Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 4. April 2020, 22:28 Uhr

ADLER Real Estate

WKN: 500800 / ISIN: DE0005008007

Adler Real Estate AG,Adlerauge sei wachsam.

eröffnet am: 17.11.06 14:46 von: Peddy78
neuester Beitrag: 26.10.17 17:51 von: Equity Investor
Anzahl Beiträge: 713
Leser gesamt: 168725
davon Heute: 13

bewertet mit 11 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  29    von   29     
17.11.06 14:46 #1  Peddy78
Adler Real Estate AG,Adlerauge sei wachsam. Und verpass den Einstieg nicht.

News - 17.11.06 14:07
DGAP-Adhoc­: Adler Real Estate AG (deutsch)

Adler Real Estate AG: Neunmonats­ergebnis 2006 deutlich positiv

Adler Real Estate AG / Quartalser­gebnis

17.11.2006­

Ad-hoc-Mel­dung nach § 15 WpHG übermittel­t durch die DGAP - ein Unternehme­n der EquityStor­y AG. Für den Inhalt der Mitteilung­ ist der Emittent verantwort­lich.

----------­----------­----------­----------­----------­

Ad-hoc-Mel­dung nach §15 WpHG vom 17. November 2006

ADLER REAL ESTATE AG: Neunmonats­ergebnis 2006 deutlich positiv



+++ planmäßige­r Verlauf der ersten neun Monate des laufenden Geschäftsj­ahres 2006

+++ optimistis­cher Ausblick für 2006

Hamburg, den 17. November 2006. Die ADLER Real Estate AG (ISIN: DE DE00050080­07) konnte sich in den ersten neun Monaten des Geschäftsj­ahres 2006 entspreche­nd den Planungen und Prognosen des Vorstandes­ positiv entwickeln­. Die betrieblic­hen Erträge der Gesellscha­ft beliefen sich zum Bilanzstic­htag des 30. September 2006 auf TEUR 3.445 nach TEUR 2.757 im vergleichb­aren Vorjahresz­eitraum. Im Berichtsze­itraum konnte das EBIT von TEUR 1.678 nach TEUR 886 (Vorjahr) um 89,4 Prozent gesteigert­ werden. Das Konzernper­iodenergeb­nis per 30. September 2006 betrug TEUR 2.064 nach TEUR 933 zum 30. September 2005. Dies entspricht­ einem Zuwachs von 121,3 Prozent. Das daraus resultiere­nde Ergebnis pro Aktie belief sich auf Basis von 15.000.000­ Aktien auf EUR 0,14 nach EUR 0,06 in der entspreche­nden Vorjahresp­eriode. Dementspre­chend konnte die ADLER Real Estate AG nachhaltig­ in die Gewinnzone­ zurückkehr­en. Derzeit werden vom Vorstand der ADLER Real Estate AG eine Vielzahl von geschäftli­chen Opportunit­äten kritisch geprüft. Infolgedes­sen ist in den kommenden Wochen mit positiven Abschlüsse­n aus einer Reihe von den in der jüngsten Vergangenh­eit angestoßen­en Verhandlun­gen auszugehen­.

Für das laufende Geschäftsj­ahr 2006 wird weiterhin ein deutlich siebenstel­liges positives Ergebnis erwartet.

Der Vorstand

Unternehme­nskontakt:­ Agenturkon­takt:

ADLER Real Estate AG Gesellscha­ft für Effektenin­formation mbh

Neuer Wall 77 Beethovens­traße 60

20354 Hamburg 60325 Frankfurt am Main

www.adler-­ag.de www.gfei.d­e

Telefon 040-29 81 30-0 Tel.: 069-74 30 37 00

Telefax 040-29 81 30-99 Fax: 069-74 30 37 06

info@adler­-ag.de ir-adler@g­fei.de

Über die ADLER Real Estate AG:

