Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 17. August 2018, 2:20 Uhr

RWE St

WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129

RWE-Aktie: Leerverkäufer AHL Partners hat den Rückwärtsgang eingelegt! Aktiennews


12.02.18 21:39
aktiencheck.de

Essen (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer AHL Partners LLP senkt Netto-Leerverkaufsposition in RWE-Aktien moderat:

Die Leerverkäufer von AHL Partners LLP haben den Rückwärtsgang heraus aus ihrem Short-Engagement in den Aktien des Energiekonzerns RWE AG (ISIN: DE0007037129, WKN: 703712, Ticker-Symbol: RWE, Nasdaq OTC-Symbol: RWNFF) eingelegt.

Die Finanzprofis der zur Man Group plc gehörenden AHL Partners LLP mit Sitz in London haben am 08.02.2018 ihre Netto-Leerverkaufsposition von 0,50% auf 0,47% der RWE-Aktien abgebaut.

Derzeit halten die Leerverkäufer der Hedgefonds folgende Netto-Leerverkaufspositionen in den RWE-Aktien:

0,47% AHL Partners LLP (08.02.2018)

Damit halten die Leerverkäufer der Hedgefonds derzeit insgesamt Netto-Leerverkaufspositionen in Höhe von mindestens 0,47% der RWE AG-Aktien. Quoten unter 0,50% werden in unserer Berichterstattung als nicht meldepflichtig nicht berücksichtigt.

Börsenplätze RWE St.-Aktie:

Xetra-Aktienkurs RWE St.-Aktie:
15,59 EUR +2,67% (12.02.2018, 17:35)

Tradegate-Aktienkurs RWE St.-Aktie:
15,69 EUR +2,18% (12.02.2018, 21:27)

ISIN RWE St.-Aktie:
DE0007037129

WKN RWE St.-Aktie:
703712

Ticker-Symbol RWE St.-Aktie:
RWE

Eurex Optionskürzel RWE St.-Aktie:
RWE

Nasdaq OTC Ticker-Symbol RWE St.-Aktie:
RWNFF

Kurzprofil RWE AG:

Die RWE AG (ISIN: DE0007037129, WKN: 703712, Ticker-Symbol: RWE, Nasdaq OTC-Symbol: RWNFF) ist mit ihren beiden operativen Geschäftsfeldern, der konventionellen Energieerzeugung und dem Energiehandelsgeschäft, unverzichtbar für das Funktionieren des Energiesystems und für die Versorgungssicherheit in Europa. Das dritte Standbein ist die Mehrheitsbeteiligung an der innogy SE.

Die RWE Generation ist derzeit einer der führenden Stromerzeuger in Europa und Leistungsträger und Kompetenzzentrum für die konventionelle Stromerzeugung innerhalb des RWE-Konzerns. Das Unternehmen verfügt aktuell über eine Stromproduktionskapazität von mehr als 40.000 Megawatt und beschäftigt an 70 Standorten rund 14.000 Menschen. Alleine in Deutschland sichern die Kraftwerke heute ein Drittel der Versorgung. RWE Generation engagiert sich dafür, dass der Strom künftig noch klimafreundlicher erzeugt wird, weiter sicher aus der Steckdose kommt und erschwinglich bleibt. Das Unternehmen ist stolz darauf, an dieser wichtigen Zukunftsaufgabe mitzuarbeiten. Dabei fühlt man sich den Menschen in den Regionen, in denen man tätig ist, verpflichtet.

RWE Supply & Trading ist ein führendes Energiehandelshaus in Europa und agiert auf den globalen Handelsmärkten für Energie und energienahe Rohstoffe. Es ist die Drehscheibe für Commodities in physischer und derivativer Form, z.B. für Gas, Kohle, Öl und Strom. Das Handelsportfolio umfasst auch Emissionszertifikate, Frachten, Wetterderivate und Biomasse. RWE Supply & Trading verantwortet die wirtschaftliche Optimierung der Stromerzeugung und des nicht-regulierten Gas-Geschäfts von RWE. Großen Industrieunternehmen und Handelspartnern bietet man ein handelsgestütztes Portfoliomanagement, langfristige Lieferkonzepte sowie Risiko-Management-Lösungen.

innogy SE ist eines der führenden europäischen Energieunternehmen. Mit seinen drei Geschäftsfeldern Erneuerbare Energien, Netz & Infrastruktur sowie Vertrieb adressiert es die Anforderungen einer modernen dekarbonisierten, dezentralen und digitalen Energiewelt. Im Zentrum der Aktivitäten von innogy SE steht, bestehenden und potenziellen Kunden innovative und nachhaltige Produkte und Dienstleistungen anzubieten, mit denen sie Energie effizienter nutzen und ihre Lebensqualität steigern können. Die neue Tochtergesellschaft der RWE AG ist am 1. April 2016 operativ an den Start gegangen. Am 29. Juni 2016 wurde der Name der europäischen Aktiengesellschaft veröffentlicht: innogy. Die formale Umfirmierung fand am 1. Oktober 2016 statt und seit dem 7. Oktober 2016 ist das Unternehmen an der Börse notiert.

Trotz schwieriger Rahmenbedingungen leistet die RWE AG einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung des europäischen Energiesystems. Die konventionelle Energieerzeugung wird auch in Zukunft als Partner der erneuerbaren Energien gebraucht. Außerdem kann sie von steigenden Großhandelspreisen profitieren. Darüber hinaus gleicht man die massiven Schwankungen der erneuerbaren Produktion durch kontinuierliche Handelsaktivitäten aus. (12.02.2018/ac/a/d)





 
Werte im Artikel
21,21 plus
+0,19%
17,50 plus
+0,11%
16.08.18 , dpa-AFX
Deutschland unter Strom - Kampf um Akzeptanz d [...]
UPLENGEN (dpa-AFX) - In der Ferne drehen sich die Rotoren der Windkraftanlagen. Vor Strommasten grasen Schafe. Und ...
15.08.18 , Der Aktionär
RWE: Warten auf das Kaufsignal - Aktienanalyse
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - RWE-Aktienanalyse von "Der Aktionär": David Vagenknecht vom Anlegermagazin ...
15.08.18 , Walter Kozubek
RWE-Bonus-Zertifikate mit 10%-Chance in 13 Mon [...]
Seit dem heftigen Kurseinbruch Anfang des Jahres 2018, als die RWE-Aktie (ISIN: DE0007037129) auf unter 15 Euro gefallen ...