Suchen
Login
Anzeige:
Di, 11. Dezember 2018, 6:21 Uhr

Freenet

WKN: A0Z2ZZ / ISIN: DE000A0Z2ZZ5

freenet-Aktie: Rendite von 6,5% - Kaufempfehlung - Aktienanalyse


13.03.18 09:00
Vorstandswoche.de

Haar (www.aktiencheck.de) - freenet-Aktienanalyse von "Vorstandswoche.de":

Die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" raten in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Telekom- und Medienunternehmens freenet AG (ISIN: DE000A0Z2ZZ5, WKN: A0Z2ZZ, Ticker-Symbol: FNTN, Nasdaq OTC-Symbol: FRTAF) zu kaufen.

Christoph Vilanek, Vorstandschef der freenet AG, habe sämtliche Ziele für das Jahr 2017 erreicht. Aktionäre würden für das vergangene Jahr eine Dividende von 1,65 Euro je Aktie erhalten. Auf aktuellem Kursniveau errechne sich eine stramme Rendite von fast 6,5%. Für das Jahr 2018 habe sich die Börse aber enttäuscht gezeigt. Das könnten die Experten nicht ganz nachvollziehen. Der Ausblick für das laufende Jahr sei so ausgefallen, wie es der CEO im vergangenen Jahr bereits prognostiziert habe. Das EBITDA werde, exklusive der Beiträge aus der Sunrise-Beteiligung, zwischen 410 und 430 Mio. Euro erwartet. Dabei solle das Mobilfunkgeschäft erneut stabile Erträge beisteuern, und aus dem TV-Segment würden steigende Gewinne in Aussicht gestellt. Dies bestätige der Vorstand den Experten anlässlich einer Telefonkonferenz. Den Free Casfhlow prognostiziere Vilanek auf 290 bis 310 Mio. Euro.

Die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" empfehlen die freenet-Aktie zu kaufen. (Analyse vom 13.03.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze freenet-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs freenet-Aktie:
26,15 EUR -0,23% (13.03.2018, 08:59)

Xetra-Aktienkurs freenet-Aktie:
25,95 EUR (12.03.2018)

ISIN freenet-Aktie:
DE000A0Z2ZZ5

WKN freenet-Aktie:
A0Z2ZZ

Eurex Optionskürzel freenet-Aktienoption:
FNT

Ticker-Symbol freenet-Aktie:
FNTN

Nasdaq OTC Ticker-Symbol freenet-Aktie:
FRTAF

Kurzprofil freenet AG:

Die freenet AG (ISIN: DE000A0Z2ZZ5, WKN: A0Z2ZZ, Ticker-Symbol: FNTN, Nasdaq OTC-Symbol: FRTAF) operiert in ihrem traditionellen Geschäftsfeld als netzunabhängiger Mobilfunk-Service-Provider in Deutschland mit rund 12 Millionen Kunden respektive einem Marktanteil von 12,1 Prozent.

Das Portfolio umfasst zum einen eigene Tarife und Services sowie zum anderen entsprechende Angebote der Mobilfunknetzbetreiber Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica in Deutschland. Wesentliche Zielgruppe sind dabei jeweils Privatkunden, adressiert im Rahmen einer Mehrmarkenstrategie. Vor dem Hintergrund eines gesättigten Marktes, konzentriert sich die Hauptmarke mobilcom-debitel auf qualitativ hochwertige Vertragsbeziehungen bei Kundengewinnung und Bestandskundenmanagement, was in einen bemerkenswerten Customer-Ownership (eigener Kundenstamm) von 9,53 Millionen resultiert. Zusätzlich decken die Discountmarken der freenet AG den No-frills-Bereich ab.

Als Erweiterung des Service-Provider-Geschäfts bedient die freenet Group den Wachstumsmarkt Digital-Lifestyle mit innovativen digitalen Anwendungen rund um Home Automation und Security, Health, Datensicherheit, Enter- und Infotainment – inklusive aktueller Smartphones, Tablets und Notebooks und attraktivem Zubehör. Durch die Übernahme von GRAVIS, Deutschlands führenden Anbieter für Apple-Produkte, hat das Unternehmen in diesem Bereich sein Geschäftsvolumen signifikant mit einem kontinuierlichen Umsatzwachstum seit 2013 erhöht.

Für die erfolgreiche Wettbewerbspositionierung als handelsorientiertes Telekommunikationsunternehmen mit rund 590 eigenen Ladengeschäften, weiteren stationären Vertriebsstellen im Fachhandel und in großen Elektronikmärkten ist die Kundennähe in sämtlichen Absatzkanälen unverzichtbar.

Im Rahmen der Digital-Lifestyle-Strategie hat die freenet AG ihre Geschäftsaktivitäten durch die Akquisitionen der Media Broadcast Gruppe (100%), dem alleinigen kommerziellen Anbieter des DVB-T2-HD-Standards in Deutschland, und der EXARING AG (24,99%), die über ein 12.000 Kilometer langes Glasfasernetz zur Übertragung von Bewegtbildern verfügt, erweitert. Mit diesem Schritt beabsichtigt das Unternehmen am Wachstumspotenzial des digitalen Fernsehens zu partizipieren. (13.03.2018/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
09.12.18 , aktiencheck.de
freenet: Rückzug von Leerverkäufer Pelham Capital [...]
Büdelsdorf (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer Pelham Capital Ltd reduziert Netto-Leerverkaufsposition in ...
06.12.18 , Nebenwerte Journal
freenet: Aktie zu Unrecht unter die Räder gekomm [...]
Sauerlach (www.aktiencheck.de) - freenet-Aktienanalyse von "Nebenwerte Journal": Claus Müller, Aktienexperte ...
05.12.18 , aktiencheck.de
freenet: Shortseller Pelham Capital zieht sich wiede [...]
Büdelsdorf (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer Pelham Capital Ltd hat Netto-Leerverkaufsposition in Aktien ...