Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 17. November 2018, 11:33 Uhr

Progress-Werk Oberkirch

WKN: 696800 / ISIN: DE0006968001

Progress-Werk Oberkirch: Deutlicher Umsatzanstieg in Q2 im Rahmen der Planungen - Kaufen! Aktienanalyse


10.08.18 08:50
LBBW

Stuttgart (www.aktiencheck.de) - Progress-Werk Oberkirch-Aktienanalyse von Analyst Frank Biller von der LBBW:

Frank Biller, Investmentanalyst der LBBW, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie der Progress-Werk Oberkirch AG (PWO) (ISIN: DE0006968001, WKN: 696800, Ticker-Symbol: PWO).

Mit einem Umsatz von 125,9 Mio. EUR (+8,5%) und einer Gesamtleistung von 121,8 (-0,3%) bei einem EBIT von 6,2 Mio. EUR (+18,8%) bzw. einer Marge von 4,9% (VJ 4,5%) sei das Q2/18 im Rahmen der Unternehmensplanung verlaufen. Bereinigt um Währungseffekte wuchsen der Umsatz und die Gesamtleistung nach unserer Berechnung um rund +13,5% bzw. +4,4%, so die Analysten der LBBW. Das adj. EBIT in Q2/18 habe mit 6,0 Mio. EUR (-10,3%) bzw. einer adj. Marge von 4,8% (VJ 5,8%) unter dem Vergleichszeitraum gelegen. Grund hierfür seien Anlaufverschiebungen in Mexiko gewesen. So habe die Region NAFTA eine adj. Marge von 5,6% (VJ 8,8%) erzielt. Ebenfalls niedriger habe die adj. Marge in China anlaufbedingt bei 1,2% (VJ 4,5%) gelegen. In Tschechien sei eine gute adj. Marge von 11,5% (VJ 12,5%) erreicht worden und in Deutschland habe sich die adj. Marge auf 3,1% (VJ 2,5%) verbessert.

In Q2/18 habe PWO wie bereits in Q1/18 Neuaufträge mit einem Lifetime-Volumen von rund 35 Mio. EUR (VJ 24 Mio. EUR) sowie zusätzlicher Werkzeugvolumina von rund 5 Mio. EUR (VJ 1 Mio. EUR) gewonnen. Für 2018 werde unverändert ein Neugeschäftsvolumen von 250 bis 300 Mio. EUR (VJ 300 Mio. EUR) erwartet.

PWO habe den Ausblick bestätigt. So werde für 2018 mit einem Umsatz von 500 Mio. EUR und einem EBIT vor Währungseffekten von 25 bis 26 Mio. EUR gerechnet. Die Prognose stehe unter dem Vorbehalt, dass sich da konjunkturelle Umfeld im Rahmen des verschlechtertes handelspolitisches Klima nicht abschwäche.

Wir lassen unsere Ergebnisschätzungen beim EBIT unverändert, rechnen nun jedoch mit einer leicht höheren Steuerquote, so die Analysten der LBBW. Mit ihren aktualisierten DCF- und Multiple-Bewertungsmodellen würden die Analysten für die PWO-Aktie einen fairen Wert von rund 51 EUR ermitteln.

Damit passt Frank Biller, Investmentanalyst der LBBW, sein Kursziel von 58 EUR auf 51 EUR an und bestätigt das Rating "kaufen" für die Aktie von Progress-Werk Oberkirch. Als größtes Risiko sehe man niedrigere Kundenabrufe durch eine schwächere Automobilnachfrage sowie eine Eskalation des Handelsstreites. (Analyse vom 09.08.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Progress-Werk Oberkirch-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Progress-Werk Oberkirch-Aktie:
39,50 EUR +2,60% (09.08.2018, 17:36)

Tradegate-Aktienkurs Progress-Werk Oberkirch-Aktie:
39,50 EUR +2,60% (09.08.2018, 22:26)

ISIN Progress-Werk Oberkirch-Aktie:
DE0006968001

WKN Progress-Werk Oberkirch-Aktie:
696800

Ticker-Symbol Progress-Werk Oberkirch-Aktie:
PWO

Kurzprofil Progress-Werk Oberkirch AG:

Die Progress-Werk Oberkirch AG (PWO) (ISIN: DE0006968001, WKN: 696800, Ticker-Symbol: PWO) ist einer der weltweit führenden Entwickler und Hersteller von anspruchsvollen Metallkomponenten und Systemen in Leichtbauweise für Sicherheit und Komfort im Automobil. Im Laufe ihrer 95-jährigen Geschichte seit der Unternehmensgründung im Jahre 1919 hat die Gesellschaft ein einzigartiges Know-how in der Umformung und Verbindung von Metallen aufgebaut. Der deutsche Standort Oberkirch zählt heute über 1.500 Mitarbeiter. Mit weiteren Standorten in Kanada, der Tschechischen Republik, China und Mexiko ist der Konzern global vertreten und beschäftigt weltweit ca. 3.100 Mitarbeiter.

PWO ist Partner der globalen Automobilindustrie für Entwicklung und Produktion innovativer Produkte in den Bereichen Mechanische Komponenten für Elektrik und Elektronik, Sicherheitskomponenten für Airbag, Sitz und Lenkung sowie Komponenten und Subsysteme für Karosserie und Fahrwerk. (10.08.2018/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
30.10.18 , dpa-AFX
DGAP-News: Progress-Werk Oberkirch AG: PWO [...]
Progress-Werk Oberkirch AG: PWO veröffentlicht Ergebnis des dritten Quartals und des Neunmonatszeitraums 2018 ...
23.10.18 , LBBW
Progress-Werk Oberkirch: Rückläufige Kundenabrufe [...]
Stuttgart (www.aktiencheck.de) - Progress-Werk Oberkirch-Aktienanalyse von Analyst Frank Biller von der LBBW: Frank ...
19.10.18 , dpa-AFX
DGAP-Adhoc: Progress-Werk Oberkirch AG: Absat [...]
Progress-Werk Oberkirch AG: Absatzschwäche der Automobilhersteller belastet PWO ^ DGAP-Ad-hoc: Progress-Werk ...