Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 28. Oktober 2020, 10:10 Uhr

STS Group

WKN: A1TNU6 / ISIN: DE000A1TNU68

STS Group: Optimierung und Cost-cutting als die Themen der Stunde - Kursziel 4,30 Euro - Aktienanalyse


14.08.20 14:26
SMC Research

Münster (www.aktiencheck.de) - STS Group-Aktienanalyse von SMC Research:

Dr. Bastian Brand und Holger Steffen, Analysten von SMC Research, nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der STS Group AG (ISIN: DE000A1TNU68, WKN: A1TNU6, Ticker-Symbol: SF3) unter die Lupe.

In den letzten Wochen sei bei der STS Group kein Stein auf dem anderen geblieben. Der Wechsel vom Prime zum General Standard sei verkündet, die Konzernzentrale stark verkleinert und das Management ausgetauscht worden.

Hintergrund dieser schwerwiegenden Änderungen seien zwei sich gegenseitig bedingende Entwicklungen gewesen. Zum einen sei der wirtschaftliche Effekt der Covid-19-Krise im zweiten Quartal sehr stark spürbar gewesen. Die am 3. August kommunizierten Q2-Umsätze hätten sich verglichen mit dem ersten Quartal abermals um 17 Prozent reduziert, der operative Gewinn (adjustiertes EBITDA) sei erneut negativ gewesen. Zum anderen sei am 7. August der überraschende Entschluss gemeldet worden, den chronisch margenschwachen Geschäftsbereich Acoustics zu verkaufen, wobei der Preis negativ (im niedrigen einstelligen Millionenbereich) ausfalle.

Mit dieser Strategieänderung trete das Unternehmen in eine neue Phase ein. Nachdem der strategische Fokus während der letzten Jahre auf der Hebung von Synergien auf Gruppenebene gelegen habe, seien nun Optimierung und Cost-cutting die Themen der Stunde. Des Weiteren sei das Eigenkapital aufgrund von Sonderabschreibungen weitgehend aufgezehrt, eine Kapitalerhöhung erscheine daher notwendig.

Auf die weitere Verschlechterung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und die anhaltenden Verluste im Geschäftsbereich Acoustics habe der Aufsichtsrat von STS mit einem radikalen Kurswechsel reagiert. Unter der Führung des neuen Alleinvorstands Mathieu Purrey solle nach dem vereinbarten Verkauf der Acoustics-Sparte ein nun schlanker aufgestelltes Unternehmen mit erhöhter Geschwindigkeit zurück in die schwarzen Zahlen geführt werden.

Obwohl der Verkauf des Verlustbringers das Potenzial für eine deutliche Stabilisierung und erheblich bessere Geschäftszahlen berge, bestünden kurzfristig auch noch erhebliche Risiken. Durch die hohen Verluste und den vereinbarten negativen Kaufpreis im niedrigen einstelligen Millionenbereich seien die Eigenmittel der Dachgesellschaft, der STS Group AG, so stark geschmolzen, dass nun nur noch ein Eigenkapital in Höhe von weniger als der Hälfte des Grundkapitals (6 Mio. Euro) vorhanden sei. Daher müsse eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen werden. Die Durchführung einer Kapitalerhöhung könnte nach Einschätzung der Aktienanalysten von SMC Research notwendig sein.

Schlussendlich müsse das neue Management zeigen, dass es in der Lage sei, die organisatorische Neuaufstellung unter schwierigen Rahmenbedingungen erfolgreich zu bewältigen. Diese Übergangsphase sei mit erheblichen Unsicherheiten verbunden.

Obwohl das Unternehmen sehr günstig bewertet ist und unser an die Abspaltung des Acoustics-Bereichs angepasstes Bewertungsmodell mit einem Kursziel von 4,30 Euro (zuvor 7,00 Euro) deutliches Erholungspotenzial signalisiert, senken wir unsere Anlageempfehlung vorerst von "speculative buy" auf "hold", bis dem Unternehmen eine operative und bilanzielle Stabilisierung gelungen ist, so Dr. Bastian Brand und Holger Steffen, Analysten von SMC Research, zur STS Group-Aktie. (Analyse vom 14.08.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze STS Group-Aktie:

Xetra-Aktienkurs STS Group-Aktie:
3,01 EUR -2,59% (14.08.2020, 13:58)

Tradegate-Aktienkurs STS Group-Aktie:
3,00 EUR -2,60% (14.08.2020, 11:10)

ISIN STS Group-Aktie:
DE000A1TNU68

WKN STS Group-Aktie:
A1TNU6

Ticker-Symbol STS Group-Aktie:
SF3

Kurzprofil STS Group AG:

Die STS Group AG (ISIN: DE000A1TNU68, WKN: A1TNU6, Ticker-Symbol: SF3), www.sts.group, ist ein führender Systemlieferant für die Automotive-Industrie mit Fokus auf Lösungen im Bereich Akustik, Thermik und Struktur. Sie beschäftigt weltweit mehr als 2.500 Mitarbeiter und hat im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 362,8 Mio. EUR erzielt. Die STS Group ("STS") produziert und entwickelt in ihren insgesamt 17 Werken und vier Entwicklungszentren in Frankreich, Italien, Deutschland, Polen, Mexiko, Brasilien, China und künftig auch in den USA Kunststoff- und Akustikkomponenten, wie z.B. feste und flexible Fahrzeug- und Aerodynamikverkleidungen, geräusch- und vibrationsdämpfende Werkstoffe, ganzheitliche Innenraum- und Außenverkleidungs-Systeme, wie auch Leichtbau- und Batteriekomponenten für Elektrofahrzeuge.

Als technologisch führend gilt STS in der Herstellung von Akustik-Spezialprodukten, Kunststoff-Spritzguss und Komponenten aus Verbundwerkstoffen (Sheet Molding Compound - SMC). STS hat einen großen globalen Footprint mit Werken auf vier Kontinenten. Das Kundenportfolio umfasst führende internationale Hersteller von Nutzfahrzeugen, Pkw und Elektrofahrzeugen. (14.08.2020/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
15.10.20 , Aktiennews
Sts Group AG: So schnell kann es gehen
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Sts Group AG, die im Segment "Construction & Farm Machinery ...
22.09.20 , dpa-AFX
DGAP-Stimmrechte: STS Group AG (deutsch)
STS Group AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung ...
19.09.20 , Aktiennews
Sts Group AG: Glauben Sie das?
Sts Group AG, ein Unternehmen aus dem Markt "Construction & Farm Machinery & Heavy Trucks", notiert aktuell ...