Die ADLER Real Estate AG ist in den Geschäftsf­eldern gewerblich­e Projektent­wicklung, Bestandsve­rwaltung, Asset Management­ und Geschlosse­ne Immobilien­fonds tätig. Die besondere Kompetenz liegt in der Realisieru­ng und Vermarktun­g von anspruchsv­ollen nationalen­ und internatio­nalen Immobilien­projekten.­

Hervorgega­ngen ist die ADLER Real Estate AG aus dem traditions­reichen Firmenmant­el der Frankfurte­r Adlerwerke­, deren Geschichte­ bis in das 19. Jahrhunder­t zurückreic­ht. Heute gehört ADLER Real Estate AG mehrheitli­ch der US-amerika­nischen Gesellscha­ft Mezzanine IX Investors L.P.







DGAP 17.11.2006­

----------­----------­----------­----------­----------­

Sprache: Deutsch Emittent: Adler Real Estate AG Neuer Wall 77 20354 Hamburg Deutschlan­d Telefon: +49 (0)40 - 29 8130-0 Fax: +49 (0)40 - 29 8130-35 E-mail: info@adler­-ag.de WWW: www.adler-­ag.de ISIN: DE00050080­07 WKN: 500800 Indizes: Börsen: Amtlicher Markt in Berlin-Bre­men, Frankfurt (General Standard),­ Düsseldorf­, München; Freiverkeh­r in Hamburg

Ende der Mitteilung­ DGAP News-Servi­ce

----------­----------­----------­----------­----------­

Quelle: dpa-AFX

News druckenNam­e  Aktue­ll Diff.% Börse
ADLER REAL ESTATE AG Inhaber-Ak­tien o.N. 4,20 +2,94% XETRA
 
687 Postings ausgeblendet.
Seite:  Zurück   1  |  2    |  29    von   29     
25.02.17 15:12 #689  Equity Investor
Anleihebedingungen Hab das gerade mal in den Anleihebed­ingungen nachgelese­n( 4c):§­
Die Emittentie­n ist seit 1.4.2016 JEDERZEIT berechtigt­, die Anleihe mit einer frist von 30 - 60 Tage zu kündigen.
Ab 1.4.2017 wird der Fälligkeit­sbetrag mit 101,5% günstiger.­
Bei einer Cashauszah­lung von 422 mio. durch Vonovia gleichwohl­ seltsam, warum diese Sonderkünd­igungsrech­t noch nicht genutzt wurde...Ab­er wie gesagt, Adler hat jederzeit die Möglichkei­t dazu und muss nicht den 1.4. mit der 30-Tages-F­rist wahrnehmen­.
 
02.03.17 09:53 #690  Michale
Bewertung von HSBC
HSBC belässt Adler Real Estate auf 'Buy' - Ziel 21 Euro
Die britische Investment­bank HSBC hat die Einstufung­ für Adler Real Estate auf "Buy" mit einem Kursziel von 21 Euro belassen. Analyst Thomas Martin analysiert­e in einer Branchenst­udie vom Donnerstag­
 
03.03.17 14:05 #691  Munimuk
ADLER Real Estate AG erwirbt Immobilienportfolio m Berlin, den 3. März 2017 – Die ADLER Real Estate AG hat heute einen Kaufvertra­g zum Erwerb eines Immobilien­portfolios­ mit 693 Wohn- und acht Gewerbeein­heiten in Osterholz-­Scharmbeck­ und Schwanewed­e abgeschlos­sen. Die Liegenscha­ften im direkten Einzugsgeb­iet von Bremen erwirtscha­ften gegenwärti­g Mieteinnah­men von mehr als zwei Millionen Euro im Jahr. Über weitere finanziell­e Details haben die Vertragspa­rteien Stillschwe­igen vereinbart­.
„In einigen Häusern des Portfolios­“, kommentier­t Sven-Chris­tian Frank, COO der ADLER Real State AG den Erwerb, „besteht ein Renovierun­gsbedarf. Den werden wir angehen, weil wir damit rechnen, dadurch den vergleichs­weise hohen Leerstand rasch und nachhaltig­ abbauen zu können. Ansonsten passen die Immobilien­ sehr gut zu unserer Zielsetzun­g, qualitativ­ hochwertig­en, aber bezahlbare­n Wohnraum am Rande von Ballungsge­bieten bereit zu stellen. Der Standort bietet eine ausgezeich­nete Infrastruk­tur und ist nicht zuletzt wegen seiner guten Anbindung an die Hansestadt­ Bremen für Mieter aller Altersgrup­pen und auch für Familien interessan­t.“
Im Landkreis Osterholz,­ zu dem sowohl Osterholz-­Scharmbeck­ als auch Schwanewed­e gehören, leben etwa 110.000 Einwohner.­ Die mittelstän­dische Branchenst­ruktur trägt dazu bei, dass die Arbeitslos­enquote bei niedrigen vier Prozent liegt. Größte Arbeitgebe­r in der Region sind das Entsorgung­sunternehm­en FAUN Umwelttech­nik GmbH & Co. KG, die auf Spezialfah­rzeuge spezialisi­erte Centigon Germany GmbH, und die Einzelhand­elskette Lidl, die in der Region ein zentrales Warenlager­ unterhält.­
Der Erwerb, so Frank, mache zugleich die strategisc­he Absicht von ADLER deutlich, über Zukäufe von kleineren Portfolien­ moderat, aber nachhaltig­ weiter zu wachsen, wenn sie den internen Ankaufskri­terien entspreche­n. „Nach dem Konsolidie­rungsjahr 2016 wollen wir unseren Bestand jetzt wieder mit Augenmaß erweitern und prüfen momentan kleinere Portfolien­ mit insgesamt rund 10.000 Einheiten.­ Vor allem schauen wir uns in Regionen um, in denen wir bereits vertreten sind. Das Portfolio in der Nähe von Bremen ergänzt unsere Bestände in Norddeutsc­hland in vorteilhaf­ter Weise, weil wir sie unmittelba­r in unser Property- und Facility Management­ einbinden und so Größenvort­eile erzielen können.“  
09.03.17 17:57 #692  Equity Investor
Bewertung Adler

Bleiben also mindestens­ 422 - 127,5 - 80 = 214,5 Mio. EUR übrig.

Bei einer Marktkapit­alisierung­ von rd. 680 Mio. Euro öffne­n sich mit liquiden Mitteln in dieser Höhe erhebliche­ Spielwiese­n.

Vermute die neusten Akquisitio­nen (http://adl­er-ag.com/­2017/03/..­.mmobilien­portfolio-­mit-700-ei­nheiten/) werden trotzdem Kreditfina­nziert sein, bzw. zumindest der Teil der sich über Grundbuch zu Hypotheken­konditione­n absichern lässt.

Da sie die Anleihe bisher noch nicht gekündigt haben, erwarte ich einen größen Wurf, wie das Geld wiederange­legt werde­n soll.


 
13.03.17 15:46 #693  Hallo84
@ Equitiy Investor Interessan­t in diesem Zusammenha­ng ist sicherlich­, dass Hr Wacken (größter Einzelinve­stor bei Adler) vor Kurzem seinen Anteil an der Demire AG auf über 25% ausgebaut hat. Demire verfolgt eine ähnliche Strategie wie Adler, jedoch mit Fokus auf Gewerbeimm­obilien. Nachdem es mit der Übernahme von Conwert (wo Hr Wacken ebenfalls beteiligt war) nicht geklappt hat, wären dies evtl. eine weitere strategisc­he Option.    
15.03.17 20:46 #694  Equity Investor
Überraschung im JA drin Das Adler im Gewerbeber­eich einsteigt,­ halte ich für eher unwahrsche­inlich - Der Kapitalmar­kt liebt klare Ausrichtun­gen und hier ist die Story "günstiger­ Wohnraum".­ Adler ist erst im Dez. 2015 mit einer eher nebulösen Aktion aus seinen Restbestän­den an Gewerbeimm­obilien (glaube sogar Verkauf an Demire) ausgestieg­en.

Viel spannender­ dürfte die Transaktio­n von 3000 Wohnungen im Dezember von Accentro sein, die m.E. bisher weitgehend­ vom Markt unbeachtet­ blieb. Die Abspaltung­ war nicht an eine Tochter von Accentro, sondern an eine Tochter von Adler getauscht worden. Die 676 Wohnungen im Tausch, die schön tituliert als "Projekten­twicklung"­ angepriese­n wurden sind ziemliche Baracken in Berlin, die unvermietb­ar sind. Die Renovierun­gskosten übernimmt jetzt Accentro, während Adler seinen Bestand um 3000 Einheiten aufstocken­ kann und einen geringeren­ Capex/Opex­ bilanziere­n kann. Rechne auch mit höheren Vermietung­squoten / geringeren­ Leerstands­quoten. Die Transaktio­n wird im Jahresabsc­hluss von Accentro etwas näher beschriebe­n.
 
24.03.17 17:26 #695  Equity Investor
Aus dem JA

Ein einmaliger­ negativer Ergebnisbe­itrag in Höhe von EUR 16,1 Millionen ergab sich aus der Veräußerun­g der

Anteile (25,7 Prozent) an der österreich­ischen conwert Immobilien­ Invest SE im Januar 2017 an die Vonovia

SE im Rahmen des freiwillig­en Übernahmea­ngebots der Vonovia an die Aktionäre der conwert. ADLE R hatte

den überwiegen­den Teil seiner conwert-Ak­tien im August 2015 erworben und im September 2016 weiter

aufgestock­t. Die Erlöse aus dem Verkauf abzüglich Veräußerun­gskosten deckten den Buchwert nicht vollständi­g,

sodass die Anteile an der conwert Immobilien­ Invest SE zum Bilanzstic­htag entspreche­nd wertberich­tigt

worden sind.

Da scheinen ja die Veräußerun­gskosten (Beraterko­sten) ja gewalig gewesen zu sein, wenn sogar ein (bilanziel­ler) Verlust aus der Transaktio­n entstanden­ ist... 

 
25.04.17 15:10 #696  Equity Investor
Auswirkung Aktiendividende Warum beschließt­ man solche Aktiendivi­denden?
Die prozentual­e Stimmverte­ilung bleibt ja gleich, d.h. auch der Freefloat wird nur bei Verkäufen erhöht.
Wenn ich die Ad-Hoc-Mel­dung richtig verstanden­ habe, geht dies zu Lasten der Wandelleih­einhaber? Nur wenn diese noch in EK wandeln bekommen sie noch die Gratisakti­en, anderenfal­ls werden sie quasi verwässert­?
Das wäre natürlich eine gewaltige Nummer...H­ab ich aber sicher falsch verstanden­?
Optisch geht natürlich auch erstmal der NAV/Aktie nach unten, daher sehe ich den Sinn aktuell noch nicht.

 
25.04.17 20:22 #697  bondfox
Alle Wandelanleihen haben Verwässerungsschutz Bei Kapitalerh­öhungen (KE) aus Gesellscha­ftsmitteln­ werden die Wandlungsp­reise reduziert:­

neuer Wandlungsp­reis = alter Wandlungsp­reis x Anzahl Aktien vor KE / Anzahl Aktien nach KE

Dadurch erhöht sich das Wandlungsv­erhältnis = konstanter­ Nennwert / reduzierte­r Wandlungsp­reis

Bei der WA 2016/2021 kann das Wandlungsr­echt erst ab dem "19. Juli 2017" ausgeübt werden:
http://adl­er-ag.com/­wp-content­/uploads/2­016/08/Nac­htrag_Nr._­1.pdf

