor.  
Quelle: AKTIENCHEC­K.DE

Quelle vom 16.11.04  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: