Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 19. Oktober 2018, 6:44 Uhr

Wacker Chemie

WKN: WCH888 / ISIN: DE000WCH8881

Wacker Chemie-Aktie: Das Unternehmen kann Preiserhöhungen durchsetzen - Aktienanalyse


04.05.18 16:59
DZ BANK

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Wacker Chemie (ISIN: DE000WCH8881, WKN: WCH888, Ticker-Symbol: WCH, Nasdaq OTC-Symbol: WKCMF) profitiert von höheren Preisen, so die Analysten der DZ BANK in einer aktuellen Veröffentlichung.

Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres habe der Chemiekonzern mit seinen vier Geschäftsbereichen (Silicones, Polysilicon, Polymers, Biosolutions) einen Umsatz von 1,2 Mrd. Euro erwirtschaftet, was dem Niveau des Vorjahres entspreche. Während sich höhere Preise, vor allem für Siliconprodukte, sowie ein verbesserter Produktmix im Chemiegeschäft positiv auf die Umsätze ausgewirkt hätten, hätten negative Währungseffekte infolge eines stärkeren Euro und der Produktionsstopp am Standort Charleston das Umsatzwachstum gebremst. Der Schaden sowie der Gewinnausfall durch den Produktionsstopp werde von der Versicherung allerdings voll abgedeckt. Im zweiten Quartal solle dem Unternehmen zufolge wieder Polysilicium aus Charleston für den Verkauf zur Verfügung stehen.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) habe im ersten Quartal 2018 mit 255 Mio. Euro um 11% über dem Wert des Vorjahres gelegen. Der Anstieg resultiere aus besseren Preisen für Chemieprodukte und dem höheren Ergebnis aus der Beteiligung an Siltronic. Zusätzlich habe die hohe Anlagenauslastung die Ergebnisentwicklung begünstigt. Die EBITDA-Marge habe sich von Januar bis März 2018 gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 18,8% auf 20,9% verbessert. Für das Gesamtjahr 2018 erwarte der Vorstand unverändert einen Anstieg des Konzernumsatzes um einen niedrigen einstelligen Prozentsatz, das EBITDA solle um einen mittleren einstelligen Prozentwert wachsen. Bei einer anhaltend guten Entwicklung und sofern keine unvorhergesehenen Ereignisse die Konjunktur beeinträchtigen würden, sei es dem Vorstand zufolge nicht ausgeschlossen, dass Wacker Chemie die derzeitige Ergebnisprognose für 2018 übertreffe.

Aus charttechnischer Sicht würden die Analysten bei der Aktie von Wacker Chemie einen übergeordneten Aufwärtstrend sehen. In dessen Verlauf habe sie am 23.01.2018 ein Hoch bei 176,80 Euro markiert. Anschließend habe die Aktie den letzten, Mitte Juni 2017 gestarteten Aufwärtsimpuls korrigiert. Dabei sei die Kursnotierung bis Anfang März 2018 auf 128,20 Euro zurückgefallen. Die in diesem Bereich verlaufende 200-Tage-Linie habe sich in den folgenden Wochen als Unterstützung erwiesen, sodass die Notierung Anfang April ausgehend von 129,30 Euro einen neuen Aufwärtsimpuls gestartet habe.

Inzwischen habe die Aktie mehr als 50% der Korrektur vom ersten Quartal 2018 aufgeholt. Bei einem Anstieg über das 61,8%-Fibonacci-Retracement (158,24 Euro) könne mit einem neuen Anlauf auf das Hoch bei 176,80 Euro gerechnet werden. Ein Ausbruch über 176,80 Euro wiederum würde den übergeordneten Aufwärtstrend bestätigen. Ein Rückfall unter die 200-Tage-Linie (aktuell 133,99 Euro) und die Unterstützung bei 128,20 würde das charttechnische Bild dagegen eintrüben und ließe weitere Abgaben in Richtung 116,50 Euro erwarten. Als Stopp für mögliche Long-Positionen biete sich das jüngste Verlaufstief bei 143,50 Euro an. (Analyse vom 04.05.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Wacker Chemie-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Wacker Chemie-Aktie:
153,40 EUR +0,29% (04.05.2018, 16:41)

Tradegate-Aktienkurs Wacker Chemie-Aktie:
153,50 EUR -0,13% (04.05.2018, 16:46)

ISIN Wacker Chemie-Aktie:
DE000WCH8881

WKN Wacker Chemie-Aktie:
WCH888

Ticker-Symbol Wacker Chemie-Aktie:
WCH

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Wacker Chemie-Aktie:
WKCMF

Kurzprofil Wacker Chemie AG:

Die Wacker Chemie AG (ISIN: DE000WCH8881, WKN: WCH888, Ticker-Symbol: WCH, Nasdaq OTC-Symbol: WKCMF) ist ein global operierender Chemiekonzern mit rund 13.800 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von rund 4,9 Mrd. EUR (2017). WACKER verfügt weltweit über 23 Produktionsstätten, 21 technische Kompetenzzentren und 50 Vertriebsbüros. (04.05.2018/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
18.10.18 , aktiencheck.de
Wacker Chemie: Abbau der Netto-Leerverkaufsposit [...]
München (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer Millennium International Management LP baut Netto-Leerverkaufsposition ...
16.10.18 , S. Feuerstein
Wacker Chemie: Mögliche Trendwende voraus
Wertpapiere der Wacker Chemie AG stecken seit Jahresbeginn in einem Abwärtstrend fest und haben im heutigen ...
Wacker Chemie-Aktie deutlich nachgegeben - Kursz [...]
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Wacker Chemie-Aktienanalyse von Aktienanalyst Bernhard Weininger von Independent Research: Bernhard ...