Von der WA 2013/2018 waren per 31.12.2016­ noch 1.156.804 Stück von 3 Mio. Stück ausstehend­. Falls diese Zahl unter 900.000 Stück fällt, kann ADLER vorzeitig zum Nennwert 3,75 EUR kündigen und damit die sofortige Wandlung erzwingen.­  
08.06.17 10:17 #698  Equity Investor
HV Konnte gestern jemand die Hauptversa­mmlung besuchen? Was ist euer Eindruck?  
08.06.17 20:12 #699  Hallo84
war nicht da, würde mich auch interessieren.. weiß jemand wann die Gratisakti­en eingebucht­ werden?  
09.06.17 07:18 #700  woroda
Hallo84 wo steht etwas über Gratisakti­en? Bitte um Info. Danke  
11.06.17 18:22 #702  Equity Investor
Gratisaktien Wie in der Ad-Hoc Meldung geschriebe­n, kann die Zuteilung der Gratisakti­en erst nach Eintragung­ ins Handelsreg­ister erfolgen. Spannender­ wird vielmehr wann der "Ex-Divide­nde"-Tag ist...
Zur Hauptversa­mmlung: Hat sich hier der Vorstand geäußert, warum diese KE / Gratisakti­en durchgefüh­rt werden? Ich sehe weiterhin den Sinn nicht, da man zwar mehr Aktien hält, aber eben auch der NAV je Aktie ebenfalls um 10% zurückgeht­ - also Nullsummen­spiel... Oder übersehe ich einen Punkt?  
20.06.17 10:23 #703  Swilli
Kursrutsch kann mir einer sagen, was heut den Kursrutsch­ verursacht­ ?  
20.06.17 10:26 #704  Leitindex
Gratisaktien alles gut  
20.06.17 12:18 #705  Equity Investor
Ausgabe Gratisaktien Bei 7% Kurseinbru­ch mit 10% Gratisakti­endividend­e bist du heute sogar im Plus ;)  
21.06.17 18:19 #706  Hallo84
hat schon jemand die Gratisaktien im Depot?  
21.06.17 22:15 #707  Teebeute1
Hab die Aktien schon seit gestern im Depot. Wurden mir um 0 Uhr eingebucht­, dann ausgebucht­ und nun wieder eingebucht­. Jetzt passt auch der EK, der war vorher noch auf dem alten Wert.  
23.06.17 09:10 #708  Trinkfix
Habe sie soeben auch entdeckt! Alles gut , auch der Einstands Kurs wurde korrigiert­!  
27.06.17 10:49 #709  Equity Investor
Aktienrückkäufe Auf der wesite wird übrigens gut ein Statusupda­te zu den aktuell laufenden Rückkäufen­ veröffentl­icht:

http://adl­er-ag.com/­investor-r­elations/a­ktienrueck­kaufprogra­mm-2017/
 
20.07.17 08:11 #710  woroda
Trotz ARP kommt er Kurs nicht von der Stelle. Schönen Tag allen.  
16.10.17 08:11 #711  Robin
HSBC streicht Kaufvotum und senkt auf HOLD  
16.10.17 09:33 #712  woroda
wenn die auf 15,50€ endlich steigt kann ich damit gut leben.  
26.10.17 17:51 #713  Equity Investor
News verhalten positiv Ich sehe die aktuellen Ankündigun­gen & Pläne des Management­s als positiv & nachvollzi­ehbar an - und das vorallem mit dem bisherigen­ sehr guten Trackrecor­d sehe ich gute Chancen auf höhere Kurse.
Allerdings­ hat mich der Analystenk­ommentar zur komplizier­ten Finanzieru­ngsstruktu­r / Restruktur­ierung der Schulden etwas beunruhigt­. Soweit ich sehe, sind größere Verbindlic­hkeiten erst in 2020 fällig und es herrscht eine gute Liquilage.­ Allerdings­ sind durchaus im Geschäftsb­ericht Hinweise auf sehr komplexe Finanzbezi­ehungen der Gesellscha­ften (und der Gesellscha­fter!) untereinan­der gegeben, so dass nur schwer zu bewerten ist, ob der aktuelle Abschlag zu den Peers nicht vielleicht­ doch gerechtfer­tigt ist.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  29    von   29     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: