Suchen
Login
Anzeige:
Do, 22. Oktober 2020, 2:34 Uhr

Merck KGaA

WKN: 659990 / ISIN: DE0006599905

Merck: Impulse vom Kapitalmarkt erwartet - Aktienanalyse


11.09.20 10:45
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Merck-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Michael Schröder vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie des Spezialchemie- und Pharmakonzerns Merck KGaA (ISIN: DE0006599905, WKN: 659990, Ticker-Symbol: MRK, Nasdaq OTC-Symbol: MKGAF) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Die Aktie von Merck KGaA könnte kurzfristig in den Fokus rücken. Der Pharma- und Spezialchemiekonzern werde am kommenden Mittwoch (16. September) einen virtuellen Kapitalmarkttag abhalten. Die Bank of America (BofA) rate vor der Veranstaltung zum Kauf und habe das Kursziel hochgesetzt.

Merck-Vorstand Stefan Oschmann und sein Finanzchef Marcus Kuhnert würden auf dem Kapitalmarkttag einen Überblick über die neuesten Entwicklungen und Zukunftspläne von Merck geben. Der Schwerpunkt dürfte dabei auf den Bereichen Medikamentenfertigung - hier würden die Darmstädter die Pharmaindustrie vor allem mit Vorprodukten für die Produktion beliefern - sowie Halbleiter- und Prozesslösungen - hier verkaufe der Konzern unter anderem Chemikalien für die Herstellung von Wafern.

Die BofA habe die DAX-Aktie vor der Veranstaltung von "neutral" auf "buy" hochgestuft und das Kursziel von 125 auf 140 Euro angehoben. Der Kapitalmarkttag dürfte eine bessere Sicht in die Zukunft ermöglichen, so die Experten. Weitere Analystenstimmen könnten im Vorfeld und Nachgang der Veranstaltung kommen - und der Aktie frische Impulse liefern.

Operativ sei Merck auch im laufenden Jahr bisher recht gut unterwegs. Das zeige sich auch im Kursverlauf. Die Aktie nehme Kurs auf das Jahreshoch aus dem Februar bei 124,40 Euro. Mit den passenden Impulsen vom Kapitalmarkt könnte diese Marke in den kommenden Wochen nach oben geschraubt werden.

Aufgrund der breiten Aufstellung in vielen zukunftsträchtigen Märkten eignet sich die Merck-Aktie hervorragend als langfristige Depotbeimischung, so Michael Schröder von "Der Aktionär". (Analyse vom 11.09.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen/ genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Börsenplätze Merck-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Merck-Aktie:
120,80 EUR +0,50% (11.09.2020, 10:35)

Tradegate-Aktienkurs Merck-Aktie:
120,45 EUR +0,79% (11.09.2020, 10:50)

ISIN Merck-Aktie:
DE0006599905

WKN Merck-Aktie:
659990

Ticker-Symbol Merck-Aktie:
MRK

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Merck-Aktie:
MKGAF

Kurzprofil Merck KGaA:

Merck KGaA ("Merck Gruppe") (ISIN: DE0006599905, WKN: 659990, Ticker-Symbol: MRK, Nasdaq OTC-Symbol: MKGAF), ein langfristig orientiertes Wissenschafts- und Technologieunternehmen in mehrheitlichem Familienbesitz, ist in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials tätig. Rund 52.000 Mitarbeiter arbeiten daran, im Leben von Millionen von Menschen täglich einen entscheidenden Unterschied für eine lebenswertere Zukunft zu machen. In Mercks Unternehmensgeschichte von mehr als 350 Jahren waren und werden Menschen immer im Mittelpunkt stehen. Von der Entwicklung präziser Technologien zur Genom-Editierung über die Entdeckung einzigartiger Wege zur Behandlung von Krankheiten bis zur Bereitstellung von Anwendungen für intelligente Geräte - Merck ist überall. 2018 erwirtschaftete Merck in 66 Ländern einen Umsatz von 14,8 Milliarden Euro.

Wissenschaftliche Forschung und verantwortungsvolles Unternehmertum sind für den technologischen und wissenschaftlichen Fortschritt von Merck entscheidend. Dieser Grundsatz gilt seit der Gründung 1668. Die Gründerfamilie ist bis heute Mehrheitseigentümer des börsennotierten Konzerns. Merck hält die globalen Rechte am Namen und der Marke Merck. Die einzigen Ausnahmen sind die USA und Kanada, wo die Unternehmensbereiche von Merck als EMD Serono, MilliporeSigma und EMD Performance Materials auftreten. (11.09.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
21.10.20 , MORGAN STANLEY
Morgan Stanley belässt Merck KGaA auf 'Equal-we [...]
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Merck KGaA auf "Equal-weight" mit einem ...
21.10.20 , BERNSTEIN RESEARCH
Nachrichten zu Keytruda von Merck KGaA positiv [...]
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat Merck KGaA auf "Market-Perform" belassen ...
20.10.20 , dpa-AFX
AKTIEN IM FOKUS: Rekordhochs nach Optimismus [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein weiteres sehr starkes Quartal und erneut angehobene Jahresziele haben am Dienstag den ...