Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 18. Januar 2021, 2:23 Uhr

Intershop Communications

WKN: A25421 / ISIN: DE000A254211

Intershop: Cloud-Strategie trägt erste Früchte - Aktienanalyse


04.05.20 15:30
Der Anlegerbrief

Krefeld (www.aktiencheck.de) - Intershop-Aktienanalyse von "Der Anlegerbrief":

Die Experten von "Der Anlegerbrief" nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Intershop Communications AG (ISIN: DE000A254211, WKN: A25421, Ticker-Symbol: ISHA, Nasdaq OTC-Symbol: ITSHF) unter die Lupe.

Seit Wochen würden die Menschen rund um den Globus wegen vielfältiger Kontakt- und Ausgangssperren zu Hause sitzen. Eine Branche, die davon profitieren dürfte, sei der Internet-Handel. Doch dieser könne auch nur erfolgreich sein, wenn er den Kunden ein gewisses Verkaufserlebnis biete und trotzdem effizient bleibe. Einer, der dazu beitragen wolle, sei die in Jena beheimatete Intershop Communications.

Nach unserer letzten Analyse vor gut zwei Jahren lohnt nun ein Blick darauf, wie das Unternehmen seinen damals angekündigten Strategiewechsel umsetzen konnte, so die Experten von "Der Anlegerbrief". Noch sei das Geschäft mit Software-Lizenzen für E-Commerce-Portale bestimmend. Doch wolle die Firma in der Cloud wachsen, allem voran durch sog. Software as a Service - kurz SaaS. Softwareanbieter, die früher ihre Produkte direkt verkauft hätten, würden diese nun in der Cloud vermieten und könnten damit weitaus berechenbarer Umsätze generieren. Diesen Weg gehe auch Intershop. So habe das Unternehmen für das erste Quartal einen Umsatzanstieg um 15% auf 8,4 Mio. Euro verzeichnen können. Der Cloud-Bereich habe dabei einen Zuwachs um 19% auf 1,7 Mio. Euro erreicht. Klinge wenig, doch gerade der Auftragseingang zeige hier die neue Wachstumsdynamik. Denn dieser habe sich im Cloud-Bereich um satte 212% auf 4 Mio. Euro erhöht.

Damit könnte endlich das eintreten, worauf Anleger schon lange warten würden: die Rückkehr in die Profitabilität. Der bisherige Weg sei steinig und von vielen Rückschlägen belastet gewesen. So hätten bspw. im Dezember letzten Jahres die Aktionäre zum Ausgleich von massiven Verlusten und Wertminderungen bei Tochterfirmen einem Kapitalschnitt von 3 zu 1 zugestimmt. Dass Intershop überhaupt noch existiere, verdanke man wohl hauptsächlich den beiden Ankeraktionären Shareholder Value Beteiligungen und Shareholder Value Management, die zusammen auf 29,4% kommen würden und der Firma schon öfter mit Geldspritzen geholfen hätten. Dennoch scheine die Cloud-Strategie trotz aller Risiken langsam Früchte zu tragen.

Angesichts der dünnen Finanzdecke bleibe Intershop ein sehr spekulatives Investment. Die Erfolge in der Cloud würden aber zusehends die Aktie beflügeln, die mit einer Bewertung zum lediglich 1,3-fachen Umsatz weiteres Potenzial nach oben habe.

Nach den jüngsten Kursaufschlägen rechnen die Experten von "Der Anlegerbrief" zwar erst einmal mit einer Konsolidierung, könnten sich aber dann eine Anfangsposition im Bereich um 2,50 Euro vorstellen. (Ausgabe 17 vom 02.05.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Intershop-Aktie:

Börse Stuttgart-Aktienkurs Intershop-Aktie:
3,38 EUR +0,60% (04.05.2020, 15:00)

Tradegate-Aktienkurs Intershop-Aktie:
3,46 EUR +6,79% (04.05.2020, 15:18)

ISIN Intershop-Aktie:
DE000A254211

WKN Intershop-Aktie:
A25421

Ticker-Symbol Intershop-Aktie:
ISHA

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Intershop-Aktie:
ITSHF

Kurzprofil Intershop Communications AG:

Die Intershop Communications AG (ISIN: DE000A254211, WKN: A25421, Ticker-Symbol: ISHA, Nasdaq OTC-Symbol: ITSHF) (gegründet 1992) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen, inklusive des Online-Marketings. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 500 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Bosch, Deutsche Telekom und Baur. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China. Weitere Informationen über Intershop erhalten Sie im Internet unter www.intershop.de (04.05.2020/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
12.01.21 , dpa-AFX
DGAP-News: Vorstandswechsel bei der Intershop C [...]
Vorstandswechsel bei der Intershop Communications AG ^ DGAP-News: Intershop Communications AG / Schlagwort(e): ...
22.10.20 , dpa-AFX
DGAP-News: Intershop Communications AG erzielt [...]
Intershop Communications AG erzielt positives Ergebnis und bleibt auf Wachstumskurs im Cloud-Geschäft ...
05.10.20 , dpa-AFX
DGAP-DD: Intershop Communications AG (deutsch)
DGAP-DD: Intershop Communications AG deutsch ^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte ...