Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 17. Juli 2019, 22:52 Uhr

Open-End Turbo Optionsschein auf Gold [Goldman Sachs]

WKN: GA7M2S / ISIN: DE000GA7M2S8

Gold – US-Notenbank unter Zugzwang


19.06.19 14:55
Feingold-Research

Der Goldpreis stieg am vergangenen Freitag auf ein 14-Monatshoch von knapp 1.360 US-Dollar je Feinunze. Zu Wochenbeginn hat Gold fast schon 25 Dollar abgeben müssen, bevor es im Wochenverlauf wieder in der Tendenz anstieg. Das Risiko von Gewinnmitnahmen und einer Preiskorrektur hat aus Sicht der Commerzbank zuletzt stark zugenommen. Denn auch der vorherige Preisauftrieb sei stark spekulativ übertrieben gewesen, hieß es in einem Kommentar von Montag. Wir sind seit Jahresbeginn positiv für das Edelmetall gestimmt und würden Kursschwäche zum Nachkaufen nutzen. Daher empfehlen wir die Turbos PR2EYP der BNP Paribas mit Hebel 3 oder GA7M2S mit Hebel 5. Anleger mit langem Horizont können hier bei Ophirum auch in physisches Gold investieren – als Baren oder in meinGolddepot


Der Vermögensverwalter Wisdom Tree bleibt mit Blick auf die weitere Goldpreisentwicklung optimistisch. „Der Goldpreis wird durch einige Faktoren beeinflusst. Einer davon sind die Renditen amerikanischer Staatsanleihen. Da weitere Zinserhöhungen der Fed nicht zu erwarten sind, ist das schon einmal positiv für Gold,“ sagte Analyst Nitesh Shah in einem Gespräch mit der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.


Die Zinslandschaft sorgt dafür, dass Shah zuletzt sogar noch zuversichtlicher wurde. „Wir haben unsere Zinsprognose nicht geändert, aber ein Eskalieren der Handelskonflikte könnte die US-Notenbank in Zugzwang bringen. Zusammen mit verstärkten Unruhen im Nahen Osten könnte das die Nachfrage nach Gold als sicherem Hafen steigen lassen. Wenn dann wieder spekulative Positionen aufgebaut werden, könnte der Preis auch über 1.450 Dollar je Unze steigen.“



5-Jahres-Chart Gold, Quelle: Bloomberg Finance L.P.


Quelle: Vontobel, eigene



powered by stock-world.de

DAX-Rally – (k)ein Grund für Binsenweisheiten
Politische Streitereien um Zölle oder Posten, Sorgen um die Weltkonjunktur, zunehmende Gängelung ...
Daimler, BASF oder Bayer – auch im Urlaub Ruhe [...]
Selbstentscheider bewahren Ruhe in unsicheren Zeiten- das zeigt eine Umfrage des Deutschen Derivate ...
Apple – 31 Prozent mit diesem Schein
Die Apple-Aktie stürmte in den vergangenen Wochen nach oben. Doch der jüngste Aufwärtsritt ...
PayPal, Square, Wirecard – Zahlungsdienstleister im [...]
Während europäische Banken seit der Krise vor über 10 Jahren noch immer zu kämpfen ...
16.07.19 , Feingold-Research
Starbucks – kein kalter Kaffee
Die US Amerikanische Kaffeehauskette Starbucks weist weiterhin ein starkes globales Wachstum auf. Trotz ...

 
Werte im Artikel
30,61 plus
+4,19%
1.426 plus
+1,48%
19.06.19 , Feingold-Research
Gold – US-Notenbank unter Zugzwang
Der Goldpreis stieg am vergangenen Freitag auf ein 14-Monatshoch von knapp 1.360 US-Dollar je Feinunze. ...